Von Tönen und Zahlen

Was ist eigentlich ein Ton? Und wie kommt der in den Computer? 60 Schülerinnen und Schüler konnten am 8. März von Prof. Dr. Jan-Torsten Milde lernen, wie mit dem PC Musik gemacht werden kann. Unterstützt wurde er dabei tatkräftig und tongewaltig von seiner Assistentin Elisabeth Milde – die zu Beginn gleich mal mit dem Star-Wars-Intro die Richtung vorgab. Fast alle Kinder berichteten, selbst ein Instrument zu spielen. So waren gleich Fachleute unter sich: Was ist ein Oszillogramm, was Frequenz und Amplitude? Und: Was hat das Ganze mit dem Computer zu tun?

Prof. Milde zeigte dem Popmusik-Nachwuchs, wie man „mit Tönen basteln“ kann. Er ermunterte, sich selbst an’s Werk zu machen – und gab Beispiele von „groovy“ (100bpm) bis „Disko“ (Soundeffekt „Hoover“). Als die Kinder schließlich selbst eingesungenes bearbeiten durften, waren auch die letzten überzeugt: Mit „four-on-the-floor“ wird der Hörsaal zum Tanzpalast!

8. März 2017: Prof. Dr. Jan-Torsten Milde: Musizieren mit dem Computer: Wie geht das?

Prof. Dr. Kreiker setzte in seiner Vorlesung am 15. März beim Leben der Besucherinnen und Besucher an: Fast alle der 8- bis 12-jährigen berichteten, dass sie Plattformen wie Facebook und Snapchat nutzen. Doch wie schaffen es diese Programme, aus den riesigen Datenspeichern genau das Gesuchte zu finden? Die Antwort überraschte die Kinder nicht schlecht: Mit Mathematik!

Mit Hilfe eines Experiments erklärte Jörg Kreiker, wie binäres Suchen funktioniert. „Ladys“ und „Boys“ traten gegeneinander an, aus 31 nummerierten und sortierten Bechern genau die Nummer 74 zu finden – und errechneten später, dass man mit nur 20 Versuchen in 1 Million Bechern den richtigen identifizieren kann. Auch das mit Malerkrepp vor dem Hörsaal aufgeklebte Sortiernetz sorgte für Aha-Momente: Hier konnten vier Kinder in einfachen Schritten und für alle nachvollziehbar der Größe nach sortiert werden – und das wollten schließlich alle noch einmal ausprobieren. Prof. Dr. Kreiker konnte die Kinderuni-Studentinnen und -Studenten für’s Lösen mathematischer Probleme begeistern – und erntete dafür zu recht Szenenapplaus.

15. März 2017: Prof. Dr. Jörg Kreiker: Mehr als Programmieren: Vom Suchen und Sortieren in der Informatik

Kontakt

Prof. Dr.

Jörg Kreiker

Studiendekan des Fachbereichs Angewandte Informatik

Programmierung

Gebäude 46 , Raum 138
Prof. Dr.Jörg Kreiker+49 661 9640-331
Sprechzeiten
Nach Vereinbarung per E-Mail und siehe Kurs in moodle (eLearning).

Kontakt

Prof. Dr.

Jan-Torsten Milde

Geschäftsführer KMCI - Zentrumsleitung

Gebäude 43 , Raum 009
Prof. Dr.Jan-Torsten Milde+49 661 9640-332
Sprechzeiten
Nach Vereinbarung per E-Mail und siehe Kurs in moodle (eLearning).

Zur Kinderuniversität

Schon seit 2004 bietet die Hochschule Fulda gemeinsam mit der Kinder-Akademie Fulda Vorlesungsreihen für Kinder an. Lehrende der Hochschule und Experten aus Wirtschaft und Kultur öffnen neugierigem Nachwuchs ein Fenster zur Wissenschaft. Sie berichten von ihrer Forschung, ihren Themen, ihrer Arbeit. Sie vermitteln Spaß am Fragen, wollen Neugier wecken und Hemmschwellen abbauen. Kinder von 8 bis 12 Jahren sind eingeladen, teilzunehmen und nachzuhaken.

Fotos: © Hochschule Fulda

zurück