Prof. Dr. Christian Schrader

Studiendekan
Rechtsfragen der Technikentwicklung (Verfassungs-, Umwelt- und Technikrecht)
Hochschule Fulda
Gebäude 22, Raum 024
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-462
+49 661 9640-452
Sprechzeiten:
wechselnd je nach Semester oder nach Vereinbarung mittels E-Mail

Zuständigkeiten und Aufgaben

Studiendekan

Vita

  • Studium der Rechtswissenschaft in Regensburg und Göttingen. Promotion über ein umweltrechtliches Thema bei Prof. Dr. Harry Ebersbach, Göttingen. Juristisches Referendariat in Göttingen, Kassel, an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften, Speyer, beim Umweltbundesamt, Berlin und beim Bundesverband der Deutschen Industrie, Köln
  • Dezember 1990 bis Oktober 1991
    Aufbau des Referats Abfallrecht im Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung des Landes Brandenburg
  • November 1991 bis Dezember 1993
    Referent im Niedersächsischen Umweltministerium für Fragen des Atomrechts, Naturschutzrechts und fachübergreifenden Umweltrechts

Lehrgebiete / Module

  • Europarecht, Verfassungsrecht
  • Datenschutzrecht, IT-Recht, Umweltrecht

Forschungsschwerpunkte

  • Informationsrecht,
  • Beteiligungs- und Klagerechte von Bürgerinnen und Bürgern,
  • Umweltrecht

Forschungsprojekte

  • Verbandsklage zur Durchsetzung von barrierefreier Informationstechnik für Menschen mit Behinderungen
  • Evaluation des Umweltinformationsgesetzes

Mitgliedschaften

  • seit 1989: Gesellschaft für Umweltrecht e.V., Berlin, und Verein für Umweltrecht e.V., Bremen
  • 1996 bis 1999 Wissenschaftlicher Beirat des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V., Berlin, seit 2003 Beirat des Unabhängigen Instituts für Umweltfragen e.V., Berlin/Halle
  • 1999 bis 2001 Rat der Stadt Göttingen
  • seit 2000 Verwaltungsrat, seit 2012 Kreditausschuss der Sparkasse Göttingen 
  • seit 2005 Stellvertretendes Mitglied, seit 2012 Mitglied des Niedersächsischen Staatsgerichtshofes

Publikationen

  • Sabine Schlacke/Christian Schrader/Thomas Bunge: Aarhus-Handbuch. Informationen, Beteiligung und Rechts­schutz in Umweltangelegenheiten, 2. Aufl. Berlin 2019.
  • Alexander Schmidt/Christian Schrader/Michael Zschiesche: Die Verbandsklage im Umwelt- und Naturschutzrecht, München 2014.
  • Altlastensanierung nach dem Verursacherprinzip?, Abfallwirtschaft in Forschung und Praxis Band 24; Berlin 1988 (Dissertation Göttingen 1988).
  • Christian Schrader: Gebühren für Regelkontrollen der Lebensmittelüberwachung, Lebensmittel und Recht 2019, S. 37–45.
  • Christian Schrader: Anmerkung zu OVG Berlin-Brandenburg, Urt. v. 29.3.2019 - OVG 12 B 13/128, Offenlegung von CO2-Abgaswerten - Dieselskandal, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 2019, 1379–1380.
  • Christian Schrader: Kommentierung der §§ 13–19, 69–74 BNatSchG in: Giesberts/Reinhardt (Hrsg.): Umweltrecht, 2. Aufl. 2018.
  • Christian Schrader: Mehr Medienöffentlichkeit in Gerichtsverfahren – Nun haben es die Richter in der Hand, Legal Tribune Online 27.10.2017.
  • Christian Schrader: Drohnen und Naturschutz(recht), Natur und Recht 2017, 378–384.

Vorträge

  • 08.10.2019, "Regeln für den Betrieb von Drohnen Rechtsgrundlagen " auf dem Erfurter Forstkolloquium 2019: Drohnen und technische Hilfsmittel im Schwarzwildmanagement.
  • 11.10.2017, "Gerichtsöffentlichkeit – Neue Entwicklungen zur Öffentlichkeit von Gerichtsverhandlungen in Deutschland" an der Türkisch-Deutschen-Universität, Istanbul.
  • 11.10.2017, "Richterwahl in der neuesten Rechtsprechung des deutschen Bundesverfassungsgerichts" an der Marmara-Universität, Istanbul.

Weitere Funktionen

  • 2009 bis 2011 Vizepräsident der Hochschule Fulda mit dem Aufgabengebiet Studium und Lehre
  • 2007 bis 2009 Datenschutzbeauftragter der Hochschule Fulda
  • 2002 Aufbau und bis 2006 Studiengangsleiter des Studiengangs Sozialrecht
  • 2000 bis 2003 Dekan des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften
Zurück zur Listenansicht