Künstlerbücher

Mitte der 1980er Jahre begann der damalige Direktor der Hessischen Landesbibliothek, Dr. Brall, sog. Maler- bzw. Künstlerbücher zu erwerben.

Künstlerbücher überschreiten die Grenze zwischen eigenständigem Kunstwerk und dem Buch als Objekt. Dabei existieren parallel nebeneinander unikale Originalarbeiten neben Mehrfachexemplaren in streng limitierten Auflagen.