Prof. Dr. Kirsten Nazarkiewicz, M.A.

Vice Dean
Intercultural Communication

Director of studies for the Master's programme in Intercultural Communication and European Studies (ICEUS)

Fulda University of Applied Sciences
Building 22 (P), Room 119
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-4611
+49 661 9640-452
Consultation hours:
Mon 2.00-3.00 p.m.

Tasks

  • Prodekanin des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften
  • Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die Studiengänge ICEUS und MAHRS
  • Mitglied des Promotionsausschusses des Promotionszentrums Sozialwissenschaften
  • Mitglied und Kodirektorin des Centrums für interkulturelle und europäische Studien (CINTEUS) der Hochschule Fulda

CV

1961      Geboren in Mainz

1981-95  Flugbegleiterin und Dienstvorgesetzte des internationalen Kabinenpersonals der Lufthansa

1987-94  Studium der Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Psychologie in Frankfurt und Gießen, (Diplom-Sozialwissenschaftlerin, 1,0)

1995-96 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Forschungsprojekt „Kommunikative Konstruktion von Moral“, Gemeinschaftsprojekt der Universitäten Gießen und Konstanz, unter der Leitung von Prof. Dr. Jörg Bergmann, Gießen und Prof. Dr. Thomas Luckmann, Konstanz

1995-16  Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen und Universitäten: Justus-Liebig-Universität, Fachbereich Kultur- und Sozialwissenschaften; Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit; Institut für Kommunikation & Führung (Luzern/Basel), Deutsche Universität für Verwaltungswissen­schaften Speyer, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Universität des Saarlandes, Heidelberger Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften, Technische Universität München, Universität Stuttgart, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Zeppelin Universität (Friedrichshafen); Duale Hochschule Baden Württemberg (Mannheim) an der Fakultät für Wirtschaft im Masterstudiengang International Business; Universität Siegen, Philosophische Fakultät, Masterstudiengang Angewandte Sprachwissenschaft,

1997-99  Studium der Erwachsenenbildung an der TU Kaiserslautern, Master of Arts (1,1; „mit Auszeichnung“ 2004)

1996-00 Promotionsstipendiatin und wiss. Mitarbeiterin am Institut für Sozialforschung (IFS), Frankfurt am Main

1996      Gründung von consilia sc – Selbständigkeit als Organisationsentwicklerin und Coach

2002      Ausbau des Instituts für Interkulturelle Beratung, Coaching und Training

2009      Promotion zum Dr. rer. soc.  an der Justus-Liebig-Universität Gießen zum Thema „Interkulturelles Lernen als Gesprächsarbeit“ Gutachter: Prof. Dr. Jörg Bergmann, Prof. Dr, Helmut Dubiel; (Summa cum laude)

2010      Neufirmierung nach Fusion mit Gesa Krämer-CCT zur GbR "consilia cct - create culture together", Geschäftsführung bis 2017, jetzt Gesellschafterin www.consilia-cct.com

2017      Ruf auf die Professur für Interkulturelle Kommunikation an der Hochschule Fulda

2019 Habilitationsadäquanz (HMWK)

Weiterbildungen

  • Praxis für Psychotherapie in Frankfurt, Schwerpunkt Psychotraumatologie (Therapiezulassung als HP Psych)
  • zweijährige Weiterbildung in Traumapädagogik und Traumafachberatung (Kasseler Systemisches Institut), Zertifizierung bei der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DEGPT); Weiterbildungen in (mehrgenerationaler) Psychotraumatologie: Dr. Marianne Rauwald (Institut für Traumabearbeitung), Prof. Franz Ruppert (Symbiose und Autonomie, Aufstellung des Anliegens), Ausbildung mit Zertifikat für die „Integrative Praxis von systemischen Strukturaufstellungen“ bei Dr. Albrecht Mahr (ISAIL)
  • Zertifizierung zur HBDI-Trainerin bei Herrmann International Deutschland
  • KODE®-Analyst u. -Trainer (Prof. Dr. Volker Heyse, Prof. Dr. John Erpenbeck, Dr. H.  Max)
  • Coachingweiterbildungen (Methodenwerkstatt und „Coaching Excellence“ bei Dr. Werner Vogelauer (Trigon AG)
  • Systemische Organisationsberatung und Coaching: Abschlusszertifikat einer einjährigen Fortbildung am Wiesbadener Institut für Systemische Psychologie und Organisations­beratung, wispo AG; Schwerpunkte: Organisationskonzepte, Komplexe Strategien der Organi­sa­tions­veränderung und erfolgreiches Managen von Veränderungsprozessen, Systemisches Intervenieren, Umgang mit Widerstand, soziale Kompetenzentwicklung, Coaching
  • „Sprechstimme“: praxisbegleitendes einjähriges Training
  • Psychodramatische Methoden und Haltungen in Beratung und Fortbildung (Rainer M. Fuchs, Psychodramaleiter, Supervisor DGSv)

Teaching Areas

  • Soziolinguistische  Verknüpfungen und Methoden: Transkulturelle Orientierung (1997), Sprache und Ethnizität (1997); Interkulturelle und geschlechtsspezifische Kommunikation (2004), Kommunikation und Geschlecht (2005), Interkulturelle Kommunikation im Beruf (2014), Ethnography (2917/18), Exolinguale Kommunikation (2017/18), Kulturreflexives Sprechen (2018)
  • Gender: Von fremden Frauen – Frauen und Monokultur (1999/00); Aus aller Frauen Länder – Frauen und Multikultur (2001), Hat Rassismus ein Geschlecht? (2001), Jenseits von Mann und Frau (2002), Die Sozialisation zur Frau im interkulturellen Vergleich (2002/03), Frauen und Macht (2003), Geschlecht am Arbeitsplatz (2007)
  • Kommunikation in professionellen Kontexten: Pädagogische Kommunikation (1998), Kommunikation der Bildung und Beratung (2004), Interkulturelle Beratungskompetenz (2008), Konflikt und Kommunikation (2009/10), Transkulturelles Coaching (2010-13), Professionelle Kommunikation am Beispiel Coaching (2013-16), Selbstmarketing und Bewerbungscoaching in Wirtschaft und Wissenschaft (2011-17), Intercultural Coaching (2017/18)
  • Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz: Interkulturelles Lernen (1997), Interkulturelle Kompetenz (2005) – in Wirtschaft und Wissenschaft (2010), – Asien (2012), Intercultural Management: Competence, Diversity and Leadership (2012-13), Interkulturell Trainieren (2011), Intercultural Negotiations (2017). Introduction into intercultural communication (2017), Einführung in das Fachgebiet Interkulturelle Kommunikation (2017/18)
  • Soziale Kategorisierungen:  Sprache und Ethnizität (1996), Einführung in die Soziologie des Fremden (1996), Rassismus: Geschichte und Aktualität radikaler Ausgrenzung (1998/99) Diversity in Theorie und Praxis (2003), Soziale Kategorisierungen – Vorteile und Risiken sozialer und ethnischer Typisierungen (2007), Umgang mit Stereotypen im Training (2010)
  • Sozialisation und Identität(en): Sozialisationstheorie (1995), Von fremden Frauen (2000), Die Sozialisation zur Frau im interkulturellen Vergleich (2002), Transkulturelle Identitäten (2007), Sozialisation und Identität(en) in der Multikulturellen Gesellschaft (2010)

Areas of Research

Kultur-, Sprach - und Geschlechtersoziologie verbunden mit qualitativen Methoden der Sozialforschung, insbesondere Interaktionale Soziolinguistik, Ethnomethodologische Konversationsanalyse, Studies of Work.

Die Forschungsprojekte fokussieren vor allem moralische, pädagogische und therapeutische Kommunikation, interkulturelles Lernen und interkulturelle Kommunikation sowie Kommunikation in hochtechnisierten Arbeitsfeldern und High-Risk-Environments.

Research Projects

seit 2017    „Aufstellungsarbeit als interaktive Konstruktion: Ressourcen, Wirkungen, Strukturen“
in Kooperation mit: Dr. Frank Oberzaucher, Lecturer für Qualitative Methoden und Interaktionsforschung Fachbereich Soziologie und Geschichte, Universität Konstanz und Holger Finke, Doktorand, Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld
(seit 2018 gefördert von der „Forschungs- und Entwicklungsförderung der Hochschule Fulda)

2004-2005         „Entscheidungs­kommunikation im Cockpit. Zur Interaktionsdynamik von Hierarchie, Arbeitsteilung und Geschlecht in einem technisch komplexen Arbeitsfeld”
(gefördert von der Deutschen Akademie für Flug- und Reisemedizin, Frankfurt/Main)

2002-2003      „Media in Complex Working Situations: Computer Oriented Communication in the Cockpit

Memberships

  • Hochschulverband für Interkulturelle Studien (IKS)
  • Society for Intercultural Education, Training and Research (SIETAR), Regionalgruppen-leitung von 2011 bis 2016
  • International Coach Federation (ICF)
  • Verein für Gesprächsforschung e.V.
  • Gesellschaft für angewandte Linguistik (GAL)
  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF)
  • Dachverband der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum (DTPPP)
  • Fachgruppe „Integrative Systemische Aufstellungstherapie und -beratung von Familien und Organisationen“ (LPPKJP Hessen)

Publications

Monografien und herausgegebene Bände

2019 (Hrsg.) Essenzen der Aufstellungsarbeit. Jahrbuch der Deutschen
Gesellschaft für Systemaufstellungen (zus. mit Peter Bourquin). Göttingen:
Vandenhoeck & Ruprecht. (im Erscheinen)

2018  (Hrsg.) Einflüsse der Welt – Individuelles Schicksal im kollektiven Kontext. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (zus. mit Peter Bourquin). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

2017  (Hrsg.) Trauma und Begegnung – Praxis der Systemaufstellung. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (zus. mit Peter Bourquin). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

2017  (Hrsg.) Praxis der Systemaufstellung (PdS) – Beiträge zu Lösungen in Familien und Organisationen, Heft 1/2017 herausgegebener Band, (Schwerpunktthema Identitäten: S. 5-51.

2015  (Hrsg.) Handbuch Qualität in der Aufstellungsleitung, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht  (zus. mit Kerstin Kuschik).

2015  (Hrsg.) Kontext – Zeitschrift für Systemische Therapie und Familientherapie, Heft 2/2015, Themenschwerpunkt „Qualität in der Aufstellungsleitung“ (zus. mit Kerstin Kuschik).

2012  Handbuch Interkulturelles Coaching. Konzepte – Methoden – Kompetenzen für die kultur­reflexive Begleitung, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (zus. mit Gesa Krämer).

2010 Interkulturelles Lernen als Gesprächsarbeit, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissen­schaften.

2008 Arbeiten im Ausland – und die Familie geht mit. Gut vorbereitet ankommen und zurückkehren, Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag (zus. mit Gesa Krämer).

Aufsätze

2019 Kulturreflexivität für die transnationale Arbeitswelt am Beispiel
Coaching. In: Platzer Hans-Wolfgang/ Klemm, Matthias/ Dengel, Udo (Hrsg.):
Transnationalisierung der Arbeit und der Arbeitsbeziehungen. Baden-Baden
(Nomoss) (im Erscheinen) 

2018 Leitbild und Ideologie. In: Habscheid, Stephan / Müller, Andreas /
Thörle, Britta / Wilton, Antje (Hrsg.):
<https://www.degruyter.com/view/product/185160> Handbuch Sprache in
Organisationen, Boston: de Gruyter, S. 267-292. 

2018 „Komm und sieh“- Einführende Worte, in: Nazarkiewicz, Kirsten/Bourquin,
Peter (Hrsg.): Einflüsse der Welt – Praxis der Systemaufstellung, Göttingen:
Vandenhoeck & Ruprecht, S. 9-18.

2018 Nicht-Verstehen als Chance für die interkulturelle digitale
Kommunikations-kompetenz, in: von Helmolt, Katharina / Ittstein, Daniel
(Hrsg.) Digitalisierung und (Inter-)kulturalität. Formen, Wirkungen und
Wandel von Kultur in der digitalisierten Welt. Stuttgart: ibidem: S. 81-104.

2018  Leitbild und Ideologie. In: Habscheid, Stephan/Müller, Andreas/Thörle, Britta/Wilton, Antje (Hrsg.): Handbuch Sprache in Organisationen, Boston: de Gruyter (im Druck).

2018  Was ist interkulturelles Coaching? 20 Jahre und (k)ein bisschen Klarheit. In: Organisationsberatung Supervision Coaching (OSC), Jg. 25 (2018), Heft 1, (im Druck).

2017  Im Gespräch bleiben – zum Umgang mit kollektiven Lernblockaden. In: mondial – SIETAR Journal für interkulturelle Perspektiven, Jg. 2017, Heft 1, S. 16-19.

2017  Identitäten – kulturreflexiv betrachtet. In: Praxis der Systemaufstellung (PdS) – Beiträge zu Lösungen in Familien und Organisationen, Heft 1/2017, S. 45-51.

2017  Identitäten im Zeitalter biografischer und biotechnischer Vervielfältigungs­möglichkeiten – Einführung. In: Praxis der Systemaufstellung (PdS) – Beiträge zu Lösungen in Familien und Organisationen, Heft 1/2017, S. 9-12.

2016  Kulturreflexivität statt Interkulturalität? Re-thinking cross-cultural – a culture reflexive approach. In: Interculture Journal, Jahrgang 15, Ausgabe 26, Sonderausgabe „(Inter‑)Kulturalität neu denken! – Rethinking Interculturality!“, S. 23-31.

2016  Zweierlei Blick. Vom Nutzen der ethnomethodologischen Konversationsanalyse für die Aufstellungsarbeit. In: Praxis der Systemaufstellung (PdS) – Beiträge zu Lösungen in Familien und Organisationen, Heft 2/2016, S. 151-161 (zus. mit Frank  Oberzaucher und Holger Finke).

2016  „Und was siehst du da?“ – Vom Nutzen der ethnomethodologischen Konversationsanalyse für die Aufstellungsarbeit. Bonusartikel zur Zeitschrift Praxis der Systemaufstellung, inklusive ausführlicher Datenanalysen einer Aufstellung (zus. mit Frank  Oberzaucher und Holger Finke). Download für Abonnent/innen der Zeitschrift unter http://www.praxis-der-systemaufstellung.de

2016  Kultur(en) im Coaching: vom interkulturellen zum kulturreflexiven Coaching. In: Wegener, Robert/Deplazes, Silvia/Graf, Eva-Maria/Hasenbein, Melanie/Kotte, Silja/Künzli, Hansjörg (Hrsg.): Coaching als individuelle Antwort auf gesellschaftliche Entwicklungen. (Kongressband zum 3. Internationalen Coaching-Kongress „Coaching meets Research – Coaching in der Gesellschaft von morgen“ in Olten / Schweiz, 17.-18.6.2014), Wiesbaden: Springer VS, S. 369-380.

2015  Vorteil oder Vorurteil? – Konzepte zum Umgang mit interkulturellen Wissens- und Kompetenzbeständen. In: Heise, Thomas/Golsabahi, Solmaz/Chernivsky, Marina/Tülay, Atac (Hrsg.): Identitätsbegriff im Wandel. Tagungsband zum 7. Kongress der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum (DTPPP), S. 23-31.

2014  Kulturreflexivität als systematische Herangehensweise in interkulturellen Arbeitssituationen und Berufsfeldern. In: Barié-Wimmer, Friederike/von Helmolt, Katharina/Zimmermann, Bernhard (Hrsg.): Interkulturelle Arbeitskontexte. Beiträge zur empirischen Forschung, Stuttgart: ibidem, S. 161-185.

2014  Hierarchie in Bewegung. Zur Nutzung von Beteiligungsressourcen bei technischen Störungen im Flugzeugcockpit. In: LiLi – Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, Jg. 42, Heft 173, S. 13-36 (zus. mit Holger Finke und Detlef Dolscius).

2013  Interkulturell, multikulturell, transkulturell: Kultur(en) in Begleitprozessen systematisch berücksichtigen. In: Kontext – Zeitschrift für Systemische Therapie und Familientherapie, Jahrgang 44, Heft 1, S. 22-40 (zus. mit Gesa Krämer).

2013  Interkulturalität als immanenter Faktor in Coaching und Training – konzeptionelle Überlegungen. In: Interculture Journal 12 (20), S. 47-68.

2013  Hürden und Lösungen in interkulturellen Settings. In: von Helmolt, Katharina/Berkenbusch, Gabriele/Jia, Wenjian (Hrsg.): Interkulturelle Lernsettings. Konzepte – Formate – Verfahren, S. 43-84.

2012  Frame management: Intercultural competence development through conduct of talk. In: Interculture Journal 11 (18), S. 31-46.

2012  Berufliche Kommunikation zwischen Norm, Transkript und Empfehlung. Reflexive Gesprächsführungskompetenz trainieren. In: Günthner, Susanne/Imo, Wolfgang/Meer, Dorothee/Schneider, Jan Georg (Hrsg.): Kommunikation und Öffentlichkeit: Sprach­wissenschaftliche Potenziale zwischen Empirie und Norm (Reihe Germanistische Linguistik 296), Berlin/Boston: De Gruyter, S. 295-320.

2011  Interkulturelles Coaching. In: Treichel, Dietmar/Mayer, Claude-Hélène (Hrsg.): Lehrbuch Kultur. Perspektiven, Positionen, Potenziale, Münster: Waxmann, S. 365-372 (zus. mit Gesa Krämer).

2010  Kulturreflexivität als Kompetenz in Therapie und Coaching. In: Golsabahi, Solmaz/ Küchenhof, Bernhard/Heise, Thomas (Hrsg.): Migration und kulturelle Verflechtungen. Beiträge zum dritten Kongress des Dachverbandes der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum e.V., 11.-13. September 2009, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (Das transkulturelle Psychoforum, Band 17), Berlin: VWB Verlag für Wissenschaft und Bildung (zus. mit Gesa Krämer).

2010  Gesprächsführung als Trainingsmethode in interkulturellen Weiter­bildungs­veranstaltungen. In: Hiller, Gundula Gwenn/Vogler-Lipp, Stefanie (Hrsg.), Schlüsselqualifikation Interkulturelle Kompetenz an Hochschulen, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissen­schaften, S. 87-105.

2009 Gibt es „interkulturelles Coaching“? Kulturreflexive Überlegungen zu einem schillernden Begriff. In: Organisationsberatung Supervision Coaching (OSC), Jg. 16 (2009), Heft 3, S. 245-259 (zus. mit Gesa Krämer).

2008 Wenn interkulturelle Kompetenz „geschlechtlich“ wird... Perspektiven­transformation als didaktische Herausforderung im interkulturellen Training. In: mondial – SIETAR Journal für interkulturelle Perspektiven, Jg. 2008, Heft 2, S. 3-6.

2008 „Das gefällt mir goar nicht“ – Trouble Marking als professionelle Kommunikationsleistung im Cockpit beim Auftreten technischer Zwischenfälle. In: Matuschek, Ingo (Hrsg.), Luft-Schichten. Arbeit, Organisation und Technik im Luftverkehr, Berlin: edition sigma, S. 93-117 (zus. mit Detlef Dolscius und Holger Finke).

2004 Managing Diversity: Interkulturelle Kompetenz für Führungskräfte. In: Seebacher, Uwe/Klaus, Gaby (Hrsg.), Handbuch Führungskräfte-Entwicklung. Theorie, Praxis und Fallstudien, Oberhaching: USP International Publications, S. 325-337.

2004 „Ich kann ja net nur angegriffen werden“. Zum Umgang mit dem Rassismusverdacht in der antirassistischen Bildungsarbeit. In: Cyrus, Norbert/Treichler, Andreas (Hrsg.), Handbuch Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft. Grundlinien – Konzepte – Handlungsfelder – Methoden, Frankfurt/M.: Brandes & Apsel, S. 423-447.

2003 Praxis der Leitbildentwicklung. Eine ethnolinguistische Perspektive auf die Versprach­lichung von Werten einer Organisation. In: Geideck, Susan/Liebert, Wolf-Andreas (Hrsg.), Sinnformeln. Linguistische und soziologische Analysen von Leitbildern, Metaphern und anderen kollektiven Orientierungsmustern, Berlin/New York: de Gruyter, S. 177-198.

2003 Die kommunikative Vermittlung von interkultureller Kompetenz in Trainings zur interkulturellen Kommunikation. Eine konversationsanalytische Perspektive. In: interculture-online.de, Ausgabe 5/2003.

2003 Den kommunikative formidling af interkulturel kompetence i træningsforløb i interkulturel kommunikation. [Die kommunikative Vermittlung interkultureller Kompetenz in interkulturellen Trainings.]. In: Asmuß, Birte/Steensig, Jakob (Hrsg.), Samtalen på arbejde. Konversationsanalyse og kompetenceudvikling [Das Gespräch auf der Arbeit. Konversationsanalyse und Kompetenzentwicklung], Copenhagen: Samfundslitteratur, S. 171-192.

2002 Gesprächsführung in interkulturellen Trainings. Der Umgang mit ethnischen Stereotypisierungen, SIETAR Newsletter, 8. Jahrgang, Heft 2/2002, S. 9-16.

2000 Keine Angst vor Stereotypen! Hilfestellungen zum Umgang mit ethnischen Stereotypisierungen in Interkulturellen Trainings. In: Rösch, Olga (Hrsg.), Stereotypisierung des Fremden. Wildauer Schriftenreihe Interkulturelle Kommunikation, Berlin: News and Media 2000, S. 161-189.

     Auch erschienen 2002 in: culturescan, Onlinebeiträge zur interkulturellen Kommu­nikation, zum interkulturellen Management und zur Organisationskommunikation, herausgegeben von Jürgen Beneke und Francis Jarman an der Forschungsstelle Interkulturelle Kommunikation der Universität Hildesheim. 

1999  Die Reflexivität der Stereotypenkommunikation. In: Bergmann, Jörg/Luckmann Thomas (Hrsg.), Kommunikative Konstruktion von Moral, Bd. 1: Struktur und Dynamik der Formen moralischer Kommunikation, Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 352-381.

1999  Moralmanagement in Trainings zur interkulturellen Kommu­nikation. In: Bergmann, Jörg/Luckmann Thomas (Hrsg.), Kommunikative Konstruktion von Moral, Bd. 2: Von der Moral zu den Moralen, Opladen: Westdeutscher Verlag, S.141-168.

1999  Zivilgesellschaft braucht Vernetzung. In: Praxis Politische Bildung, Ausgabe 3/1999 (zus. mit Angelika Iser und Bärbel Danner).

1998  „Organisationskultur“ als Alltagspraxis. Eine ethnomethodologische Forschungs­perspektive. In: Bentner, Ariane/Beck, Christian (Hrsg.), Organisationskultur erforschen und verändern. Ein Methodenrepertoire zur qualitativen Analyse und praktischen Beratung, Frankfurt/M.: Campus, S. 65-90 (zus. mit Christoph Meier).

1997  Moralisieren über Ethnien. Die Reflexivität der Stereotypenkommunikation. In: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 1997, Heft 3, S. 181-201.

1996  „My wife doesn't talk to servants.“ Alltagsmythen mit ethnischen Stereotypen in der institutionellen Kommunikation. In: Brentel, Helmut (u. a.) (Hrsg.), Gegensätze – Elemente kritischer Theorie, Frankfurt/M.: Campus, S. 48-63.

1996  „Sind jetzt noch Fragen zum Inder?“ Interkulturelles Lernen und Personalentwicklung bei Stewardessen der Deutschen Lufthansa. In: Bentner, Ariane/Petersen, Susanne (Hrsg.), Lernkultur, Organisationsberatung und Personalentwicklung mit Frauen, Frankfurt/M.: Spiegel der Forschung, Jg. 13 (1996), Heft 2, S. 13-18. (zus. mit Jörg Bergmann u. a.). Campus, S. 60-90.

 

Rezensionen, Artikel, Graue Literatur, Trainingsmaterialien

2017  Rezension zu Brackwehr, Lina/Mayer, Claude-Hélène, Der Einsatz von Aufstellungs­arbeit in der Mediation: Eine qualitative Studie über Anwendungsbeispiele aus der Praxis (Studien zur interkulturellen Mediation). In: Praxis der Systemaufstellung (PdS) – Beiträge zu Lösungen in Familien und Organisationen, Heft 1/2017, S. 100.

2015  Rezension zu Jan Weinhold/Annette Bornhäuser/Christina Hunger/ Jochen Schweitzer, Dreierlei Wirksamkeit. Die Heidelberger Studie zu System­aufstellungen. In: Kontext – Zeitschrift für Systemische Therapie und Familientherapie, Heft 2/2015, S. 180-182.

2014  Rezension zu Eric Lippmann, Identität im Zeitalter des Chamäleons. In: Kontext – Zeitschrift für Systemische Therapie und Familientherapie, Jg. 45, Heft 1, S. 96-98.

2012  „Denken ohne Grenzen – Kulturreflexives Coaching“. In: managerSeminare, Heft 171, Juni 2012, S. 4-8 (zus. mit Gesa Krämer).

2012  Assistenz-Studie – Länderwechsel für die Karriere. In: working@office, Jahrgang 2012, Heft 5, S. 48-49 (zus. mit Judith Glüsenkamp und Gesa Krämer).

2010  Fit für den chinesischen Markt. In: A+ – Magazin von AirPlus International, Ausgabe 1/2010.

2009 Interkulturelles Lernen als Gesprächsarbeit. Unveröff. Dissertationsschrift, eingereicht am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen.

2009 Interkulturelle Kompetenz hilft. Trainings zur Geschäftskultur der US-Amerikaner. Artikel für das Mitarbeitermagazin von Perot Systems (zus. mit Christopher Hall).

2008 Lass uns eine Weile dort leben. In: sourcing asia – Magazin für Beschaffung Produktion und Kooperation, Jg. 2008, Heft 4, S. 34-36 (zus. mit Gesa Krämer).

2002 Toleranz-Bilder. Fotobox für die politische Bildung, 62 kaschierte Fotos, mit didaktischem Begleitbuch und speziell konzipierten Übungen, ca. 100 S., Güthersloh: Bertelsmann Verlag, 2. Auflage (zus. mit Andreas Schröer).

2000 (Hrsg.)  Feministische Wissenschaftskritik: Die Methode ist die Gretchenfrage, Frankfurt/M., Dokumentation des gleichnamigen Symposions am Cornelia Goethe Centrum der Universität Frankfurt/M. (zus. mit Elisabeth Lockhart und Elke Sieger).

1996  Moral ohne Apostel. Zur Frage der Gestalt der Moral in modernen Gesellschaften. In:

1994  Analysen zur moralischen Kommunikation und pädagogischen Intervention bei ethnischen Stereotypen. Unveröff. Diplomarbeit, eingereicht am Fachbereich Sozial— und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen.

1994  Das Geheimnis des Referats – Unernste Vorhaltungen zu ernsten Vorträgen, Seminarmaterialien 13, hekt. Man. am FB Gesellschaftswissenschaften der J. W. Goethe Universität, Frankfurt/M. 1994 (zus. mit Jürgen Ritsert).

Lectures

2019 „(Repräsentative) Wahrnehmung als kommunikative Aufgabe am Beispiel der Aufstellungsarbeit“ auf den 7. Fuldaer Feldarbeitstagen 5.-6.7.2019 (zus.
mit Dr. Frank Oberzaucher und Holger Finke)

2019 Kulturreflexives Sprechen. Vortrag auf dem 64. AAG Treffen
„Interkulturelle Kommunikation in Alltag und Institutionen“ an der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (AAG = Arbeitskreis Angewandte
Gesprächsforschung), 10.-11.5.2019

2018 Misslingende Verständigung: Lernhürden, Diskursschranken und mögliche
Vermeidungen“, Vortrag auf der CINTEUS-Tagung „Verständigung in pluralen
Welten 7./8. Dez. 2018 an der HS Fulda

2018 Stellvertretende Wahrnehmung in Slow motion“,  Vortrag und Workshop im
Forschungskreis Aufstellungsarbeit, München, Thema: „3.-4.7.2018, München
(zus. mit Holger Finke)

2018 SIETARianer in Zeiten von Populismus, Extremismus, Rassismus:
Diskursstrategien für verhärtete Veranstaltungs-Situationen, Vortrag auf dem
Sietar-Regionalgruppentreffen Rheinmain am 7.3.2018 in Frankfurt

2018  „Arbeitswelt 4.0: Aspekte des Wandels von Arbeit und Beziehungen.“ Vortrag auf den 10. Wieslocher Therapietagen, „Beziehungsweisen – Wandel und Wandlungen in sozialen Systemen, Akademie i Park, Wiesloch, vom 27.-29.9.2018.

2018    „Kulturreflexive Perspektivenerweiterung für die Aufstellungsarbeit in Organisationen.“ Vortrag auf der Internationalen Tagung für OrganisationsaufstellerInnen – "Und wohin ziehen die Drachen nun?", Akademie im Park, Wiesloch, 27.4.2018.

2018  Vortrag auf der 8. Uslar-Konferenz der DGfS, „Könnte es auch ganz anders sein? Anfängergeist – Forschergeist“, vom 18-20.3.2018 in Uslar.

2017    Nicht-Verstehen als Chance für die interkulturelle und digitale Kommunikationskompetenz. Vortrag auf der Tagung "Interkulturalität digital – Digitalisierung interkulturell?! – Formen, Wirkung, Wandel von Kultur und Interkulturalität in der digitalisierten Welt" an der Hochschule München, 17.-18.11.2017.

2017  Wie können wir im Gespräch bleiben? Hürden und Lösungen beim interkulturellen Lernen. Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Kirsten Nazarkiewicz an der Hochschule Fulda im Rahmen der Fuldaer Abende des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften. 11.7.2017

2016    "Woran bemerke ich, dass ich 'gut' bin?" – Wirkungs-Qualitäten im Coaching, Vortrag auf dem Chapter-Treffen des ICF Chapter Frankfurt, 31.10.2016 (zus. mit Kerstin Kuschik)

2016  „Kulturreflexive Perspektiven für SystemikerInnen“, Vortrag auf der 16. Jahrestagung der DGSF in Frankfurt, 24. September 2016

2016  Kulturreflexive Kompetenzentwicklung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, Vortrag an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 20.1.2016

2015  „Qualität hat Methode“, Vortrag auf dem DGfS-Symposium zur Qualität in der Aufstellungsleitung in Berlin, 1. November 2015 (zus. mit Kerstin Kuschik)

2015  „Kulturreflexivität statt Interkulturalität?“, Vortrag auf der Jahrestagung des Hochschul­verbands für Interkulturelle Studien e. V. (IKS) in Kochel am See, 15.-17. Mai 2015

2015  „Internationalisierung der Hochschulen als interkulturelle Herausforderung“, Vortrag im Rahmen der „Fuldaer Abende“ des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Fulda anlässlich der Europawoche 2015, 5. Mai 2015

2015  „Interkulturelle Führung – Vereinbarkeit als Herausforderung“, Vortrag auf dem 5. Demografie­kongress – „FrankfurtRheinMain im Wandel“, organisiert vom Demografie­netzwerk Frankfurt Rhein-Main, 21. April 2015

2014  „Wissenschaft und Praxis interkulturellen Lernens – Was wissen sie voneinander?“, Symposium „Neue Perspektiven im interkulturellen Lernen“, Karlsruhe, 10. Oktober 2014

2014  „Kultur im Coaching: 3 Metakonzepte für kulturreflexives Coaching“, Vortrag auf dem 3. Internationalen Fach-Kongress: „Coaching meets research… Coaching in der Gesellschaft von morgen“ in Olten/Schweiz, 18. Juni 2014

2014  „Developing intercultural competence in practice – challenges, experiences and recommendations from a consulting perspective“, Vortrag  an der Hochschule Pforzheim, 12. Mai 2014

2013  „Kulturreflexivität als systematische Herangehensweise in interkulturellen Arbeitssituationen und Berufsfeldern“, Vortrag auf dem 10. Internationalen Tag der Fakultät für Studium Generale und Interdisziplinäre Studien der Hochschule München, 15. November 2013

2013  „Vorurteil oder Vorteil? – Konzepte zum Umgang mit interkulturellen Wissens- und Kompetenzbeständen“, Vortrag auf dem auf dem 7. Kongress der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum (DTPPP) „Identitätsbegriff im Wandel – zu Vielfalt und Diversität in Klinik, Praxis und Gesellschaft“ an der Charité Universitätsmedizin Berlin, 3. Oktober 2013

2013  „Interkulturelles Coaching: Praxis und Konzepte“, Vortrag im Rahmen der Veranstaltungs­reihe „Praxisfelder Interkulturelle Kommunikation“ an der Hochschule Fulda, 2. Mai 2013

2012  „Wenn (jedes) Coaching interkulturell wird... Einblicke in die kulturreflexive Coachingpraxis“, Vortrag und Workshop auf dem 9. Interkulturellen Praxis- und Alumnitag an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken, 24. November 2012

2012  „Interkulturelles Coaching“, Vortrag an der Hochschule München im Rahmen des Masterstudiengangs Interkulturelle Kommunikation und Kooperation, 25. Oktober 2012

2012  „Interkulturelle Kompetenz in Wirtschaft und Wissenschaft. Einblicke in die Herausforderung, Anfragen aus der Praxis auf der Basis von wissenschaftlichen Grundlagen zu begegnen“, Vortrag an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen des Kolloquiums von Prof. Dr. Alois Moosmüller, 24. Oktober 2012

2012  „Interkulturell, multikulturell, transkulturell: Kulturreflexivität in Coaching und Supervision“, Beitrag zum Podium „Systemisches Coaching und Supervision in interkulturellen Situationen“ (F3.01) auf der 12. Wissenschaftlichen Tagung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF): „Dialog der Kulturen – Kultur des Dialogs“, 5. Oktober 2012

2012  „World Café – Kultur des Dialogs. Erfahrungen, Ideen, offene Fragen und Visionen“ auf der 12. Wissenschaftlichen Tagung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF): „Dialog der Kulturen – Kultur des Dialogs“, 5. Oktober 2012 (zus. mit Gesa Krämer)

2012  „Intercultural competence through communicative work“. Vortrag auf dem SIETAR Forum „2012+38“ in Berlin, 28. September 2012

2012  „Lernhürden und Lösungen in interkulturellen Trainings. Gesprächsarbeit als Trainingsmethodik“. Vortrag auf der Jahrestagung des Hochschulverbands für Interkulturelle Studien e. V. (IKS) 2012, Kochel am See, 3. Juni 2012

2011  „The intercultural training is dead. Long live the intercultural training?“, Vortrag auf dem SIETAR Europa Congress 2011 in Krakau, 22. September 2011

2011  „Transformierende Reflexion von Emotionen im (interkulturellen) Coaching“, Workshop auf dem 2. LOCCS Symposium „Interaktion in Aktion - Beratungsrealität(en) interdisziplinär“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 27. Mai 2011

2011  „Welche Bedeutung hat interkulturelle Kompetenz im Coaching?“, Workshop auf der ICF-Deutschland Konferenz 2011: „Coaching 2.0 – Die Zukunft des Coaching“ in Düsseldorf, Lindner Congress Hotel, 26. März 2011

2011  „Interkulturelles Coaching an Universitäten? Möglichkeiten des Transfers unternehmensspezifischer Qualifizierungsformate  auf den Hochschulkontext“, Vortrag im Rahmen des qualiko-Kolloquiums „Interkulturelle Qualifizierung für Lehre, Beratung und Forschung“ am Institut für Interkulturelle Kommunikation der Universität Hildesheim, 21. Januar 2011

2010  „Intuition als Methode im Coaching“, Vortrag auf dem Treffen des ICF‑Chapter Rhein-Main, 29. November 2010

2010  „Wie Wissenschaft Wissen schafft – Best Practices für die Förderung von wissenschaftlichem Arbeiten an Hochschulen“, Vortrag an der Hochschule München, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, 29. Juni 2010

2010  „Trainieren, Moderieren, Intervenieren: Gesprächsarbeit im interkulturellen Training“, Vortrag im Rahmen des qualiko-Kolloquiums „Interkulturelles Training für Studierende auf dem Prüfstand: Erfahrungsberichte und Qualitätsmerkmale von A(kquise) über K(onzeption) bis Z(ertifikat)“ am Institut für Interkulturelle Kommunikation der Universität Hildesheim, 24. Juni 2010

2010  „Berufliche Kommunikation zwischen Norm, Transkript und Empfehlung – Reflexive Gesprächsführungskompetenz trainieren“, Vortrag auf der Tagung „Kommunikation und Öffentlichkeit: Sprachwissenschaftliche Potentiale zwischen Empirie und Norm“ an der Universität Münster, 11. Juni 2010

2010  „Interkulturelle Kompetenz in Wirtschaft und Wissenschaft. Einblicke in die Herausforderung, Anfragen aus der Praxis auf der Basis von wissenschaftlichen Grundlagen zu begegnen“, offener Vortrag im Rahmen von Prof. Dirk Baeckers Seminar Kulturtheorie & Interkulturalität an der Zeppelin University, 26. April 2010

2010  „Kultur im Coaching. Warum heute jeder Coach interkulturelle Kompetenz braucht“, Vortrag im ICF-Chapter Rheinmain, 22. Februar 2010

2009 „Migration und kulturelle Verflechtung – Kulturreflexivität als Kompetenz in Therapie und Coaching“, Vortrag mit Workshop auf dem 3. Kongress der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum, Zürich, 11. September 2009 (zus. mit Gesa Krämer)

2008 „‘Die läuft uns raus, die Suppe, komm Level off in Hundertdreißich.’ Zwischen Standardisierung und Umgangssprache: Wie lässt sich Cockpitkommunikation praxisnah trainieren?“, Vortrag auf dem Arbeitskreis für Angewandte Gesprächsforschung in Koblenz, 15.11.2008 (zus. mit Holger Finke und Detlef Dolscius)

2008 „Intercultural Communication. What visitors to India learn through intercultural training”, Vortrag bei Accenture India, Bangalore, 17. Oktober 2008

2006 „Gibt es Unterschiede in der Cockpitkommunikation zwischen Frau und Mann?“, Vortrag für die Deutsche Akademie für Flug- und Reisemedizin auf dem Fliegerarztlehrgang E/14, Wiesbaden, 28. Oktober 2006

2006 „’Tough decision, can you go along with it?’ – The safety-relevance of opening up and closing decisions in cockpit communication when dealing with technical troubles in line-oriented flight trainings”, Vortrag auf der „International Conference on Conversation Analysis 2006“ (ICCA 06) in Helsinki, 12. Mai 2006 (zus. mit Jörg Bergmann, Holger Finke und Detlef Dolscius)

2004 „Die Bedeutung interkultureller pädagogischer Kompetenz für die Unterrichtspraxis“, Vortrag an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 5. Februar 2004

2003 „Die Herstellung von transkultureller Orientierung in interkulturellen Bildungsmaßnahmen“, Vortrag auf der 34. Jahrestagung der Gesellschaft für angewandte Linguistik (GAL), Sektion „Sprachdidaktik“, Tübingen, 26. September 2003

2003 „Trainerkompetenz für interkulturelle und antirassistische Bildungs­maß­nahmen: Hinweise für die didaktisch erfolgreiche Gesprächsführung auf der Basis konversationsanalytischer Analysen“, Vortrag auf der 34. Jahrestagung der Gesellschaft für angewandte Linguistik (GAL), Sektion „Inter­kulturelle Kommunikation“, Tübingen, 26. September 2003

2003 „Die kommunikative Vermittlung von interkultureller Kompetenz – ein konversations­analytischer Ansatz“, Vortrag auf der 4. interkulturellen Sommerakademie in Jena, 12. September 2003

2003 „Ich kann ja net nur angegriffen werden... – Zum Umgang mit dem Vorurteilsverdacht in der antirassistischen Bildungsarbeit“, Vortrag auf dem Kongress „Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft”, 14. Mai 2003

2002 „The Communicative Challenge of Intercultural Competence Trainings“, Vortrag am Institut für Linguistik an der Universität Aarhus, Dänemark, 7. November 2002

2002 „Interkulturelle Kompetenzvermittlung als kommunikative Herausforderung“, Vortrag an der Syddansk Universität in Sønderborg, Dänemark, 5. November 2002

2002 „Viele Kontexte – eine Sprache: Design und Leitbildprozess für eine räumlich verteilte Einrichtung“, Vortrag im AK „Kommunikation und Profession“ auf der 33. Jahrestagung der Gesellschaft für angewandte Linguistik (GAL), Köln, 20. September 2002

1999  „Transkulturelle Orientierung durch ‚Framework‘ – Deutungslernen in Trainings zur interkulturellen Kommunikation“, Vortrag auf der 30. Jahrestagung der Gesellschaft für angewandte Linguistik (GAL), Sektion „Kontrastive Linguistik und Interkulturelle Kommunikation“, Frankfurt/M., 1. Oktober 1999

Further Functions

  • Chefredakteurin der Fachzeitschrift „Praxis der Systemaufstellung“, Mitherausgeberin der jährlichen Themenbücher im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
  • Ehrenamtliche Fachbeirätin des größten gemeinnützigen Anbieters für Jugendaustausch und Interkulturelles Lernen „AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.“ Link
  • Tätigkeit als Gutachterin und Kommissionsmitglied in Akkreditierungsverfahren für Hochschulstudiengänge

Team

Studentische Hilfskraft: Elke Castellanos

Mail: elke.castellanos[at]sk.hs-fulda.de
 

Back to List View