Die hessische Film- und Medienakademie

Die hFMA stellt sich vor

Die hessische Film- und Medienakademie (hFMA) wurde im Oktober 2007 gegründet, um im Netzwerkverbund eine Qualitätssteigerung der Lehre, Forschung und Produktion für die Studierenden im Medienbereich zu erreichen.

Sie wird durch den Vorstand und das Präsidium geführt. Als Geschäftsführerin ist Anja Henningsmeyer seit August 2008 tätig.

Die hFMA kooperiert mit 13 Hochschulen in ganz Hessen. Die Mitgliederhochschulen findent Sie am Ende aufgelistet.

Studierende, Professoren und externe Branchenpartner haben mit der hFMA-Geschäftsstelle einen Moderator für weiterführende, über die Grenzen ihrer eigenen Institution hinausgehende Ideen, einen Katalysator, der interdisziplinäre Ansätze zusammenführt und einen Koordinator für übergreifende gemeinsame Projekte.

Die hFMA erweitert ihr Studium durch:

  • zusätzliche, hochschulübergreifende Angebote wie Workshops, Seminare und Projekte
  • Verknüpfung von Lehrangeboten verschiedener Hochschulen, wo es sich strukturell bzw. thematisch anbietet.
  • Präsentation von hessischen Hochschulproduktionen auf Veranstaltungen, Kooperationen mit Festivals etc.
  • Durchführung von themenbezogenen Diskussions-Veranstaltungen, Tagungen, Thementagen etc.
  • Initiation von Kooperationen mit Partnern aus der Branche.

Informationen

Hier auf der Homepage der Hochschule werden ebenfalls stets die neuen Projekte und Entwicklungen im Netzwerk stehen. Sie können auch auf der Website der hFMA vorbeischauen (http://www.hfmakademie.de) und erhalten:

  • Aktuelle News aus der Medienbranche
  • Übersicht über die aktuelle hFMA-Angebote sowie zurückliegende Projekte
  • Job- + Praktikumsangebote + wichtige Termine im Medienbereich (Festivals, Ausstellungen, Produktion..)
  • Projektbörse für Studenten im Studi-Netz

 

Studi-Netz für alle hFMA- Netzwerker

Hier können alle Studierende aus dem hFMA-Hochschul-Netz Gesuche, Aufrufe und Informationen online stellen, um auch mit Studierenden von anderen Hochschulen zusammen an Projekten arbeiten zu können.

Wenn eine tolle Idee für ein Projekt entstanden ist, dann lassen Sie Studierende von anderen Netzwerk-Hochschulen an ihrem Projekt teilnehmen! Die hFMA unterstützt diese Projekte gerne!

Bitte schicken Sie ihre Einträge an folgende Adresse, damit ich wir Sie ins Studi-Netz hochladen kann: HFMA@informatik.hs-fulda.de 

Kann ich als Studierende/r Seminare & Workshops selbst vorschlagen oder frage ich meinen Professor?

Projektideen werden zunächst in der Hochschule konzipiert und anschließend von der Uni aus bei der hFMA eingereicht. Die HS-Fulda hat zwei hFMA- Vorstandsmitglieder:

  1. Prof. Dr. Werner Winzerling
  2. Prof. Dr. Paul Grimm 

Als erster Ansprechpartner fungiert die Email-Adresse HFMA@informatik.hs-fulda.de 

 

Kann mir die hFMA bei der Organisation meines Drehs (Equipment, Location-Suche, Casting) helfen? Oder kann sie mir Kontakte geben?

Im Bereich Forum können Studierende der angeschlossenen Hochschulen (die mit Registercode registriert sind) solche Infos austauschen. Eine 'Kontakt-Börse' (auch für Jobs & Praktika) ist auch vorhanden. Alle der hFMA angeschlossenen Hochschulen können für Frankfurt die Jahresdrehgenehmigung in Anspruch nehmen, die bei info@hfmakademie.de angefragt werden kann.

Was bringt mir die Zusammenarbeit der 13 Unis konkret? Kann ich z.B. als Studierende/r die Studios einer anderen Hochschule benutzen oder an deren Kursen teilnehmen?

Zum einen veranstaltet die hFMA zusätzliche Kurse & Workshops, die in dem Bereich 'Projekte' angekündigt werden. Zum anderen sind manche Kurse an hFMA-Hochschulen auch für Studierende anderer Hochschulen zugänglich (z.B. regelmäßig im Dezember LOM - Lernort Multimedia an der FH Friedberg.) Diese Angebote sind den hFMA-Terminen auf der rechten Seite des Browserfensters zu entnehmen.

Die Nutzung von Equipment anderer Hochschulen ist sehr begrenzt und nur in Einzelfällen möglich, wenn Kapazitäten frei sind.

hFMA-Mitglieder

  • Johann Wolfgang Goethe-Uni Frankfurt
  • Justus-Liebig-Uni Gießen
  • Philipps-Uni Marburg
  • TU Darmstadt
  • HS für Gestaltung Offenbach am Main
  • HS für Musik und darstellende Kunst Frankfurt
  • Kunsthochschule Kassel
  • Städelschule
  • HS Darmstadt
  • HS RheinMain
  • FH Frankfurt
  • FH Gießen-Friedberg
  • HS Fulda

Weitere Inforationen bekommen Sie auch auf der hFMA Website.