Chancen und Herausforderungen regionaler Food Supply Chains

Fragestellung
Warum ist es für Verbraucher*innen so schwer, regionale, biologisch-erzeugte Lebensmittel zu kaufen? Woran liegt das, wie stellt sich die Situation in Frankfurt am Main dar und wie könnte diese Situation verbessert werden? Rund um dieses Thema dreht sich die von Marita Böhringer angefertigte Masterarbeit mit dem Titel:

Chancen und Herausforderungen regionaler Food Supply Chains am Beispiel der Stadt Frankfurt am Main 
Herangehensweise und Methoden
Für die Analyse der Situation in Frankfurt am Main wurde im Rahmen einer Datenerhebung und geografischen Visualisierung betrachtet, welche landwirtschaftlichen Betriebe es in einem Umkreis von 100 km um Frankfurt am Main gibt, welche Produkte hergestellt und welche Absatzkanäle durch diese Betriebe genutzt werden. Zusätzlich wurden Expert*inneninterviews zu spezifischen Chancen und Herausforderungen der Region durchgeführt.

Ergebnisse
Die Datenerhebung zeigte für Frankfurt am Main eine Situation mit verschiedenen Stärken und Schwächen. Es konnte eine ausgeglichene Produktvielfalt über die mehr als 600 identifizierten Betriebe hinweg festgestellt werden. Bei Fokus auf kleine und biologisch-zertifizierte landwirtschaftliche Betriebe stellte sich jedoch heraus, dass nur ein sehr geringer Anteil der Betriebe (<10%) einen Absatzweg in Richtung Frankfurt am Main unterhält. Im Zuge der Expert*inneninterviews stellte sich insbesondere die fehlende Transparenz über die Region hinweg als Herausforderung dar, ebenso wie die unterschiedlichsten logistischen Herausforderungen, die mit geringen zu transportierenden Mengen einhergehen. Um diese Herausforderungen zu adressieren, zielte die Handlungsempfehlung der Masterarbeit auf die Errichtung eines Food-Hubs als Bündelungspunkt für regionale Produkte sowie auf die Errichtung einer Bündelungsplattform für regionale Erzeugnisse ab. 

Zeitraum
Januar 2020 bis Juni 2020

Beteiligte
Angefertigt durch Marita Böhringer
Betreut durch Prof. Dr. Schocke von der Frankfurt University of Applied Sciences und Dr. Anna-Mara Schön, der Projektleiterin von LogRegio.
Unterstützt wurde die Abschussarbeit durch BIONALES e.V. und Prof. Dr. Acksteiner, der für die Abschlussarbeit das für die Visualisierung erforderliche Tool GeoLyx zur Verfügung stellte.

M. Böhringer, Chancen und Herausforderungen regionaler Food Supply Chains. Visualisiert mit GeoLyx auf Basis von Bing.

Ansprechpartnerin

Marita Böhringer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Gebäude HOLM Frankfurt/M , Raum 2.OG
Marita Böhringer+49 661 9640-+49 157 53053291

Ansprechpartnerin

Dr.

Anna-Mara Schön

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Gebäude HOLM Frankfurt/M
Dr.Anna-Mara Schön+49 661 9640-+49 157 71765857
Sprechzeiten
Nach Vereinbarung