Wirtschaft
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB W » Fachschaft » Gremien
Gremien

Fachschaftsrat (FSR)

Der Fachschaftsrat (FSR) wird oft nur kurz als Fachschaft (was im Prinzip nicht korrekt ist) bezeichnet. Er vertritt die Interessen der Studenten seines Fachbereichs. Die Mitglieder werden jährlich von der Fachschaft (alle Studierenden des Fachbereichs) gewählt. Jeder eingeschriebene Student des Fachbereiches hat hier aktives und passives Wahlrecht. Und denkt dran: WÄHLEN IST WICHTIG! Der FSR führt die laufenden Geschäfte mit finanziellen Mitteln, die er vom AStA gestellt bekommt. Außerdem organisiert er die jeweilige Party des
Fachbereichs. Der FSR ist das Basis Gremium der Studentischen Selbstverwalteten, jedoch lohnt sich hier das Mitmachen besonders, weil man Insider-Infos über den Fachbereich bekommt und es einfach Spaß machen kann!

Studentenparlament (StuPa)

Das StuPa besteht aus bis zu 25 Studierenden verschiedener Fachbereiche. Die genaue Anzahl hängt vom Ausgang der Hochschulwahlen ab, die jährlich im Dezember stattfinden. Das StuPa kann als die legislative Gewalt in der studentischen Selbstverwaltung angesehen werden. Das Präsidium des StuPa besteht aus einem Präsidenten und zwei Vizepräsidenten. Diese sind verantwortlich für die Durchführung der Arbeit des StuPa und leiten die Sitzungen.

Die wichtigsten Aufgaben sind: - Festlegung der studentischen Semesterbeiträge- Wahl, Entlastung und Abberufung des AStA- Kontrolle des Haushaltes der Studierendenschaft- Wahl der studentischen Vertreter in den Vorstand des Studentenwerkes- Beschluss über die Satzung der Studierendenschaft.

Die Webseite des Stupa findet Ihr unter http://stupa.hs-fulda.org/

Senat

Der Senat ist das zentrale Gremium der Hochschule. Er tritt je nach Aufgabe in unterschiedlichen Besetzungen zusammen. Als Arbeitsgremium existiert ein "kleiner Senat", in dem die Professoren die Mehrheit an Stimmen besitzen. Bei Grundsatzfragen wird ein erweiterter Senat mit drittelparitätischer Mehrheit einberufen. Die Stimmen teilen sich hier zu jeweils drittel Anteilen die Professoren, Mitarbeiter und Studierende.
Aufgaben des kleinen Senates sind Entscheidungen über die Entwicklung der Hochschule, die Verabschiedung der Satzung der Hochschule, Zustimmung zu Studien- und Prüfungsordnungen, die Errichtung neuer Fachbereiche sowie Stellungnahme zu Strukturplänen der Fachbereiche. Den Vorsitz führt der Präsident.

Fachschaftskonfernz (FSK)

Jeder Fachschaftsrat (FSR) sollte nach Möglichkeit 2 seiner Mitglieder in die Fachschaftskonferenz (FSK) entsenden. Die wichtigste Aufgabe der FSK ist der Informationsaustausch zwischen den einzelnen Fachbereichen und dient dem AStA in fraglichen Situation um ein Meinungsbild aus den Fachbereichen zu erhalten. Die FSK ist unter anderem auch für die Koordinierung und Planung von Veranstaltungen verantwortlich.