Diakonische Gemeinde

Formative Projektevaluation und wissenschaftliche Begleitung der „Aktion Diakonische Gemeinde: Armut bekämpfen und gesellschaftliche Teilhabe fördern“

Projektleitung: Prof. Dr. habil. Monika Alisch
Projektmitarbeiterin: Dipl. Soz. Päd. Patricia Hofmann, M.A.
Forschungszuwendung durch die Evangelische Kirche Kurhessen-Waldeck
Laufzeit: 2014-15

Projektbeschreibung:
Die formative Evaluation richtet sich auf Projekte im rahmen der Projektinitiative „Diakonische Gemeinde – Armut bekämpfen“. Aus 14 geförderten Projekten wurden sieben Standorte zur exemplarischen Evaluierung ausgewählt. Mit qualitativen Methoden der Sozialforschung werden die impliziten und expliziten Interessensorientierungen sowie die Bedürfnisse der Projektbeteiligten (Initiator/innen und Zielgruppen der lokalen Projekte) so analysiert, dass die jeweiligen Ergebnisse in den Projektprozess zurückfließen können. Die Begleitforschung ist auf die Nachhaltigkeit der entwickelten Projekte gerichtet und versucht, Gelingensfaktoren und Hemmnisse der Projektentwicklung in Kooperation mit den Projektbeteiligten herauszuarbeiten.