App für individuelle Fotowünsche gewinnt Ideenwettbewerb

14.02.2019

Freuen sich über ihren Erfolg: Die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Ideenwettbewerbs der Hochschule Fulda. Foto: Nicole Dietzel/Hochschule Fulda

Ein Team aus vier Studentinnen des Fachbereichs Angewandte Informatik überzeugte Jury und Publikum mit der Idee, Fotowünsche an eine weltweite Community zu richten.

Annika Günzel, Anke Federer, Jessica Trümper und Alexandra Bolz haben in diesem Jahr den Ideenwettbewerb der Hochschule Fulda für sich entschieden. Mit ihrem Konzept für eine App, über die sich individuelle Fotowünsche an eine weltweite Community richten lassen, schafften es die vier Studentinnen auf Platz eins im Wettbewerb um die besten Ideen an der Hochschule Fulda. Damit sicherten sie sich ein ein Preisgeld in Höhe von 750 Euro.

PIXOURCE, wie sie die App genannt haben, soll sich an Menschen richten, die nach Fotos von bestimmten Orten oder Dingen suchen und in den üblichen Suchmaschinen nicht fündig werden. Die Studentinnen aus dem Studiengang Digitale Medien entwickelten das Konzept im Rahmen eines Studienseminars und waren so begeistert, dass sie es zum Ideenwettbewerb einreichten.

Auf den mit 500 Euro dotierten Platz zwei schaffte es Simon Dolheimer mit seinem sozialen Marktplatz „Genie“, der sich standortbasiert um die Bedürfnisse seiner Nutzer dreht. Dabei kommt eine Geolocation-Technologie zur Anwendung, damit nur die Angebote der User aus der Umgebung zu sehen sind. Stellt ein Teilnehmender beispielsweise ein Anliegen wie „brauche Milch, bin aber krank“ in das Netzwerk ein, kann ein anderer Teilnehmender aus der Umgebung bestätigen, dass er das Gewünschte bringt.

Der dritte Preis in Höhe von 250 Euro ging an Ekaterini Tzirtlaki. Sie hatte die Idee, gefrorene Biosoße umweltfreundlich und portionierbar verpackt anzubieten, um den Konsumentinnen und Konsumenten eine schnelle und einfache Alternative zu einem frischen Gericht zu bieten. Die Studentin aus dem Fachbereich Oecotrophologie hat dafür verschiedene Geschmacksrichtungen wie Omega3some (rauchige Paprikasoße mit Chiasamen-Öl) oder Tomato Oh-Oh (in Balsamico geröstete Tomaten mit weiteren Zutaten) kreiert.

Die Jury wählte in diesem Jahr aus insgesamt 14 Ideen aus. Acht davon wurde bei der Preisverleihung im Hochschulzentrum Fulda Transfer präsentiert. Der Publikumspreis wurde wie immer per Live-Abstimmung vergeben. Er ging ebenfalls an PIXOURCE. Der Preis: ein Rundflug über die Wasserkuppe.

zurück