Computing Centre
This page is available only in German.
Sophos Antivirus für Studenten und Mitarbeiter

Sophos für Windows 

 Das DVZ bietet Studenten und Mitarbeitern der HS-Fulda die Möglichkeit Sophos Anti Virus sowohl an der HS-Fulda, als auch zu Hause zu nutzen.
 
 Mit Sophos Anti Virus können Sie Ihren PC an der HS-Fulda oder zu Hause oder Ihr Notebook im WLAN der FH-Fulda automatisch mit dem aktuellsten Virenschutz versehen. Das Update mit neuen Virenerkennungsdateien funktioniert nur mit der Konfigurationsdatei automatisch sowohl im FH-Netz, als auch außerhalb der HS im Internet. Die Konfigurationsdatei enthält die Zugriffsdaten für die Sophos-Server, die zum Aktualisieren notwendig sind.

Installationsanleitung für Windows:

Vor der Installation von SophosAntiVirus muss unbedingt Antiviren-Software anderer Hersteller deinstalliert werden.

1. SophosAntiVirus herunterladen

Download ist nur im Netz der HS Fulda möglich
 SophosAntiVirus 10 für Windows XP/2003/Vista/7/2008 
 

2. Wenn Sie Windows Vista benutzen deaktivieren Sie die Benutzerkontenkontrolle.

Darauf können Sie über Start|Systemsteuerung|Benutzerkonten|Benutzerkontenkontrolle ein- oder ausschalten zugreifen. Nach Fertigstellung der Installation sollten Sie sie wieder aktivieren.

3. SophosAntiVirus installieren

     
  • Durch Klick auf Install entpackt sich das Programm nach c:\savxpsa oder an einem von Ihnen gewählten Pfad und startet dann selbständig die Installation.
  • Im Fenster Willkommen beim Sophos Anti Virus Installations-Wizard klicken Sie auf Weiter
  • Auf der Seite Quelle aktualisieren setzen Sie bitte ein Häkchen vor: Ich gebe diese Zugangsdaten später ein.
  • Eventuell werden Sie aufgefordert laufende Programme zu beenden und die Installation neu zu starten, sollten sich diese Programme nicht beenden lassen klicken Sie auf Ingnorieren
  • Im Fenster Sie haben Sophos Anti Virus installiert klicken Sie auf Fertigstellen
  •  

3. Die Konfigurationsdatei herunterladen

diese ermöglicht das Update vom FH-Server oder, wenn dieser nicht erreichbar ist, vom Sophos-Server im Internet.

Nach vollendeter Installation die Konfigurationsdatei herunterladen (Rechtsklick > Ziel speichern unter) und

wenn Sie Windows 2000/XP verwenden, in den Ordner  "SophosProgrammverzeichnis"\AutoUpdate\Config kopieren.
 Wenn Sie Sophos defaultmäßig unter C:\Programme\Sophos installiert haben heißt der Ordner C:\Programme\Sophos\AutoUpdate\Config

wenn Sie Windows Vista/7 verwenden, in den Ordner C:\ProgramData\Sophos\AutoUpdate\Config kopieren. Wenn Sie den Ordner ProgramData nicht sehen können, müssen Sie im Windows Explorer unter Organisieren > Ordner- und Suchoptionen > Ansicht die Option Versteckte Dateien > Alle Dateien und Ordner anzeigen auswählen.
 

Bitte achten Sie darauf, dass die Datei nach dem Speichern immer noch iconnlocal.cfg heißt und nicht auf .txt endet. Wenn sich der Name geändert haben sollte, benennen Sie sie wieder um in iconnlocal.cfg 

Download zur Aktualisierung von SophosAntiVirus ab Version 6.5 im FH-Netz oder vom Sophos-Server im Internet. (Dieser Download ist nur im Netz der HS-Fulda möglich, die Aktualisierung von Sophos funktioniert dann auch außerhalb des FH-Netzes.)

Konfigurationsdatei (für Sophos-Updates)
 

4. PC evtl. neustarten bzw. neu anmelden und mit Rechtsklick auf das Sophos Symbol in der Taskleiste und der Menüauswahl Jetzt aktualisieren den Virenscanner auf den neuesten Stand bringen.

 

Web-Schutz aktivieren

Die Version 10.0 von Sophos enthält einen Web-Schutz. Sophos führt eine Liste mit Internet-Adressen, die viral sind, also eine Bedrohung für den PC und die Nutzerdaten darstellen. Diese werden automatisch blockiert. Was passiert, wenn man im Browser auf eine solche Seite geht, sieht man, wenn man die Sophos Testseite anklickt. Bitte testen Sie mit diesem Link:

http://www.sophostest.com/malware 

Sollte, wenn Sie diesen Link anklicken, nicht eine Warnmeldung von Sophos angezeigt werden und die Seite blockiert werden, dann haben Sie wahrscheinlich den Web-Schutz nicht aktiviert. Sie können dies tun, indem Sie im Sophos-Programm unter Konfigurieren > Antivirus > Web-Schutz  "Zugriff auf schädliche Websites sperren" einschalten, die Einstellung für die Download-Scans sollte "Wie On-Access-Scans" sein.

Dokumentationen und Handbücher zu SophosAntiVirus finden Sie hier.

Sophos für Android

Sophos hat einen kostenlosen Scanner für Android-Geräte entwickelt, den man im App-Store Google-Play herunterladen kann. Dieser scannt heruntergeladene Apps und Dateien auf Malware. Bitte installieren Sie die Android App "Sophos Mobile Security" auf ihrem Android Smartphone oder Tablet, um die Sicherheit im Hochschulnetz zu erhöhen.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.sophos.smsec&hl=de

http://www.sophos.com/de-de/products/free-tools/sophos-mobile-security-free-edition.aspx 

Anleitung zu Sophos mobile Security