Promovieren

Die Hochschule Fulda bietet zwei Möglichkeiten zur Promotion an:

Promovieren mit dem eigenständigem Promotionsrecht

Das hessische Wissenschaftsministerium hat bestimmten Fachrichtungen der Hochschule Fulda das Promotionsrecht verliehen, das sogenannte "eigenständige Promotionsrecht".

Damit besteht für Nachwuchs-Forscher*innen der Hochschule Fulda (aber auch von anderen Hochschulen und Universitäten) die Möglichkeit, in den Promotionszentren einzelner Fachbereiche ihren Doktortitel zu erwerben.
Mehr Informationen zu den Promotionszentren


Promovieren in Kooperation mit einer Universität

Die kooperative Promotion bietet sich insbesondere in den Bereichen an, für die die Hochschule Fulda noch kein eigenes Promotionsrecht besitzt. Grundsätzlich ist ein kooperatives Promotionsverfahren mit jeder Hochschule möglich, die das eigene Promotionsrecht besitzt und die eine geeignete professorale Betreuung für eine kooperative Promotion aufweist. 

Seit 2011 besteht zudem ein kooperatives Promotionsprogramm mit der Universität Kassel, in dessen Rahmen unterschiedliche Promotionskollegs und -plattformen angeboten werden. 
Mehr Informationen zu den Promotionskollegs und -plattformen

Einzelne Fachbereiche der Hochschule Fulda haben darüber hinaus bilaterale Promotionsvereinbarungen mit Universitäten oder Einheiten von Universitäten im In- und Ausland abgeschlossen.

Haben Sie weitere Fragen oder wünschen Sie eine Beratung? Dann kontaktieren Sie uns gerne!


Das Promotionsrecht an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWs)

Seit längerem sind an der Hochschule Fulda Promotionen im Rahmen von Kooperativen Promotionen, d.h. zusammen mit einer Universität möglich.

In 2016 kam ein weiterer Weg zur Promotion hinzu: Hessen hat als erstes Bundesland das eigenständige Promotionsrecht für forschungsstarke Fachrichtungen an HAWs eingeführt. Voraussetzung ist, dass mindestens 12 Professorinnen und Professoren einer Fachrichtung ihre Forschungsstärke über Publikationen, eingeworbene Drittmittel und Erfahrungen in der Begleitung von Promotionen nachweisen. Darüber hinaus müssen Verfahren und Strukturen zur Qualitätssicherung der Promotionsvorhaben dargelegt werden, um sicherzustellen, dass die Qualität der Promotionen in jedem Fall höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen genügt.

Weitere Informationen zum Promovieren an hessischen HAWs.