Gesundheit erforschen, bündeln, sichtbar machen

Die Fachrichtung Public Health wird dem Forschungsschwerpunkt „Gesundheit, Ernährung und Lebensmittel", dem ersten von drei profilbildenden Forschungsschwerpunkten der Hochschule Fulda, zugeordnet.

Aufgrund ihrer Forschungsstärke im Bereich Public Health hat die Hochschule Fulda von dem Land Hessen das Promotionsrecht für einen Doktor in Public Health (Dr. P.H.) im Dezember 2016 verliehen bekommen. Damit wird das Promotionsrecht in der Fachrichtung Public Health an der Hochschule Fulda Teil der Herausbildung einer eigenständigen, berufsspezifischen Wissenschaftsdisziplin, von der auch die Akademisierung und Professionalisierung der Gesundheitsfachberufe wie der Pflege, der Hebammenkunde und der Physiotherapie profitieren.

Das Public Health Zentrum Fulda fördert als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule Fulda interdisziplinäre, fachbereichs- und hochschulübergreifende sowie internationale Forschungsaktivitäten. Ziel ist es, diese für Public Health relevante Aktivitäten in Forschung, Qualifizierung, Weiterbildung, Beratung und Transfer zu unterstützen und die Forschungsprofile sowie fachwissenschaftlichen Ressourcen zu stärken und weiterzuentwickeln.

Die Förderung von Forschungsaktivitäten geschieht am Public Health Zentrum Fulda im Rahmen dreier Sparten: