Regionalliteratur

Zu den originär landesbibliothekarischen Aufgaben der HLB am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz gehört der Erwerb und die Erschließung der Regionalliteratur, der sogenannten "Fuldensien".

Wir verstehen darunter die Literatur mit inhaltlichem Bezug zu Fulda (Stadt und Großkreis), der Rhön (alle Teile, d. h. bayerische, hessische und thüringische Rhön) und den ehemals fuldischen Gebieten (z. B. Hammelburg).
Ziel ist es, diese Literaturgruppe möglichst vollständig zu sammeln, zu erschließen und zu archivieren - dies jedoch nicht als reiner Selbstzweck, sondern ebenfalls in ihrer Ausrichtung als Regionalbibliothek.

Für den Großkreis Fulda (ehemaliger Landkreis Fulda und Hünfeld sowie die Stadt Fulda) hat die HLB Fulda die Aufgabe, das Pflichtexemplarrecht wahrzunehmen. Somit gelangt schon ein Teil an „fuldischer Literatur“ (aber auch anderer Thematik) in die Bibliothek.
Auch Werke von Autoren, die im Raum Fulda / Osthessen leben oder in einem besonderen Bezug zu der Region stehen, z. B. hier geboren wurden oder literarisch oder wissenschaftlich tätig sind, stehen in besonderem Fokus.

Der "Fuldensien-Bestand" ist unter einer eigenen Signaturengruppe systematisch im Magazin aufgestellt und erhält eine Signatur, die aus der Abkürzung "Fuld" plus verschiedener durch Querstrich getrennter Zahlen besteht, z. B.: "Fuld 52/14/510".
Da es sich um einen Magazinbestand handelt, sind die Bücher für den Leser nicht frei zugänglich, sondern müssen über den Katalog online bestellt werden.
Eine Auswahl der "Fuldensien" befindet sich auch in der Systematikgruppe "40 / Fuld ..." im Lesesaal.

Die "Fuldensien" werden weiterhin in den alten systematischen Kapselkatalog eingearbeitet. Dort findet man einen Gesamtüberblick über die Fuldensien-Literatur.
Um einen Zusammenhang dieser Literaturgruppe zu gewähren, wird diese Systematik bis zu einer grundlegenden Überarbeitung noch weitergeführt.
Natürlich findet man die fuldische Literatur auch im FILIP, dem Suchportal der HLB.

Die HLB beteiligt sich an der Erstellung der "Hessischen Bibliographie".
Für die Suche von Regionalliteratur empfiehlt sich auch WEBIS, eine Webseite, die die Sammlungsschwerpunkte deutscher Bibliotheken aufbereitet.
Ein weiteres nützliches Hilfsmittel ist die Virtuelle Deutsche Landesbibliographie. Es handelt sich dabei um einen Meta-Katalog zum Nachweis landeskundlicher Literatur in Deutschland.

Kontakt

Nadine Hecht

+49 661 9640-9844