Sie sind hier:

Schulkooperationen

Kooperieren mit der Hochschule Fulda

Für Jugendliche, die ein Studium anstreben, ist die optimale Vorbereitung auf die Studienzeit eine wichtige Voraussetzung für eine fundierte Studienwahl und spätere Einmündung in ein erfolgreiches Berufsleben. Studienorientierung seitens Schulen und Hochschule leisten hierzu einen entscheidenden Beitrag. Die Zusammenarbeit zur Gestaltung des Überganges an der Schnittstelle Schule und Studium dient überdies als Brücke zwischen Schule und Wissenschaft. In Kooperationsvereinbarungen erklären sich die Partner bereit, die Zusammenarbeit zu verstetigen, weiterzuentwickeln und auf eine langfristige Basis zu stellen. 

Unser Angebot

Die Hochschule Fulda bietet unterschiedliche Möglichkeiten, Schülerinnen und Schülern den Weg ins Studium zu erleichtern. Hinsichtlich einer fundierten Studienorientierung werden insbesondere Jugendliche aus der Oberstufe durch die zahlreichen Informations- und Beratungsangebote angesprochen. Darüber hinaus gibt es spannende Aktivitäten und Projekte, die „Wissenschaft zum Anfassen“ oder „Studium hautnah“ näherbringen.

Neben den untenstehenden Angeboten besteht nach individueller Vereinbarung auch die Möglichkeit von Schulklassenbesuchen, einem Schnupper- oder Frühstudium oder Lehrende bzw. Studierende zu einem Vortrag in die Schule einzuladen.

Außerdem sind wir für weitere Ideen oder Wünsche offen. Kontaktieren Sie uns!

Unsere Partnerschulen

Eduard-Stieler-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule


Ferdinand-Braun-Schule

Kooperation Schule - Hochschule

In Kooperationsvereinbarungen verständigen sich Hochschule und Schule auf eine enge Zusammenarbeit zur Gestaltung des Überganges an der Schnittstelle Schule und Studium.

Vor diesem Hintergrund und unter Berücksichtigung des jeweiligen Schulprofils sowie den Zielen der Hochschule Fulda werden gemeinsam Schwerpunkte gesetzt und konkrete Vorhaben vereinbart.

Das gemeinsame Ziel der Kooperationspartner besteht in einer Verbesserung der Entscheidungskompetenz von Schülerinnen und Schülern zur Studien- und Berufswahl.

Angestrebt wird die

  • frühzeitige Information der Schülerinnen und Schüler über Studienmöglichkeiten und Studienabschlüssen
  • detaillierte Information der Schülerinnen und Schüler über Zugangsmöglichkeiten und Voraussetzungen zum Studium
  • Optimierung der Kontakte zwischen Mitgliedern der Schule und Mitgliedern der Hochschule
  • Teilnahme von Schülerinnen und Schülern an Orientierungsveranstaltungen zur Vorbereitung auf ein Studium

Inhaltlich können diese angestrebten Ziele unterschiedlich ausgebaut werden. Darüber hinaus können zu besonderen Anlässen oder projektbezogen weitere Aktivitäten schriftlich oder mündlich vereinbart werden.

Art und Umfang der Kooperation und Einzelaktivität stehen dabei unter dem Vorbehalt der Durchführbarkeit und berücksichtigen jeweils die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen der Kooperationspartner. Daher erfolgt die Vereinbarung und Durchführung konkreter Maßnahmen grundsätzlich einvernehmlich.

Ansprechpartnerin

Katrin Wahl

Katrin Wahl

Gebäude 10, Raum 214
Katrin Wahl +49 661 9640-1294
Bürozeiten:
Di bis Fr 9-12 Uhr
Top