Newsletter Nummer 7 vom 30.04.2020

Inhaltsübersicht:

  • Regelungen für Beschäftigte nach dem 30.04.2020
  • Ausgabe Mund-Nasen-Schutz
  • Scandienst der HLB
  • Anpassungen im Nutzungsservice der HLB
  • Hinweise zur IT-Infrastruktur
  • Neue IT-Services

Regelungen für Beschäftigte nach dem 30.04.2020
Die zunächst bis zum 30.04.2020 geltenden Regelungen für Beschäftigte zum Arbeiten aus dem Homeoffice sind bis zum 10.05.2020 verlängert worden.

Ausgabe Mund-Nasen-Schutz
Die Hochschule hat am 30.04.2020 eine Teillieferung der bestellten Mund-Nasenschutz-Masken erhalten. Die Masken werden ab dem 04.05.2020 an die Fachbereiche/Abteilungen über die Poststelle verteilt. Für jede Kolleg*in ist ein „Exemplar“ vorgesehen. Die darüber hinaus gelieferten Masken dienen als Puffer für möglichen weiteren Bedarf in Ihrem Bereich. Die interne Verteilung bitten wir dezentral vorzunehmen.

Bitte fassen Sie den Mund-Nasen-Schutz für Ihre Kolleg*innen nur mit Einweghandschuhen an. Vor der ersten Nutzung sind die Masken zu waschen. Eine Waschanleitung ist diesem Newsletter beigefügt. Nach der Verwendung sollte der Mund-Nasen-Schutz bis zum Waschen luftdicht (z.B. in einem separaten Beutel) aufbewahrt oder am besten sofort gemäß der Waschanleitung gewaschen werden.

Scandienst der HLB
Die HLB bietet Beschäftigten in Lehre und Forschung ab 04.05.2020 einen Scandienst für derzeit nicht zugängliche Literatur am Standort Campus an. Bitte nutzen Sie dafür das Bestellformular.

Geliefert werden Kopien von Fachliteratur

  • ausschließlich aus dem gedruckten Bestand der HLB, Standort Campus
  • sofern die Medien nicht entleihbar sind. Für entleihbare Medien der HLB benutzen Sie bitte die Bestellfunktion in FILIP
  • sofern die Inhalte nicht über lizenzierte E-Books / E-Journals verfügbar sind.

Der Versand erfolgt kostenfrei innerhalb von etwa 3 Arbeitstagen in elektronischer Form (i.d.R. PDF) an die im Bestellformular eingegebene E-Mailadresse. Bitte beachten Sie unbedingt die urheberrechtlichen Vorschriften zur Nutzung der Literatur. Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen nicht ganze Werke (auch nicht abschnittsweise), sondern nur bis max. 10% des Umfangs kopiert werden.

Anpassungen im Nutzungsservice der HLB
Das eingeschränkte Angebot der HLB zur Ausleihe und Rückgabe von Büchern ist auf große Resonanz gestoßen. Das ist erfreulich, führt aber auch dazu, dass wir kleine Anpassungen im Nutzungsservice vornehmen müssen, um etwa Hygienevorgaben wie z.B. den Mindestabstand einhalten zu können. Daher ist die Abholung bestellter Medien ab sofort erst am übernächsten Öffnungstag möglich, nicht wie ursprünglich geplant am nächsten Öffnungstag. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Hinweise zur IT-Infrastruktur
Der Start ins Sommersemester ist aus IT-Sicht gut gelaufen. Trotz der hohen Nutzerzahlen konnten die vom Rechenzentrum betriebenen IT-Services ohne wesentliche Einschränkungen bereitgestellt werden. Es gibt derzeit keine dem Rechenzentrum bekannten Engpässe. Die Restriktionen und Empfehlungen bzgl. der begrenzten Anzahl paralleler Telefonverbindungen bleiben bestehen. Wir möchten Sie bitten, weiterhin verantwortungsbewusst mit allen IT-Ressourcen umzugehen und bedanken uns ausdrücklich für Ihre Unterstützung.

Neue IT-Services
Das Rechenzentrum arbeitet zurzeit an der Einführung neuer IT-Services im Bereich Netzlaufwerke (siehe doku.rz.hs-fulda.de/doku.php/docs:netzlaufwerke). Zu nennen sind die Sync & Share Dienste "Filr" mit Zugriffsmöglichkeiten auf die Home- und Netzlaufwerke sowie der Dienst "Hessenbox". Mit diesen IT-Services soll sich der Zugriff auf Dokumente und Dateien verbessern. In einem ersten Schritt bieten wir für beide Services den Zugriff mittels Webschnittstelle an. In beiden Werkzeugen können Sie Dateien mit Kolleg*innen teilen, Dokumente ansehen und Dokumente bearbeiten.

Und hier noch ein Hinweis in eigener Sache: Das Rechenzentrum hat weiterhin ein sehr hohes Ticket- und Telefonaufkommen. Wir bitten Sie daher, den Service Desk, wenn möglich, nur über it-support@rz.hs-fulda.de zu kontaktieren. Ihre Anfrage ist damit offiziell registriert, und die Telefonleitung bleibt für Notfälle frei.

Informationen zum Mund-Nasen-Schutz

Waschanleitung

Bild des Mund-Nasen-Schutzes