Für Kitas und Schulklassen

Die Bibliothek bietet Einführungen in die Bibliotheksbenutzung für Kinder und Jugendliche aller Altersstufen an.

Alle Schulungen werden in individueller Absprache auf Ihre gewünschten Themen und Inhalte abgestimmt und altersgerecht vermittelt.

Termine werden nach individueller Absprache vereinbart.

Dauer: ca. ¾ h - 1 ½ h (nach Absprache)

Kindertagesstätten

Die ganz Kleinen lernen in einer kindgerechten Führung spielerisch die Bibliothek kennen. Diese ist auf Wunsch themenbezogen und immer verbunden mit einem Bilderbuchkino.

Treffpunkt: Servicetheke am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz.

Kontakt: Schulungsteam am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz

1. - 4. Klasse

Für Grundschulkinder bieten wir (Themen-)Führungen verbunden mit einem Bilderbuchkino, einer Buchvorstellung oder einem Suchspiel an.

Treffpunkt: Servicetheke am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz.

Kontakt: Schulungsteam am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz

5. - 7. Klasse

Die Schüler*innen lernen die Kinder- und Jugendbibliothek am Heinrich-von-Bibra-Platz kennen. Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Medienarten, die Ausleihbedingungen und das Suchportal FILIP. Klassenrelevante Themen werden berücksichtigt.

Treffpunkt: Servicetheke am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz.

Kontakt: Schulungsteam am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz

8. - 10. Klasse

Die Schüler*innen lernen die Bibliothek am Heinrich-von-Bibra-Platz mit ihrem großen Angebot an Sachliteratur kennen. Neben der Orientierung in der Bibliothek und einer Einführung in das Aufstellungssystem der Sachbücher liegt ein Schwerpunkt auf dem Suchportal FILIP. Den Schüler*innen werden verschiedene Recherchemöglichkeiten vorgestellt und sie erfahren mehr über Ausleihe und Benutzung der Bibliothek.

Treffpunkt: Servicetheke am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz.

Kontakt: Schulungsteam am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz

Themenkurs „1500 Jahre Buchgeschichte – Das Buch im Wandel der Zeiten“

In dieser Veranstaltung erhalten die Schüler*innen anhand ausgewählter Stücke einen Einblick in 1500 Jahre Buchgeschichte. Wir präsentieren den Klassen für die jeweilige Epoche charakteristische Meisterwerke der Buchkunst. Dabei besteht die seltene Gelegenheit, wertvolle mittelalterliche Handschriften, Inkunabeln und sonstige Druckerzeugnisse aus unseren Beständen aus nächster Nähe zu bestaunen und mehr über deren Hintergründe zu erfahren.

Maximale Teilnehmerzahl pro Kurs: 18 Personen

zeitlicher Umfang und Termin: Nach Absprache

Treffpunkt: Servicetheke am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz.

Kontakt: nadine.hecht(at)hlb.hs-fulda.de

Themenkurs „Buchherstellung im Mittelalter“

Der modular aufgebaute Themenkurs vermittelt den Schüler*innen die Buchherstellung im Mittelalter und erlaubt ihnen eine Besichtigung von Originalhandschriften aus nächster Nähe. Neben einer allgemeinen Einführung, in der die Akteure, Rahmenbedingungen und Schauplätze erläutert werden, können je nach Interesse und zeitlicher Kapazität folgende Module hinzugebucht werden:

  • Modul I: Von der Tierhaut zum fertigen Codex. Die einzelnen Arbeitsschritte der mittelalterlichen Buchherstellung
  • Modul II: Codex ist nicht gleich Codex: Die unterschiedlichen Einbandarten, ihre Verzierungen und Schließen
  • Modul III: Schrift ist nicht gleich Schrift: Die unterschiedlichen Schriftarten des Früh-, Hoch- und Spätmittelalters
  • Modul IV: Bücherfluch und Kettenbuch: Wie wurden im Mittelalter Bücher aufbewahrt und gesichert?
  • Modul V: Alte Bücher in der Wissenschaft: Alles andere als eine verstaubte Beschäftigung
  • Modul VI: Die Bibliothek als Bewahrer alter Schätze für nachfolgende Generationen (Formen der Bestandserhaltung: Restaurierung und Digitalisierung)

Sollten Sie genauere Details zu den einzelnen Inhalten wünschen, lassen wir Ihnen gerne eine detailliertere Übersicht zukommen.

Maximale Teilnehmerzahl pro Kurs: 18 Personen

zeitlicher Umfang und Termin: Nach Absprache

Treffpunkt: Servicetheke am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz.

Kontakt: nadine.hecht(at)hlb.hs-fulda.de

Ab Klasse 10 und weiterführende Schulen

Schülerführungen sind je nach gewünschtem inhaltlichen Schwerpunkt an beiden Standorten möglich!

Für Bibliotheksneulinge bieten wir am Standort Campus die "BiblioTour" an. In dieser interaktiven Bibliotheksrallye können sich die Schüler*innen mit den Räumlichkeiten und Recherchemöglichkeiten der Bibliothek vertraut machen.

Gern können wir jedoch auch (thematische) Führungen und Rechercheschulungen nach Ihren individuellen Wünschen durchführen.

Standort Campus

Treffpunkt: Bei den Schließfächern im Eingangsbereich

Kontakt: Schulungsteam am Standort Campus

Standort Heinrich-von-Bibra-Platz

Treffpunkt: Servicetheke

Kontakt: Schulungsteam am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz

Themenkurs „1500 Jahre Buchgeschichte – Das Buch im Wandel der Zeiten“

In dieser Veranstaltung erhalten die Schüler*innen anhand ausgewählter Stücke einen Einblick in 1500 Jahre Buchgeschichte. Wir präsentieren den Klassen für die jeweilige Epoche charakteristische Meisterwerke der Buchkunst. Dabei besteht die seltene Gelegenheit, wertvolle mittelalterliche Handschriften, Inkunabeln und sonstige Druckerzeugnisse aus unseren Beständen aus nächster Nähe zu bestaunen und mehr über deren Hintergründe zu erfahren.

Maximale Teilnehmerzahl pro Kurs: 18 Personen

zeitlicher Umfang und Termin: Nach Absprache

Treffpunkt: Servicetheke am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz.

Kontakt: nadine.hecht(at)hlb.hs-fulda.de

Themenkurs „Buchherstellung im Mittelalter“

Der modular aufgebaute Themenkurs vermittelt den Schüler*innen die Buchherstellung im Mittelalter und erlaubt ihnen eine Besichtigung von Originalhandschriften aus nächster Nähe. Neben einer allgemeinen Einführung, in der die Akteure, Rahmenbedingungen und Schauplätze erläutert werden, können je nach Interesse und zeitlicher Kapazität folgende Module hinzugebucht werden:

  • Modul I: Von der Tierhaut zum fertigen Codex. Die einzelnen Arbeitsschritte der mittelalterlichen Buchherstellung
  • Modul II: Codex ist nicht gleich Codex: Die unterschiedlichen Einbandarten, ihre Verzierungen und Schließen
  • Modul III: Schrift ist nicht gleich Schrift: Die unterschiedlichen Schriftarten des Früh-, Hoch- und Spätmittelalters
  • Modul IV: Bücherfluch und Kettenbuch: Wie wurden im Mittelalter Bücher aufbewahrt und gesichert?
  • Modul V: Alte Bücher in der Wissenschaft: Alles andere als eine verstaubte Beschäftigung
  • Modul VI: Die Bibliothek als Bewahrer alter Schätze für nachfolgende Generationen (Formen der Bestandserhaltung: Restaurierung und Digitalisierung)

Sollten Sie genauere Details zu den einzelnen Inhalten wünschen, lassen wir Ihnen gerne eine detailliertere Übersicht zukommen.

Maximale Teilnehmerzahl pro Kurs: 18 Personen

zeitlicher Umfang und Termin: Nach Absprache

Treffpunkt: Servicetheke am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz.

Kontakt: nadine.hecht(at)hlb.hs-fulda.de

Kontakt

Schulungsteam Campus

+49 661 9640-9821/-9822

Kontakt

Schulungsteam Heinrich-von-Bibra-Platz

+49 661 9640-9852