Pflichtexemplare

Eine wichtige Aufgabe der HLB ist die Ausübung des regionalen Pflichtexemplarrechtes. Es verpflichtet die Bibliothek, die gesamte in ihrer Region erscheinende Literatur zu sammeln, zu erschließen, zu archivieren und für die Benutzung bereit zu halten.

Die Hochschul- und Landesbibliothek Fulda besitzt das Pflichtexemplarrecht für den Landkreis Fulda. Verlage in dieser Region, sowie Verfasser und Herausgeber, die ihre Schriften im Selbstverlag innerhalb oder außerhalb des Buchhandels veröffentlichen, sind verpflichtet, jeweils ein Exemplar ihrer Publikationen unentgeltlich binnen eines Monats und auf eigene Kosten an die Bibliothek abzugeben. Dazu zählen Bücher, Karten, Noten, Kalender mit erklärenden Texten, Zeitschriften und Zeitungen in gedruckter Form, sowie Medienwerke in Bild und Ton, die in körperlicher Form verbreitet oder in unkörperlicher Form zugänglich gemacht werden. Auch Neuauflagen oder Neuausgaben sind abzuliefern.

Grundlage für diese Verpflichtung ist das Hessische Bibliotheksgesetz (Hess BiblG) vom 20.9.2010  (GVB l Ides Landes Hessen vom 23.09.2010) und die Verordnung über die Abgabe von Druckwerken vom 12.12.1984 (GVBl I des Landes Hessen vom 10.1.1985).

Ablieferung von Pflichtexemplaren bitte an folgende Adresse:

Hochschul- und Landesbibliothek Fulda
Pflichtexemplarstelle
Heinrich-von-Bibra-Platz 12
36037 Fulda


Nutzung:

Die meisten Pflichtexemplare sind im FILIP nachgewiesen. Das Pflichtexemplar ist nur im Lesesaal zu benutzen. In der Regel erwirbt die HLB Fulda ein weiteres Exemplar, das regulär ausgeliehen werden kann.

Kontakt

Johanna Kümmel

+49 661 9640-9872

Kontakt

Michaela Krasel

+49 661 9640-9873