Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Eine der zentralen Aufgaben von ELVe ist die Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Dazu zählt die Weiterbildung von wissenschaftlich Mitarbeitenden sowie die aktive Einbindung und Förderung von Studierenden.

Qualifizierung wissenschaftlicher Mitarbeitender

ELVe koordiniert und fördert inter- und transdisziplinäre Forschungsaktivitäten. Bei der Entwicklung, Durchführung und Begleitung im Rahmen der Forschungs- und Transferprojekte haben wissenschaftlich Mitarbeitende die Möglichkeit, sich weiterzubilden und Erfahrungen zu sammeln.

Begleitend zu diesen Forschungsaktivitäten wurde im Oktober 2020 für alle Nachwuchswissenschaftler*innen, die im Themenspektrum des ELVe-Zentrums aktiv sind, ein Nachwuchskolleg unter fachlicher Leitung von Prof. Dr. Jana-Rückert-John und Prof. Dr. habil. Anja Kroke ins Leben gerufen. Das Kolleg bietet die Möglichkeit zur regelmäßigen Präsentation und Diskussion eigener Forschungsarbeiten, zum fachlichen Austausch, zur kollegialen methodischen Beratung und zur wissenschaftlichen Weiterbildung. Darüber hinaus schafft das Kolleg Raum für informellen Austausch und fachbezogenes Netzwerken auf Ebene des wissenschaftlichen Nachwuchses. Wissenschaftlichen Mitarbeitenden wird somit ermöglicht, ihre Berufsbiografie in der Wissenschaft fortzuführen und auszubauen. Das Kolleg findet i. d. R. halbjährlich mit Beginn zum Sommer- und Wintersemester statt. Bei Interesse an einer Teilnahme oder dem Wunsch nach weiteren Informationen freuen wir uns über eine E-Mail an Carina Schüßler (carina.schuessler@oe.hs-fulda.de).

 

Qualifizierung Studierender

Ein weiteres Qualifikationsziel von ELVe ist die Einbindung Studierender am Zentrum. Zum einen werden diese als studentische Hilfkräfte aktiv in die Forschungsaktivitäten des Zentrums eingebunden.

Zum anderen wird durch die verschiedenen, am Zentrum verankerten Fachbereiche fachübergreifende Lehre gefördert. Dazu zählen die von ELVe unterstützten und initiierten Studienprojekte. Hier können Studierende eigenständig in kleinen Projektgruppen Problemstellungen bearbeiten und Lösungsvorschläge entwickeln.  Ziel dessen ist es Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und des Projektmanagements anzuwenden und auszubauen.

Darüber hinaus können Bachelor- und Masterarbeiten zu verschiedenen Themengebieten rund um Ernährung, Lebensmittel und nachhaltige Versorgungs- und Verpflegungssysteme durch das Zentrum vergeben werden. Diese werden von erfahrenen Professor*innen und wissenschaftlich Mitarbeitenden des Zentrums betreut.  
 

Kontakt

Carina Schüßler

Wissenschaftliche Mitarbeiterin | ELVe

Gebäude 40 , Raum 211
Carina Schüßler+49 661 9640-3896
Sprechzeiten
nach Vereinbarung per E-Mail