Citizens Science Aktion zur Umweltverschmutzung

Wie stark ist die Fulda mit Plastikmüll verschmutzt?

Am 6. Oktober 2021 führte das EUROPE DIRECT Fulda in Kooperation mit der Brüder-Grimm-Schule Fulda und dem Umweltzentrum Fulda die Aktion „Plastic Pirates – Go Europe!“ durch. Mit einer 9. Klasse ist das EUROPE DIRECT Fulda einen Tag in den Fuldaauen am Fluß gewesen.

Bei Plastic Pirates unterstützen Schul- und Jugendgruppen im Alter von 10 bis 16 Jahren die europäische Wissenschaft. Das Projekt wird von 2020 bis 2021 in den drei Ländern der EU-Ratspräsidentschaft Deutschland, Portugal und Slowenien durchgeführt.

Es geht dabei um die Erfassung von Plastikmüll an Fließgewässern. Der Plastikmüll wird gesammelt und verschiedenen Kategorien von Mikro- und Makroplastik zugeordnet. So wird nicht nur der auf den ersten Blick zu erkennende Müll untersucht, sondern auch das Mikroplastikvorkommen, das kleiner als fünf Millimeter ist und mit einem speziellen Filter extrahiert wird. Die Jugendlichen dokumentieren den Müll und laden die Ergebnisse auf einer Plattform hoch. Diese Daten werden anschließend von Wissenschaftler*innen aus den drei teilnehmenden Ländern ausgewertet. Damit tragen Schüler*innen direkt zu europäischer Forschung bei!

Die Schüler*innen wurden an das Thema Mikro- und Makroplastik in Flüssen und an Flussufern praktisch herangeführt und konnten europäische Zusammenarbeit direkt erleben. In Kleingruppen bekam jede Gruppe andere Verantwortlichkeiten. Alle Schüler*innen haben aktiv mitgemacht und hatten clevere Fragen zu Müllkategorien, Plastikmüll und Forschungsabläufen.

Bilder der Citizens Science Aktion

Für Informationen zu den einzelnen Bildern bitte das 'i' anklicken.