Fundstück des Monats Januar 2023

20.12.2022

Historisches Bestandsverzeichnis der Bücherei des Fuldaer Bürgervereins

Bei unserem aktuellen Fundstück des Monats handelt es sich um eine Fuldensie in Form eines Büchereiverzeichnisses, welches erst kürzlich bei uns im Haus gescannt wurde. Gemeint ist damit nicht die Bestandsübersicht unserer Bibliothek, sondern die des Fuldaer Bürgervereins, welche jeden Donnerstag zwischen 18 und 19 Uhr für ihre Vereinsmitglieder zugänglich war.

Die recht schmale Broschüre bietet nicht allein eine Bestandsübersicht, sondern enthält zu Beginn auch eine Nutzungsordnung. Aus ihr geht hervor, dass die Ausleihe kostenlos war und man gegen eine Quittung die Bücher in Empfang nehmen konnte, diese aber nicht weiterverleihen durfte. Ebenso waren die Nutzerinnen und Nutzer zum pfleglichen Umgang angehalten und wurden ermahnt, die Leihfrist nicht zu überschreiten.

Die entleihbaren Titel waren allerdings sehr beschränkt: Zwar gab es neben deutschen Klassikern und zeitgenössischen Romanen durchaus auch englisch-, französisch- und italienischsprachige Belletristik in Übersetzung, doch beschränkte sich die Auswahl nur auf wenige Autoren. Daneben konnte man auch geografische Werke und Zeitschriften für jeweils drei Wochen entleihen: Neben regionalen Zeitschriften wie „Hessenland“ gesellten sich auch überregional sehr beliebte Blätter wie die bekannte „Gartenlaube“ – die erste große illustrierte Zeitschrift, welche mit ihrem aufwändigen Jugendstillayout gerade im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert gerne gelesen wurde.

Zurück zur Startseite