Newsletter Nummer 12 vom 10.06.2020

Inhaltsübersicht:

  • Gemeinsames Schreiben der Ministerin und der Hochschulpräsident*innen
  • Eingeschränkter Regelbetrieb und Notbetreuung in Kindertagesstätten und Schulen
  • Dienstreisen und Dienstgänge
  • Dienstanweisung des HMWK

Gemeinsames Schreiben der Ministerin und der Hochschulpräsident*innen
Wissenschaftsministerin Angela Dorn und die 14 Präsident*innen der hessischen Hochschulen wenden sich erneut in einem gemeinsamen Schreiben an alle Hochschulangehörigen. Darin informieren Sie über den aktuellen Stand der Maßnahmen in der Corona-Pandemie und geben zugleich einen Ausblick, wie es aus jetziger Perspektive weitergehen soll.

Das komplette Schreiben lesen Sie hier.

Auch wenn das gemeinsame Schreiben keine konkreten Aussagen zum kommenden WiSe 2020/21 macht, geht das Präsidium davon aus, dass das kommende WiSe ebenfalls weitestgehend online verlaufen wird. Ausnahmen wird es für die Veranstaltungen geben können, die unbedingt eine Präsenz erfordern, z. B. schriftliche Prüfungen, Laborübungen und -praktika.

Eingeschränkter Regelbetrieb und Notbetreuung in Kindertagesstätten und Schulen
Personen, die nach Bestätigung der Dienststellenleitung in den Kernbereichen der staatlichen Forschung und Wissenschaftsverwaltung sowie in Kernbereichen des Kulturgutschutzes ihre Tätigkeit in der Dienststelle ausüben müssen, gehören zu dem Personenkreis, für den eine Notfallbetreuung der Kinder möglich ist.

Sofern Sie für diesen Fall oder aus einem anderen Anlass eine Bescheinigung des Arbeitgebers zur Vorlage bei der Kindertagesstätte oder der Schule Ihrer Kinder benötigen, stehen Ihnen die zuständigen Personalsachbearbeiter*innen gerne zur Verfügung.

Dienstreisen und Dienstgänge
Auf die Meldung im Newsletter Nummer 10 vom 28.05.2020 bzgl. des Umgangs mit Dienstreisen hin gab es Nachfragen, wie mit Dienstgängen umzugehen sei. Für Dienstgänge gilt ebenfalls, dass sie nur im Ausnahmefall genehmigungsfähig sind, d.h. wenn sie „unabwendbar erforderlich“ sind.

Dienstanweisung des HMWK
Für den Zeitraum vom 01.06.2020 bis zum 31.08.2020 gilt die Dienstanweisung zum Umgang mit dem Corona-Virus im Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst vom 28.05.2020. Die Dienstanweisung verlängert im Wesentlichen Regelungen, die bisher auf der Basis entsprechender Kabinettsbeschlüsse galten und an der Hochschule Fulda in den einschlägigen Beschlüssen des Präsidiums (siehe die verschiedenen Newsletter 1 bis 11) konkretisiert wurden. Es besteht daher kein akuter Änderungsbedarf. Die Leitungen der Fachbereiche, Zentralen Einrichtungen, Abteilungen und Stabsstellen erhalten die Dienstanweisung sowie eine kurze Zusammenfassung mit Hervorheben der wesentlichen Punkte zeitnah zugesandt.