Kontaktdetails

Jonas Hufeisen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

M.A. Soziale Arbeit – Sozialraumentwicklung und -organisation, Dipl.-Sozialpädagoge, Diakon

Hochschule Fulda
Gebäude 35, Raum 303
Leipziger Straße 123
36037 Fulda

Zuständigkeiten und Aufgaben

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Dialogprozesse und Wanderausstellung für ein gelingendes Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“
(DIWAN) des Bund-Länderprogramms „Innovative Hochschule“. Das Umsetzungsprojekt DIWAN ist Teil des Innovationschwerpunktes B „Soziale Innovation als Voraussetzung für Lebensqualität und Gesundheit“ im „Regionalen Innovationszentrum Gesundheit und Lebensqualität Fulda“ (RIGL-Fulda).

Vita

seit 2018       Hochschule Fulda – Fachbereich Sozialwesen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Dialogprozesse und Wanderausstellung für ein gelingendes Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ (DIWAN) des Bund-Länderprogramms „Innovative Hochschule“

2015-2019     Evangelische Hochschule Darmstadt – Studienstandort Schwalmstadt-Treysa
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Lehre und Forschung im Bereich Theorien, Methoden und Handlungsansätze Sozialer Arbeit mit einer auf Teilhabe und Partizipation fokussierten Orientierung

2016-2018    Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg
Lehrauftrag im berufsbegleitenden Masterstudiengang Soziale Arbeit im Modul "Theoretische und konzeptionelle Bezüge Sozialer Arbeit im Sozialraum – Sozialwissenschaftliche Grundlagen sozialräumlichen Handelns"

2011-2016     Hochschule Fulda/Hochschule RheinMain
Masterstudiengang Soziale Arbeit – Sozialraumentwicklung und -organisation
Abschluss: Master of Arts

2011-2015     Diakonieverein Migration e.V. im Kreis Pinneberg
Sozialpädagogische Mitarbeit in der Beratungs- und Betreuungsstelle Halstenbek: Beratung und Betreuung von Asylsuchenden und Menschen mit Migrationsgeschichte, Initiierung und Leitung des Halstenbeker Netzwerks der sozialen Einrichtungen, Gemeinwesenarbeit, Koordination und Anleitung von freiwilligen Mitarbeitenden

2008-2011    Diakonieverein Migration e.V. im Kreis Pinneberg
Projektleitung des gemeinwesenorientierten Integrationsprojekts "Kompass": aufsuchende Jugendarbeit, sozialraumbezogene Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit

2008-2010   Akademie für soziale Berufe Hephata
Postgraduierte Phase der Ausbildung zum Diakon
Abschluss: Diakon

2007              SelbstLernZentrum der Hamburger Volkshochschule
Konzeptionelle Entwicklung und Leitung von computergestützten Lernangeboten für bildungsferne Jugendliche, Zielgruppenbefragungen und aufsuchende Bildungsarbeit

2006-2007  Kinder- und Jugend-Circus Rambazotti e.V. in Kassel
Zirkuspädagogische Mitarbeit in den Bereichen Jonglage und Artistik

2004-2008  Evangelische Fachhochschule Darmstadt
Studium der Sozialen Arbeit und Diakonie
Abschluss: Diplom-Sozialpädagoge (FH), staatlich anerkannt

Publikationen

2015: Der „Sprung über die Elbe“ – Zivilgesellschaftliche Strategien der Teilhabe an Stadtentwicklungsprozessen auf den Hamburger Elbinseln. In: Alisch, Monika (Hrsg.): Sozialraum und Governance. Handeln und Aushandeln in der Sozialraumentwicklung. Beiträge zur Sozialraumforschung, Band 12. Opladen/Berlin/Toronto: Verlag Barbara Budrich, S. 19-47.

Vorträge

„Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement beim ‚Sprung über die Elbe‘ in Hamburg“. Vortrag bei der Konferenz der Lehrenden am Stst. Hephata, Schwalmstadt-Treysa, 18.01.2017.

„Bedeutung von Großereignissen für die Stadtentwicklung“. Vortrag beim Sektionstreffen der Sektion Gemeinwesenarbeit der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA), Hamburg, 14.11.2015.

„Zivilgesellschaftliche Strategien der Teilhabe an Stadtentwicklungsprozessen“. Vortrag beim Forschungstag der Evangelischen Hochschule Darmstadt, 02.11.2015.

„PEGIDA – Soziale Bewegung der Enttäuschten?“. Vortrag und Seminar (zusammen mit Roland Anhorn) beim Hochschultag „PEGIDA – Gesellschaftliche Radikalisierungstendenzen als Herausforderung an soziale Handlungsfelder“ der Evangelischen Hochschule Darmstadt, 12.05.2015.

„Interkulturelle Begegnung in der Jugendarbeit“. Workshop (zusammen mit Gudrun Bauch u.a.) beim Forum „Jugend(verbands)arbeit 20xx“ des Kreisjugendrings Pinneberg e.V., Barmstedt, 15.11.2008.

Zurück zur Listenansicht