This page is available only in German.

Was ist die DSH?

DSH bedeutet "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang"

Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihren Schulabschluss (Hochschulzugangsberechtigung) nicht in Deutschland gemacht haben, müssen den Nachweis erbringen, dass sie sprachlich befähigt sind, das Fachstudium aufzunehmen. Der Nachweis erfolgt durch das Bestehen der DSH. Aufbau und Inhalt der Prüfung werden in den Besonderen Prüfungsbestimmungen der DSH-Prüfungsordnung beschrieben.

Aus welchen Teilen besteht die Prüfung?

Es gibt eine schriftliche Prüfung (3 1/2 Stunden) und, ca. 10 Tage später, eine mündliche Prüfung (20 Minuten).

Die schriftliche DSH besteht aus 4 Teilen. Für jeden Teil gibt es ein Einzelergebnis (200 oder 100 Punkte).

1. Teil: Hörverständnis (200 P.)
2. Teil: Textproduktion (200 P.)
3. Teil: Leseverständnis (200 P.)
3. Teil: Wissenschaftssprachliche Strukturen (100 P.)

Die mündliche DSH kann nur ablegen, wer den schriftlichen Teil insgesamt mit 57% bestanden hat.
Jeder Prüfling bekommt 10 Minuten Zeit zur Vorbereitung. Dann muss ein Kurzvortrag zu einem vorbereiteten Thema gehalten und ein Dialog mit den Prüferinnen bestritten werden.

Wie kann man sich auf die DSH vorbereiten?

An der Hochschule Fulda werden jedes Semester zwei DSH-Vorbereitungskurse angeboten:

  • DSH-Prüfungstraining (kurzer Intensivkurs zum Trainieren der Prüfungssituation. Er wird nicht zu jeder DSH-Prüfung angeboten) 

In dem DSH-Prüfungstraining werden die Prüfungsteile vorgestellt und simuliert. Der Kurs ist für TeilnehmerInnen mit Oberstufenkenntnissen, die die Struktur und Form der Prüfung kennen lernen möchten.  

Der Intensivkurs ist für Teilnehmer/innen mit Kenntnissen auf Niveau B2 geeignet. Niveau B2 muss also nachgewiesen werden. Der Kurs umfasst 250 (Sommersemester) oder 300 (Wintersemester) Unterrichtsstunden. Die Anmeldung nimmt das Sekretariat des Fachbereichs Sozial und Kulturwissenschaften entgegen.

Wer muss die DSH ablegen?

Wenn Sie an der Hochschule Fulda in einem deutschsprachigen Studiengang studieren möchten, müssen Sie nachweisen, dass Sie genug Deutsch können, um das Studium zu bewältigen. Sie müssen aber nicht unbedingt die DSH ablegen.

Hier eine Liste der möglichen Nachweise:

  • DSH-2
  • Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF), TDN 4 in allen Teilen
  • Prüfungsteil Deutsch der Feststellungsprüfung an Studienkollegs
  • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz - Stufe II (DSD II)
  • Zentrale Oberstufenprüfung des Goethe-Instituts (ZOP)
  • Kleines oder Großes Deutsches Sprachdiplom
  • (Hochschulabschluss im Fach Germanistik kann anerkannt werden. Die Möglichkeit der Anerkennung wird jedoch im Einzelfall vom International Office geprüft)

Wenn Sie in einem nicht-deutschsprachigen Studiengang studieren möchten oder nur ein befristetes Teilstudium an der Hochschule Fulda absolvieren möchten, brauchen Sie die DSH oder einen der anderen Nachweise nicht.

Was bedeutet DSH-1, DSH-2 und DSH-3?

Das Ergebnis einer bestandenen DSH kann DSH-1, DSH-2 oder DSH-3 lauten. Das ist abhängig vom schriftlichen und mündlichen Gesamtergebnis:

  • DSH-1 = mindestens 57% in beiden Teilen
  • DSH-2 = mindestens 67% in beiden Teilen
  • DSH-3 = mindestens 82% in beiden Teilen

Wer also, zum Beispiel, 60% in der schriftlichen Prüfung und 80% in der mündlichen Prüfung erreicht hat, bekommt das Ergebnis DSH-1 bescheinigt, denn die schriftliche Prüfung lag unter dem Niveau von DSH-2!

Welches DSH-Ergebnis braucht man für die Immatrikulation?

  • Zur Immatrikulation an der Hochschule Fulda braucht man normalerweise DSH-2. Im Einzelfall erkundigen Sie sich bitte im  International Office.

Wann findet die nächste DSH statt?

Den nächsten Termin ersehen Sie auf der Seite "Anmeldung zur nächsten DSH".

Wie und wann kann man sich anmelden?

  • Ein Anmeldeformular kann heruntergeladen werden, sobald der nächste Termin feststeht. Die Anmeldung muss vollständig ca. zwei Wochen vor dem Prüfungstermin an der Hochschule angekommen sein. Spätere Anmeldungen werden nur in Einzelfällen und nur bei zugelassenen Studienbewerber/inne/n angenommen!

Zusätzlich zu dem Anmeldeformular muss beigefügt werden:

  • Deutschbescheinigung (Kopie) mindestens auf dem Niveau B2, das heißt, eine dieser Bescheinigungen (für externe Teilnehmer):
    • Zentrale Mittelstufprüfung  (ZMP) des Goethe-Instituts
    • Oberstufenprüfung eines anderen Instituts
    • TestDaF mit der Niveaustufe 3 in mindestens drei Teilprüfungen
    • DSH-1 oder DSH-2
    • erfolgreich absolvierter DSH-Intensiv- / DSH-Vorbereitungskurs WICHTIG: zum Zeitpunkt der Anmeldung muss der Kurs erfolgreich beendet sein)
    • andere Bescheinigung über eine bestandene Prüfung mit mindestens dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens

oder

  • eine bedingte Zulassungbescheinigung zum nächsten Semester von der Hochschule Fulda (für angehende Studierende der Hochschule Fulda)

oder 

  • eine Immatrikulationsbescheinigung (für Studierende der Hochschule Fulda)

Wann endet die Bewerbungsfrist zur DSH-Prüfung?

Zur DSH-Prüfung gibt es keine Bewerbungsfrist. Es werden ca. 100 Personen zur Prüfung zugelassen und wenn dieses Zahl erreicht ist, wird das Anmeldeformular von der Homepage genommen und alle weiteren Anmeldungen erhalten eine Absage.

Wie viel kostet die DSH-Teilnahme?

Die Teilnahmegebühr beträgt 110,- €. Diese Gebühr muss vor dem Prüfungstermin bezahlt werden, sonst kann man nicht teilnehmen.

Eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 50,- € bezahlen die Teilnehmer/innen des kostenpflichtigen DSH-Intensivkurses, sowie Studierende der Hochschule Fulda (mit Vorlage der Immatrikulationsbescheinigung).

Weitere Informationen

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an

           Tel.: 0661 / 9640 - 451

           Email: natalia.timper@bitte-loeschen.sk.hs-fulda.de

oder

           Tel.: 0661 / 9640 - 456

           Email: eileen.schaedel@bitte-loeschen.sk.hs-fulda.de