Bildungskredit und Studienkredit

Studienfinanzierung durch Kredite

Kredite zur Studienfinanzierung bieten sich für jene Studierenden an, die keine Alternative durch andere Finanzierungsmöglichkeiten haben. Man sollte hierauf in so geringem Umfang wie möglich zurückgreifen. Angebote gibt es von staatlicher als auch von privatwirtschaftlicher Seite.

Bildungskredit: staatliches Darlehen

Mit einem Bildungskredit sollen Studierende sowie Schülerinnen und Schüller in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen unterstützt werden. Es handelt sich um einen berfristeten, einkommensunabhänigigen und zinsgünstigen Kredit, der neben oder zusätzlich zu Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) vergeben werden kann. Verantwortlich für die Vergabe der Bildungskredite ist das Bundesverwaltungsamt.

Weitere Informationen zum Bildungskredit allgemein finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie Informationen zur Antragstellung auf der Webseite des Bundesverwaltungsamts.

Studienkredit: privatwirtschaftliches Darlehen

Die Begriffe Studiendarlehen und Studienkredit werden synonym verwendet und stehen für ein Darlehen, das den Lebensunterhalt während des Studiums und/oder eventuell weitere Kosten finanzieren soll. Weiterhin gibt es sogenannte Bildungsfonds, bei denen ebenfalls Kredite unter besonderen Voraussetzungen für die Studienfinanzierung beantragt werden können. Die unterschiedlichen Kredite werden meist von Banken oder anderen Institutionen angeboten. Es lohnt sich also, Preise und Konditionen bei unterschiedlichen Anbietern zu vergleichen, um das passende Angebot zu finden.