Fundstück des Monats September 2022

01.09.2022
Spätmittelalterliches Stundenbuch

Spätmittelalterliches Stundenbuch

Bei unserem Fundstück des Monats September handelt es sich um ein besonders schönes Exemplar eines spätmittelalterlichen Stundenbuchs aus dem letzten Viertel des 15. Jahrhunderts. Unter dieser Gattung versteht man Andachtsbücher für das (private) Stundengebet, die erstmals im 13. Jahrhundert aufkamen und zur Entstehungszeit unseres Exemplars ihre Hochphase erlebten. Als Livre d’heures waren sie insbesondere in Frankreich weit verbreitet und sind für ihren prunkvollen Blattgoldverzierungen bekannt. Ihren Namen verdanken die Bücher den Stundenangaben, zu denen für gewöhnlich gebetet wurde. Ab sechs Uhr wurde alle drei Stunden zur Prim, Terz, Sext, Non, Vesper und Komplet gebetet. Das vollständige Werk finden Sie in unseren digitalen Sammlungen.

Zurück zur Startseite