Newsletter Nummer 17 vom 21.08.2020

Inhaltsübersicht:

  • Hinweise zu Urlaubs- und Reisezeit
  • KSC: Zusammensetzung und Arbeitsweise
  • Erinnerung: Befragung zur Arbeit und den Arbeitsbedingungen seit Beginn der Corona-Pandemie

Urlaubs- und Reisezeit - Hinweis zu Corona-Testpflicht für Reisende aus Risikogebieten
Wir weisen auch an dieser Stelle noch einmal auf die aktuell geltenden Regelungen für Reiserückkehrer*innen hin: Wenn Sie aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen, sind seit dem 8. August 2020 Corona-Tests für Sie verpflichtend.

KSC: Zusammensetzung und Arbeitsweise
Um dem Wunsch nach weiteren Informationen über den Koordinierungsstab Corona (KSC) nachzukommen, erläutern wir hier noch einmal dessen Zusammensetzung, Zuständigkeit und Arbeitsweise.

Das Präsidium hat den KSC eingerichtet, diesem gehören an: der Präsident (Herr Khakzar), die Vizepräsidentin (Frau Becker-Schwarze), der Vizepräsident (Herr Lambeck), der Kanzler (Herr Alberding), die Leitungen der Abteilungen Gebäudemanagement (Frau Wiegand), Personalmanagement (Frau Jestädt-Fiedler) und Hochschulkommunikation (Herr Diehl), der Leiter des Rechenzentrums (Herr Merz), die Pressestelle (Frau Mohr), die Vorsitzende des Personalrats (Frau Wieczorek), Herr Hahn aus dem Sachgebiet AGU der Abteilung GM sowie aus dem Präsidialbüro Frau Waider. Die Leitung nimmt der Präsident in enger Abstimmung mit den übrigen Präsidiumsmitgliedern wahr. Der KSC tagt – je nach Lage – mindestens einmal wöchentlich.

Der KSC analysiert und konkretisiert die Vorgaben und Empfehlungen der Landesregierung, die in der Corona-Pandemie wichtig sind, und setzt diese um. Dies erfolgt insbesondere mit dem Ziel, sie zeitnah, umfassend und transparent an die Hochschulmitglieder zu kommunizieren. Er ist zugleich bemüht, die zahlreichen Einzelanfragen aus der Mitte der Hochschulmitglieder zu bearbeiten. Der KSC berät das Präsidium in allen Fragen, wichtigen Entscheidungen und Beschlüssen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Zur Kommunikation der Beschlüsse und Regelungen, die für die Beschäftigten an der Hochschule Fulda gelten, bedient sich der KSC der folgenden Kanäle:

  • Newsletter: zur Kommunikation der neuesten Entwicklungen an alle Hochschulmitglieder per E-Mail. Zum Archiv
  • Mail an Dekan*innen/Leitungen der Abteilungen, zentralen Einheiten und Stabsstellen: Regelungen zu abteilungsrelevanten Abläufen, News für Führungskräfte.
  • Intranet: Regelungen, News und Dokumente für alle Hochschulmitglieder
  • FAQ-Beschäftigte (künftig nur im Intranet abrufbar): aktuelle Regelungen für Beschäftigte, Antworten auf häufig gestellte Fragen, gleichzeitig Newsletterarchiv. Zum FAQ.

Darüber hinaus werden die Studierenden in Deutsch und Englisch per E-Mail, social media und über eine FAQ-Seite über die für sie geltenden Regelungen informiert.

Falls Sie als Beschäftigte allgemeine oder konkrete Fragen zu Corona und der Umsetzung über Unterweisungen, Checklisten etc. haben, können Sie diese gerne an agu-aktuell@hs-fulda.de richten. Über diese Adresse erreichen Sie Frau Wiegand und Herrn Hahn. Konkrete personalrechtliche Fragen richten Sie bitte direkt an die Abteilungsleitung PM. Fragen zu Corona, die nur die Abteilungen/Fachbereiche betreffen, besprechen die Leitungen bitte mit dem jeweils zuständigen Präsidiumsmitglied.

Erinnerung: Befragung zur Arbeit und den Arbeitsbedingungen seit Beginn der Corona-Pandemie
An dieser Stelle möchten wir noch einmal auf Ihre Teilnahme an der Online-Befragung  zur Arbeit und den Arbeitsbedingungen seit Beginn der Corona-Pandemie erinnern. Falls Sie den Fragebogen noch nicht ausgefüllt haben, würden wir uns freuen, wenn Sie dies in den kommenden Tagen tun.

Aus gegebenem Anlass möchten wir noch folgenden Hinweis geben: Falls Sie zu einzelnen Fragen keine Antworten abgeben möchten (z.B. mit Blick auf Anonymität), dann ist dies selbstverständlich möglich. Es gibt im gesamten Fragebogen kein Item, welches verpflichtend ausgefüllt werden muss. Bei fehlenden Angaben wird lediglich eine Meldung ausgegeben; die Fragen können nach Klick auf das entsprechende Kästchen übersprungen werden.