Angewandte Informatik

Um was geht's?

Der viersemestrige Masterstudiengang vertieft die mathematischen, technisch-informatischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnisse, die Sie bereits während eines Bachelorstudiengangs erworben haben. Sie wählen eine der drei Vertiefungen: 

  • Integrated Networking: Konzeption, Entwicklung und Einsatz komplexer technischer Systeme auf dem interdisziplinären Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnik
  • Medieninformatik: Design und Implementierung interaktiver Systeme mit multimodalen Ein- und Ausgabeschnittstellen 
  • Wirtschaftsinformatik: Komplexe, praktische Fragestellungen betriebswirtschaftlicher Anwendungen

Für wen ist das was?

Der Studiengang richtet sich an Bachelor-Absolventinnen und Absolventen eines Informatik- oder informatiknahen Studiengangs.

Ihr Profil

Persönliche Voraussetzungen

  • Sie möchten sich in einem der drei Vertiefungsgebiete spezialisieren.
  • Sie wollen Ihre methodischen und technisch-informatischen Kenntnisse ausbauen und wollen anhand wissenschaftlicher Aufgabenstellungen innovative Lösungen entwickeln.
  • Sie möchten gerne in Forschungsprojekten tätig sein.
  • Sie streben nach erfolgreichem Abschluss eine Promotion an.
  • Sie arbeiten gerne im Team arbeiten und bringen gute Englischkenntnisse mit.

Fachliche Voraussetzungen

  • erster berufsqualifizierender Abschluss (z.B. Bachelor) in Informatik oder einer verwandten Fachrichtung
  • gute Deutschkenntnisse
    Internationale Studierende benötigen zum Zeitpunkt der Bewerbung Deutschkenntnisse mit dem Niveau B1/B2 (DSH 1), zur Immatrikulation DSH 2/C1.
  • Gesamtnote von 2,5

    Unser Angebot

    Am Fachbereich

    • Kleine Gruppen bei Seminaren, Übungen und Praktika
    • Modernste technische Ausstattung
    • Persönlich ansprechbare Professorinnen und Professoren
    • Fester Ansprechpartner bei allen das Studium betreffenden Fragen
    • Studierendenvertretung (Fachschaftsrat)

    An der Hochschule Fulda

    • Campushochschule mit kurzen Wegen
    • Internationale Kontakte
    • Hochwertiges Essensangebot der Mensa
    • Breites, kostenfreies Sprachlernangebot
    • Umfangreicher Hochschulsport
    • Vielfältiges studentisches Leben (Partys, Kunst und Kultur, AStA)

    Wie läuft das Studium ab?

    Der Masterstudiengang Angewandte Informatik gliedert sich in drei Studiensemester und ein Abschlusssemester, in dem die Masterarbeit erstellt wird. Sie erlangen ein breites und fundiertes Fach- und Spezialwissen und lernen die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Technologien und Lösungsansätzen kennen. Hierbei wird ihnen die Fähigkeit vermittelt, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse zu erarbeiten und anzuwenden.
    In allen Phasen des Studiums werden die Lehrveranstaltungen durch Laborübungen, Praktika und Projektarbeiten ergänzt. Zusätzlich dazu gibt es in Zusammenarbeit mit der Praxis angebotene Lehrveranstaltungen, so dass die Theorie auch gleich in der Praxis angewandt werden kann. 

    Ablauf nach neuer PO, ab 01.09.2013

    Ablauf nach alter PO, gültig bis 31.08.2013

    Vertiefung Integrated Networking

    Fachliches Profil

    Die Vertiefung Integrated Networking soll die Studierende befähigen, komplexe technische Systeme auf dem interdisziplinären Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnik, einschließlich drahtlose und mobile Kommunikation, zu konzipieren, zu entwickeln und einzusetzen. Die Studierenden sollen insbesondere mit den Herausforderungen vertraut werden, mit denen sie bei der Konzeption und Entwicklung sowie bei der Realisierung von verteilten multimedialen Systemen und Internetanwendungen konfrontiert werden.

    Hierzu zählt etwa das Wissen über die technischen Möglichkeiten der Integration unterschiedlicher Netztechnologien sowie über den Einsatz des Internet-Protokolls (IP) – und somit auch des Internet – für die Übermittlung verschiedener Informationsarten (Daten, Sprache, Video). Dies umfasst sowohl die technischen Konzepte von Hardware und Software, methodische Verfahren zur Entwicklung von verteilten und multimedialen Anwendungen, die Netzwerksicherheit, als auch die Kenntnisse der betriebswirtschaftlichen Sachverhalte sowie der sozialen und arbeitswissenschaftlichen Bedingungen für den Einsatz von vernetzten Multimedia-Systemen.

    Wahlpflichtmodule

    Praxis- und Forschungsbezug

    Um den modernen und sich ständig ändernden Anforderungen der Praxis besser gerecht zu werden, besteht als Ergänzung zum vermittelten theoretischen Wissen eine Kooperation mit dem Netzwerkhersteller Cisco. Der Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda bietet im Rahmen der Bildungsoffensive von Cisco eine sog. „Lokale Cisco-Akademie“ an. Über diese Verbindung haben die Studierenden als Ergänzung die Möglichkeit, die Zertifikate CCNA (Cisco Certified Network Administrator) und CCNP (Cisco Certified Network Professional) zu erwerben, die in der Praxis eine hohe Anerkennung genießen.

    Da die wissenschaftliche Ausbildung auf dem Gebiet Telekommunikation als Teilbereich der Informatik an der Hochschule Fulda eine lange Tradition besitzt (1984 hat der Fachbereich Angewandte Informatik diese Vertiefung als erste Fachhochschule in Deutschland eingeführt), existiert eine große Erfahrung, die sich in vielen Projekten und Seminaren niedergeschlagen hat, aber auch dadurch, dass Absolventen des Fachbereichs heute in Positionen des Top-Managements renommierter Firmen arbeiten. Aus diesen Verbindungen ergeben sich auch Möglichkeiten, die Forschungsaktivitäten auf dem zukunftsträchtigen Gebiet Integrated Networking  zu intensivieren.

    Vertiefung Medieninformatik

    Fachliches Profil

    Im Zentrum der Vertiefung Medieninformatik steht die Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse über Design und Implementierung interaktiver Systeme, welche in der Lage sind, multimodale Ein- und Ausgabedaten sinnvoll zu fusionieren und so die Mensch-Maschine-Interaktion dem Vorbild der menschlichen Kommunikation schrittweise anzunähern.

    Zielsetzung der Vertiefung Medieninformatik ist es technische Systeme zu entwickeln, deren primäre Benutzerinteraktion neue Formen der multimodalen Kommunikation nutzen. Die Absolventen kennen die aktuellen Methoden der Signalverarbeitung und Mustererkennung, verstehen deren zugrundeliegenden theoretischen Konzepte, und sind in der Lage, diese Konzepte zu erweitern und in eigenen Neuentwicklungen zu verwenden. Sie haben fundierte Kenntnisse in der Theorie des benutzerzentrierten Entwurfs digitaler Systeme sowie im Bereich der Entwicklung grafisch interaktive Systeme erworben.

    Wahlpflichtmodul

    Mit dem Masterstudiengang Medieninformatik wird auf zentrale Neuerungen der Informationstechnologie der letzten Jahre reagiert. Durch die zunehmende Diversifizierung des Systems Computer in eine Vielzahl unterschiedlicher Systeme wird es notwendig, neue Formen der Mensch-Maschine Kommunikation in der Informatikausbildung zu vermitteln.

    Vertiefung Wirtschaftsinformatik

    Fachliches Profil

    Der Studiengang richtet sich an Studierende, die einen Bachelor-Studiengang der Informatik oder der Wirtschaftsinformatik mit Erfolg absolviert haben und sich weiter im Bereich der Angewandten Informatik qualifizieren wollen, hierbei jedoch ein Augenmerk auf die Wirtschaftsinformatik haben.

    Ein weiteres Ziel besteht hierbei in der Vermittlung von Kompetenzen für die Tätigkeit in höheren Managementpositionen.
    Neben einer Reihe formaler, mathematischer und technologischer Grundlagenmodule, in denen die Studierende Grundlagen-  und informatiknahe Kompetenzen erwerben, werden weiterhin betriebswirtschaftliche Kernkompetenzen (u.a. strategische Unternehmensführung, Finanzmanagement), betriebswirtschaftliche Anwendungen und quantitative Methoden, Prozessmanagement und Systemdesign vermittelt.

    Absolventinnen und Absolventen sollen in der Lage sein, komplexe, praktische Fragestellungen der Wirtschaftsinformatik theoretisch fundiert zu lösen und für höhere Managementpositionen qualifiziert werden.

    Wahlpflichtmodule

    Was kommt danach?

    Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind in nahezu allen Branchen und Unternehmensgrößen sowie in der öffentlichen Verwaltung tätig. Zudem bietet das Studium exzellente Voraussetzungen zur Gründung eines eigenen Unternehmens. Sie nehmen hierbei berufliche Positionen in Fachabteilungen wie IT, Organisation, Entwicklung, Strategie, Controlling oder Marketing wahr und sind prädestiniert, in Führungspositionen aufzusteigen. Sie werden in hohem Maße auch bei Beratungsunternehmen oder Softwarefirmen nachgefragt. Sie arbeiten an der Weiterentwicklung ihres Fachgebiets mit und können sich durch eine Promotion weiter qualifizieren. 

    Infos zur Bewerbung

    Auf einen Blick

    • Abschluss: Master of Science
    • Regelstudienzeit: 4 Semester
    • Studienbeginn: Sommer- und Wintersemester
    • Sprache: hauptsächlich Deutsch, einige Module werden auf Deutsch oder Englisch angeboten
    • Bewerbungsschluss: 15. Juli / 15. Januar

    Downloads

    Flyer AI MSc

    Ansprechpartnerin

    Birgit Kremer

    Birgit Kremer

    Studiengangkoordinatorin

    Gebäude 43, Raum 102
    Birgit Kremer +49 661 9640-3035
    Sprechzeiten
    Di: 10:00 - 12:00 Uhr; Nach Vereinbarung per E-Mail auch zu anderen Zeiten möglich.

    Studiengangsleitung

    Hans-Ulrich Bühler

    Prof. Dr.

    Hans-Ulrich Bühler

    Angewandte Mathematik, Kryptografie, IT-Sicherheit

    Gebäude 46, Raum 325
    Prof. Dr. Hans-Ulrich Bühler +49 661 9640-325
    Sprechzeiten
    In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung oder per Aushang in System2Teach