Fachtagung

Gelingende Diversität im sozialräumlichen Kontext

Migration wirkt sich nachhaltig auf die Gesellschaft aus. Ob bzw. wie Migrationsprozesse gesellschaftliche Institutionen wie die Soziale Arbeit verändern und herausfordern steht im Mittelpunkt des Interesses der Tagung. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass in der kommunalen Migrationsarbeit, neben den professionellen Akteur*innen, zivilgesellschaftlichen Organisationen – insbesondere auch denen von Zugewanderten – eine hohe Bedeutung zugesprochen wird.

ProZiS (Zum Wandel professionell und zivilgesellschaftlich organisierter Sozialer Arbeit durch Zuwanderung – Gelingende Diversität im sozialräumlichen Kontext) ist ein vom BMBF von 2018 bis 2021 gefördertes Verbundforschungsprojekt der Hochschule Fulda und der Universität Kassel.

ProZiS verfolgte das Ziel, die Rolle der professionellen und zivilgesellschaftlichen Akteure der Sozialen Arbeit für das Gelingen von Diversität im Gemeinwesen exemplarisch in zwei Fallkommunen mit einem mehrperspektivischen Ansatz zu untersuchen.

Mit der Abschlusstagung werden die wesentlichen Forschungsergebnisse sowie die daraus formulierten Konsequenzen und neuen Perspektiven mit Vertreter*innen der Praxis und Wissenschaft sowie Expert*innen, die in ähnlicher Weise praxisbezogene Forschung im Handlungsfeld der Migrationsarbeit umgesetzt haben, diskutiert.

 Programm

 23. Juni 2022

12.30 Uhr 

Come Together / Anmeldung

13.00 Uhr

Begrüßung
Prof. Dr. Claudia Kreipl (Vizepräsidentin für Forschung und Transfer, Hochschule Fulda)
Prof. Dr. Monika Alisch (Zentrumleitung CeSSt, Hochschule Fulda)

13.30 Uhr

Vortrag | Rassismuskritik in der Sozialen Arbeit
Prof. Dr. Nivedita Prasad (Alice Salomon Hochschule Berlin)

14.30 Uhr

Mittagssnack

15.00 Uhr

Vortrag | Diversität im Kontext von Engagement. Herausforderungen für die Soziale Arbeit
Prof. Dr. Anne van Rießen (Hochschule Düsseldorf)

15.45 Uhr

Vortrag | Migration und Konflikt: ein ambivalentes Verhältnis
Prof. Dr. Katrin Großmann (Fachhochschule Erfurt)

16.30 Uhr

Kaffeepause

17.00 Uhr

Vortrag | Das ‚Land mit Migrationshintergrund‘ und seine Leistungsträger*innen. Worum es in der Debatte um Zugehörigkeit geht.
Prof. Ph. D. Rebecca Pates (Universität Leipzig)

17.45 Uhr

Tagesabschluss

19.00 Uhr

gemeinsames Abendessen im Café IDEAL

 24. Juni 2022

09.00 Uhr

Einführung in den Tag

09.30 Uhr

Vortrag | Kommunale Migrations(sozial)arbeit entwickeln - Rahmenbedingungen und Herausforderungen für Wissenschaft und Praxis
Prof. Dr. Monika Alisch (Hochschule Fulda)
Prof. Dr. Manuela Westphal (Universität Kassel)
Dr. Jens Vogler (Hochschule Fulda)

10.30 Uhr

Impulse der Praxis
Arbeitsteilung zwischen Fachkräften der Sozialen Arbeit und freiwillig Engagierten, Karin Mackevics (VPAK e. V.)
Netzwerke in der Migrationsarbeit, Antonia Rösner (WIR-Koordination, Landkreis Hersfeld-Rotenburg)
Beteiligung von Migrant:innenselbstorganisationen in der kommunalen Migrations(sozial)arbeit, Sergio Andrés Cortés Núñez (Paritätischer Wohlfahrtsverband)
Patenschaften in der Migrationsarbeit, NN
Solidarisches Handeln als Grundlage von Kooperationen für gelingende Diversität, Lydia Mesgina & Elisa Rossi (Kompetenzzentrum Vielfalt – Migrantenorganisationen, beramí e.V.)

12.30 Uhr

Mittagssnack

13.15 Uhr

Resümee und Ausblick

14.00 Uhr

Ende der Tagung

 Tagungsflyer

Download Tagungsflyer

 Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Bitte melden Sie sich bis zum 10.06.2022 über diese Mail-Adresse an!

Mit der Anmeldung werden personenbezogene Daten erhoben. Die Datenschutzinformation finden Sie hier.

 Kontakt

Dr. Sylvia Pannowitsch
Telefon +49 661 9640-2037
E-Mail kontakt.cesst(at)hs-fulda.de

 Veranstaltungsort

Hochschule Fulda
Halle 8
Leipziger Straße 123
36037 Fulda

Anfahrt & Campusplan

 Tagungsförderung durch:

 Projektförderung ProZiS: