Gesundheitstechnik

Um was geht's?

Der Mensch steht im Vordergrund des interdisziplinären Studiengangs. Die Entwicklung von Technik, die gesundheitsförderlich eingesetzt werden kann, ist das Ziel. Inhalte aus Informatik, Elektrotechnik und den Gesundheitswissenschaften werden den Studierenden vermittelt.

Das Finden und Realisieren von innovativen technischen Lösungen zur Unterstützung der Gesundheitsberufe ist ein weiterer wichtiger Aspekt des Studiums. Mit der Kombination von Gesundheit und Technik soll ein gesellschaftlicher Trend aufgegriffen werden: Die zunehmende Bedeutung von gesundheitlichen Themen, die sich mit neuen technischen Innovationen trifft.

Der Schwerpunkt im technischen Bereich liegt dabei im Bereich der Programmierung, Embedded Systems, Webapplikationen, mobile Anwendungen, Datenbanken und Robotik. Darauf aufbauend werden Kompetenzen für Konzeption und Einsatz von gesundheitstechnischen Produkten und Verfahren vermittelt, die die Besonderheiten des Gesundheitsmarktes berücksichtigen. Im gesundheitswissenschaftlichen Bereich liegt neben medizinischem Grundlagenwissen der Schwerpunkt darauf, sich in den Strukturen des Gesundheitswesens zurechtzufinden und die dort geltenden besonderen Ansprüche zu verstehen.

Für wen ist das was?

Sie haben Interesse an gesundheitlichen Themen, sowohl auf individueller als auch auf gesellschaftlicher Ebene. Sie wollen an der Entwicklung technischer Lösungen, die gesundheitsförderlich eingesetzt werden, mitarbeiten. Freude an zwischenmenschlichem Umgang und logischem Denken sollte bei Ihnen vorhanden sein. Fachspezifische Vorkenntnisse benötigen Sie nicht.

Für Beschäftigte aus den Gesundheitsberufen, die ihren Erfahrungsschatz um technische Kenntnisse erweitern, eröffnet der Studiengang neue Perspektiven.

Ihr Profil

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an gesundheitlichen Themen, sowohl auf individueller als auch gesellschaftlicher Ebene
  • Neugierde auf technische Lösungsmöglichkeiten, die gesundheitsförderlich eingesetzt werden
  • Freude an zwischenmenschlichem Umgang und logischem Denken

Fachliche Voraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • Fachspezifische Vorkenntnisse werden nicht benötigt

Unser Angebot

Am Fachbereich

  • Mathematik Vorkurs für leichteren Studieneinstieg
  • Kleine Gruppen bei Seminaren, Übungen und Praktika
  • Modernste technische Ausstattung
  • Persönlich ansprechbare Professorinnen und Professoren
  • Fester Ansprechpartner bei allen das Studium betreffenden Fragen
  • Studierendenvertretung (Fachschaftsrat)

An der Hochschule Fulda

  • Campushochschule mit kurzen Wegen
  • Internationale Kontakte
  • Hochwertiges Essensangebot der Mensa
  • Breites, kostenfreies Sprachlernangebot
  • Umfangreicher Hochschulsport
  • Vielfältiges studentisches Leben (Partys, Kunst und Kultur, AStA)

Wie läuft das Studium ab?

Die ersten vier Semester dienen der Vermittlung von grundlegenden Kompetenzen aus den drei beteiligten Fachgebieten. Ein wesentlicher Bestandteil des Studienangebots ist die Spezialisierung auf einen Studienschwerpunkt ab dem fünften Studiensemester. Je nach Schwerpunkt werden drei bis sechs vertiefende Vorlesungen besucht. Die drei wählbaren Vertiefungsrichtungen sind:

Gesundheitsmanagement

  • Sie lernen die Entwicklung und den Vertrieb von technischen Lösungen im Gesundheitswesen kennen.
  • Marketing, Personalmanagement, organisatorische und qualitative Aspekte im Gesundheitswesen.

Gesundheitsinformatik

  • Bietet Studierenden die Möglichkeit, sich auf die Softwareentwicklung im Rahmen von Gesundheitstechnikprojekten zu spezialisieren.
  • Datenbanken, Quality Assurance aber auch Digitale Bildverarbeitung und Mobile Kommunikation stehen hier im Fokus.

Produktdesign Gesundheitstechnik

  • Haben Sie Interesse an den elektrotechnischen Aspekten des Studiums, dann bietet sich diese Vertiefungsrichtung an.
  • Vertieftes Wissen im Bereich Sensoren sowie Mess- und Regelungstechnik steht hier zur Auswahl.

In allen Phasen des Studiums werden die Lehrveranstaltungen durch Laborübungen, Praktika und Projektarbeiten ergänzt.

Was kommt danach?

Der demografische Wandel und das größer werdende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung werden auch in Zukunft zu einem weiteren Wachstum des Gesundheitsmarktes beitragen.

Die Gesundheitswirtschaft in Deutschland hatte 2016 ca. 5,2 Millionen Beschäftigte und einen Umsatz von mehr als 315 Milliarden Euro im Jahr.

Technische Innovationen in den Bereichen der Diagnostik und Therapie, der Prävention, Pflege und der Physiotherapie werden immer mehr benötigt. Dies eröffnet exzellente Berufsperspektiven für unsere Studierenden, die Experten und Expertinnen auf diesen Gebieten sind. Ziel ist es, die Studierenden zum/zur Produktmanager/-in Gesundheitstechnik zu qualifizieren.

Allein in Deutschland gibt es aktuell 12.000 Unternehmen, die im Bereich der Gesundheitstechnik aktiv sind. Softwareentwicklung, Entwicklung von technischen Lösungen, Unternehmensberatung oder eine Karriere in Lehre und Forschung sind typische Perspektiven unserer Absolventen und Absolventinnen.

Studienplan - Vorlesungen

3. Semester4. Semester
Forschungsmethoden
Kritische Bewertung von Gesundheitstechnologien
Systemtechnik
Medizintechnik
Programmierung
Software Engineering
Projekt
5. Semester6. Semester
Gesundheitsinformation und gemeinsame EntscheidungsfindungUnternehmerisches Denken und Handeln in Gesundheitsmärkten
Projekt
Projekt
Wahlpflichtmodule aus Vertiefungsrichtung
Wahlpflichtmodule aus Vertiefungsrichtung
Die Wahlpflichtmodule der zu wählenden Vertiefungsrichtung umfassen im Summe 30 Credits für beide Semester
7. Semester
Praxisprojekt
Bachelorarbeit

Wahlpflichtmodule aus der jeweiligen Vertiefungsrichtung für das 5. und 6. Studiensemester

Produktdesign Gesundheitstechnik je 5 CreditsGesundheitsinformatik je 5 Credits
Ausgewählte Kapitel der GesundheitstechnikAlgorithmen und Datenstrukturen 1
Praktikum Eingebettete SystemeAlgorithmen und Datenstrukturen 2
EDA (Schaltungen und Platinen)Softwareentwicklung für eingebettete Systeme
Regelungstechnik III - Digitale RegelungenDatenbanken
Praktikum Steuerungs- und RegelungstechnikSoftware Qualität für Gesundheitstechnik
VLSI-DesignDigitale Bildbearbeitung
SensorsMobile Kommunikation
Bussysteme
Gesundheitsmanagement je 10 Credits
Marketing im Gesundheitswesen
Qualitätsmanagementsysteme im Gesundheitswesen
Gestaltung von Gesundheitsorganisationen
Management und Führung von Personen in Gesundheitsorganisationen
Infos zur Bewerbung

Auf einen Blick

  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Art des Studiums: Präsenzstudium
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Sprache: Deutsch
  • Praxisprojekt: 3 Monate
  • Bewerbungsschluss: 15. Juli

Ansprechpartner

Michael Heinz

Michael Heinz

Studiengangkoordinator

Gebäude 43, Raum 102
Michael Heinz +49 661 9640-3242
Sprechzeiten
Nach Voranmeldung per E-Mail jederzeit möglich. Mittwoch 8:30h bis 10:30h (Voranmeldung empfehlenswert).

Studiengangsleitung

Martine Herpers

Prof. Dr.

Martine Herpers

Angewandte Informatik

Gebäude 51, Raum 102
Prof. Dr. Martine Herpers +49 661 9640-9294
Sprechzeiten
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung oder per Aushang in System2Teach