Angewandte Informatik (dual)

Informationen für Unternehmen

Studienstart Wintersemester 2020/21

Im dualen Studiengang Angewandte Informatik wechseln sich Studienphasen an der Hochschule mit Praxisphasen im Unternehmen ab. Theorie und Praxis sind eng verzahnt, so dass theoretisches Wissen gleich praktisch im Unternehmenskontext angewendet werden kann.  

Das duale Studium Angewandte Informatik umfasst sechs Semester. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs erreichen die Studierenden den Abschlussgrad "Bachelor of Science".

Zeitenmodell

 Vorlesungszeit

4 Tage Studium an der Hochschule Fulda
ggf. 1 Praxistag im Unternehmen (Vollzeit)*
PrüfungszeitPraxistage im Unternehmen (Vollzeit)
Freistellung für Prüfungstage
Vorlesungsfreie ZeitPraxistage im Unternehmen (Vollzeit)

* wird in Abstimmung mit dem Unternehmen im Studienvertrag festgelegt

Das Abschlusssemester (6. Semester) wird im Rahmen einer berufspraktischen Phase und dem Verfassen der Abschlussarbeit komplett in der Praxis absolviert.

Studienverlauf mit Praxistag* im Unternehmen

Studienverlauf ohne Praxistag im Unternehmen

Vorteile für Ihr Unternehmen

  • Frühzeitige Sicherung von hochqualifizierten, leistungsmotivierten IT-Nachwuchskräften in der Region
  • Produktive und verantwortungsvolle Arbeit der jungen Menschen im Unternehmen bereits im Studium: keine lange Einarbeitungszeit nach dem Studium
  • Starke Verbundenheit der Studierenden bzw. Absolvent*innen mit ihrem Unternehmen
  • Intensive Kontakte zwischen Unternehmen und Hochschule, Vertiefung des Technologie- und Wissenstransfers
  • Enge Verzahnung von Anforderungen in Ihrem Unternehmen mit angewandter Forschung z.B. als Projektarbeit in Lehrveranstaltungen, Abschlussarbeiten oder in kooperativen Forschungsprojekten zur nachhaltigen Stärkung innovativer Lösungen in Ihrem Geschäftsumfeld
  • Auch geeignet für Nachwuchskräfte mit bereits abgeschlossener Berufsausbildung, die ein Studium absolvieren möchten (der Nachwuchs bleibt dem Unternehmen erhalten).

FAQ für Praxispartner

Welche Voraussetzungen müssen duale Praxispartner erfüllen?

Folgende Voraussetzungen sollten erfüllt sein, um Praxispartner im dualen Studium Angewandte Informatik zu werden:

  • Fachlicher Bezug: Das Unternehmen sollte Informatikaufgaben in relevantem Umfang haben, damit es auch inhaltlich Sinn macht einen dual Studierenden für Angewandte Informatik im Unternehmen auszubilden.
  • Fachbetreuung: Gewährleistung einer qualifizierten Fachbetreuung, die die dual Studierenden begleitet und mit der Hochschule in Kontakt steht. Empfehlenswert ist ein akademischer Hintergrund, um eine möglichst gute Betreuung der Praxismodule und während der Bachelorarbeit zu ermöglichen.
  • Arbeitsplatz: eingerichteter Arbeitsplatz in den Praxisphasen und ggf. am Praxistag
  • Vergütung: Einplanung von Mitteln für die Vergütung der Studierenden sowie den Unternehmensbeitrag für die Hochschule
  • Kooperation mit der Hochschule: jeder Praxispartner kann eine Person in den Praxisbeirat entsenden, der mindestens einmal im Jahr tagt

Welche Kosten entstehen für das Unternehmen?

Für eine entsendete Student*in erhebt die Hochschule über das gesamte Studium einen Beitrag von 2.300 Euro (zahlbar im 1. und 3. Semester jeweils je 1.150 Euro). Die Praxispartner erhalten hierfür in den jeweiligen Semestern eine Rechnung.

Zusätzlich hierzu erhält der dual Studierende eine monatliche Ausbildungsvergütung. Als Richtwert kann man sich den aktuellen BAföG-Höchstsatz anschauen. Dieser liegt aktuell bei 853 Euro (Stand: WiSe19/20). Die meisten Unternehmen vereinbaren zudem eine Staffelung nach Studienjahren, so dass der Betrag pro Jahr steigt.

Ebenso entstehen Kosten für die Studierenden selbst. Diese müssen semesterweise für die Rückmeldung an der Hochschule einen Betrag von circa 290 Euro entrichten. Inkludiert ist hier das sogenannte Semesterticket, mit dem man in ganz Hessen kostenlos den Regionalverkehr nutzen kann. Dies ist aber keine Besonderheit für dual Studierende, sondern für alle Studierenden üblich. Einige Unternehmen  erstatten den Studierenden den Semesterbeitrag.

Welche Schritte sind erforderlich um Praxispartner im dualen Studium Angewandte Informatik zu werden?

  1. Kontakt mit der Hochschule Fulda aufnehmen, um die Eignung als Praxisstelle abzustimmen.
  2. Kooperationsvertrag mit der Hochschule Fulda unterzeichnen
  3. Anschließend können Studierende rekrutiert und Studienverträge abgeschlossen werden. Die Hochschule stellt hierfür einen Mustervertrag zur Verfügung.

Wo kann man als Unternehmen in der Region Fulda und Umgebung Stellenausschreibungen zum dualen Studium platzieren?

Neben den gängigen Online-Plattformen der Region verfügt eine Reihe von Schulen, insbesondere berufliche Schulen, über ein Karriereportal für die Bereiche Ausbildung und duales Studium:

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Stelle kostenfrei bei der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit zu platzieren unter:  www.arbeitsagentur.de > e-Service > „Stellenmeldung online"

Wann sind die Studierendem im Unternehmen und wann an der Hochschule?

Die Zeiten an der Hochschule und in der Praxis wechseln sich ab und sind im Studienzeitplan festgelegt. Legt das Unternehmen einen Praxistag fest, so sind die Studierenden auch während der Vorlesungszeit einen Tag pro Woche im Unternehmen.

Vorlesungszeit4 Tage Studium an der Hochschule Fulda
ggf. 1 Praxistag im Unternehmen (Vollzeit)*
PrüfungszeitPraxistage im Unternehmen (Vollzeit)
Freistellung für Prüfungstage
Vorlesungsfreie ZeitPraxistage im Unternehmen (Vollzeit)

*wird im Studienvertrag festgelegt

Das Abschlusssemester wird im Rahmen einer berufspraktischen Phase und dem Verfassen der Abschlussarbeit komplett im Unternehmen absolviert.

Wann findet der Praxistag statt?

Aus organisatorischen Gründen wird dieser Tag von der Hochschule vorgegeben und kann sich semesterweise auch ändern.

Gibt es eine Anwesenheitskontrolle während der Studienphase?

Während der Studienphase wird es keine direkte Anwesenheitskontrolle und Meldung an das Unternehmen geben, falls Studierende nicht anwesend sind. Die Anwesenheit der Studierenden wird jedoch im sogenannten „Studienbuch“ von den Lehrenden quittiert. Das Studienbuch erhalten die Studierenden zu Beginn ihres Studiums. So können sie selbst ihren Studienverlauf besser planen und ihre Anwesenheit an der Hochschule für das Unternehmen dokumentieren.

Ansprechpartnerin

Beate Glaser

Praxisreferentin

Kontakt

Beate Glaser

Praxisreferentin

+49 661 9640-3012
+49 661 9640-3009
Gebäude 43, Raum 111
Sprechzeiten
Nach Vereinbarung per E-Mail und siehe Kurs in moodle (eLearning). …
Profil

Praxispartner werden?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich von den Vorteilen einer dualen Partnerschaft für Angewandte Informatik überzeugen.

dual(at)informatik.hs-fulda.de 

Partnernetz duales IT-Studium

Als wichtiger Pfeiler für die weitere Zusammenarbeit entsteht ein regionales "Partnernetz duales IT-Studium", in dem sich Unternehmen, Institutionen, Hochschule und berufsbildende Schulen vernetzen. 

Jetzt registrieren!