Open Access Bücher

Ab dem 01.11.2021 fördert die HLB zunächst befristet bis Ende 2021 auch die Publikation von Open Access-Büchern. Gefördert werden Erstpublikationen, d.h. bislang unveröffentlichte Monographien, Sammelbände sowie an der Hochschule Fulda in Rahmen des eigenständigen Promotionsrechts entstandene ausgezeichneten Dissertationen, die als ganzes Werk im Wege des Gold Open Access erscheinen.

Die Entscheidung über eine Förderung obliegt in jedem Einzelfall der HLB. Die nachträgliche Open Access Stellung bereits veröffentlichter Titel ist nur in begründeten Einzelfällen und in enger Abstimmung mit der HLB möglich. Die Förderung ist auf eine Publikation pro Person und Jahr beschränkt.

Die Bearbeitung und Bewilligung der Anträge erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs, bis die Mittel ausgeschöpft sind.

Vergabekriterien

  • Antragsberechtigt sind Mitglieder und Angehörige der HFD, die als Autor*innen oder Herausgeber*innen für die Bezahlung der Publikationsgebühren verantwortlich sind.
  • Monographien und Sammelbände werden mit einem Betrag von bis zu 5.000 Euro brutto gefördert. Darüber hinaus gehende Kosten müssen Sie aus eigenen Mitteln bestreiten.
  • Die Publikation muss im Rahmen der jeweiligen Disziplin übliche Qualitätssicherungsprozesse durchlaufen haben, z.B. Herausgeber*innen-Gremium oder Gutachter*innen.
  • An die Publikation und an den Verlag gelten die Anforderungen aus den Qualitätsstandards für Open-Access-Monografien und -Sammelbände der Arbeitsgemeinschaft Universitätsverlage.
  • Der Verlag sollte als Open Access Verlag gelistet sein, z.B. im Directory of Open Access Books (DOAB) oder als Mitglied in der Open Access Scholarly Publishers Association (OASPA).
  • Die Autor*innen bzw. Herausgeber*innen übertragen dem Verlag nur einfache Nutzungsrechte, nicht jedoch die ausschließlichen Nutzungsrechte.
  • Das Werk muss unter einer offenen Lizenz – bevorzugt CC BY 4.0 – unmittelbar mit Erscheinen dauerhaft, kostenfrei, weltweit ohne technische Barriere (z.B. Registrierung) frei zugänglich sein.
  • Sie weisen, in Ihrem Artikel auf die Unterstützung durch unseren Fonds hin: „Diese Publikation wurde durch den Open-Access-Publikationsfonds der Hochschule Fulda – University of Applied Sciences finanziell unterstützt.“ bzw. für englischsprachige Veröffentlichungen: „I/We acknowledge support by the Open Access Publishing Fund of Hochschule Fulda – University of Applied Sciences.“
  • Alle finanzierten Veröffentlichungen werden auf FulDok – Fuldaer Dokumentenserver veröffentlicht sowie auf der Webseite zum Publikationsfonds dokumentiert.

Nicht finanziert werden:

  • Kosten für Printausgaben
  • Druckkosten, Satzkosten, Zuschläge für Farbe, Umfang etc.
  • Beiträge in Sammelwerken, die nicht als ganzes Werk im Open Access erscheinen
  • Abschlussarbeiten (Bachelor-, Master-, Magister-, Diplomarbeiten)

Antragsstellung

Bitte nehmen Sie möglichst frühzeitig Kontakt mit dem Open Access-Beauftragten auf

  • zur Klärung der Förderfähigkeit
  • zur Reservierung der erforderlichen Mittel

Die Zusage der Förderung gilt für einen Zeitraum von 12 Monaten, ist die Publikation nach Ablauf der Frist nicht erfolgt, muss ein neuer Antrag auf Förderung gestellt werden.

Ein Antrag sollte spätestens gestellt werden, sobald Vertragsverhandlungen mit einem Verlag aufgenommen werden.

Sofern Sie die Förderfähigkeit Ihres Monografie oder Sammelbandes mit dem Open Access-Beauftragten bereits geklärt haben und die die Zusagefrist eingehalten haben, können sie die HLB gerne gleich als Rechnungsempfängerin angeben:

Hochschule Fulda - University of Applied Sciences
Hochschul- und Landesbibliothek
Open-Access-Beauftragter
openaccess@hlb.hs-fulda.de
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
USt-IdNr. DE 166496730

Bitte stellen Sie sicher, dass der Verlag sowohl seine USt-IdNr. (VAT-ID) als auch die USt-IdNr. (VAT-ID) der Hochschule Fulda (DE 166 496 730) angibt und die Rechnung keine Steuer ausweist. Wir begleichen die Rechnung nach erneuter Prüfung unmittelbar über das Finanzmanagement.

Bitte denken Sie daran, Mittel für Open Access im Rahmen von Drittmittelprojekten (z.B. DFG-Vordruck 52.01 – 06/20 → 2.6 Projektinterne Publikationsmittel, S. 6) mit zu beantragten und diese Mittel vorrangig zu nutzen.

Dokumentation

Alle geförderten Open Access Artikel mit freier Lizenz veröffentlicht die HLB zusätzlich auf FulDok – Fuldaer Dokumentenserver.

zur Übersicht