Looking for Seagrass in Japan

03.08.2018

Fuldaer Forscher stellen Ihre Arbeit zur automatischen Schätzung von Seegrasvorkommen mittels künstlicher Intelligenz auf der OCEANS Konferenz in Japan vor.

 

Student Gereon Reus vom Fachbereich ET präsentierte am 31. Mai 2018 eine Forschungsarbeit zur automatisierten Schätzung von Seegrasvorkommen in Unterwasseraufnahmen mithilfe von künstlicher Intelligenz auf der OCEANS MTS/IEEE in Kobe (Japan) vor. Dabei wurde Reus bei seiner Reise nach Japan von Doktorand Jonas Jäger mit seinen wissenschaftlichen Erfahrungen unterstützt.

Die OCEANS Konferenz ist eine der bedeutensten Konferenzen im Bereich der Ozeantechnik. Hier treffen sich Forscher aus der gesamten Welt, um sich über neuentwickelte Technologien rund um den Ozean auszustauschen. Die vorgestellten Entwicklungen reichen von modernsten Tauchrobotern bis hin zur Analyse von akustischen oder auch visuellen Daten durch künstliche Intelligenz.

Bei der vorgestellten Arbeit handelt es sich um eine Methode, mit der unter Verwendung von modernsten Deep-Learning Algorithmen die prozentuale Abdeckung von Seegras auf Unterwasserbildern mit einer Genauigkeit von 94,5 % vorhergesagt werden kann. Damit die künstliche Intelligenz trainiert und überprüft werden konnte, wurde zusammen mit Meeresökologen aus Kroatien ein großer Datensatz erstellt, der nun auch allen anderen Forschern auf der Welt zur Verfügung steht.

Die Forschungsarbeit entstand im Rahmen des hochschulinternen geförderten Forschungsprojektes “SeagrassExplorer”.

Folgende Personen waren an der Forschungsarbeit beteiligt:
Prof. Dr. Viviane Wolff (HS Fulda), Prof. Dr. Klaus Fricke-Neuderth (HS Fulda), Prof. Dr. Stewart T. Schultz (Uni Zadar), Dr. Claudia Kruschel (Uni Zadar), Gereon Reus (HS Fulda), Thomas Möller (HS Fulda), Jonas Jäger (HS Fulda) und Julian Hasenauer (HS Fulda).

Weitere Informationen zu aktuellen Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Computer Vision am Fachbereich ET finden Sie HIER.

Studentische Projekte (Fallstudien, Bachelorarbeiten, Masterprojekte, Masterarbeiten…) zum Thema Computer Vision (auch embedded) und Webentwicklung sind jederzeit möglich. Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an: jonas.jaeger(at)et.hs-fulda.de

Presseecho: Marktkorb 06.10.2018