Newsletter Nummer 8 vom 08.05.2020

Inhaltsübersicht:

  • Regelungen für Beschäftigte nach dem 10.05.2020
  • Aktuelle Regelungen für die Lehre
  • Videokonferenzsystem Webex auch für Studierende

Regelungen für Beschäftigte nach dem 10.05.2020
Die zunächst bis zum 10.05.2020 geltenden Regelungen für Beschäftigte zum Arbeiten aus dem Homeoffice sind bis zum 31.05.2020 verlängert worden.

Aktuelle Regelungen für die Lehre
Auf der Grundlage der aktuell geltenden Regelungen zur Bekämpfung des Corona-Virus gilt für die Lehre an Hochschulen Folgendes:

1. Soweit Online-Lehre möglich ist, hat diese gegenüber Präsenzveranstaltungen Vorrang. Insofern bleibt es dabei, dass das Sommersemester online abgehalten wird, sofern dies technisch und praktisch möglich ist.

2. Ist Online-Lehre aus praktischen Gründen (Labore etc.) nicht möglich, kann Lehre vor Ort unter bestimmten Voraussetzungen und unter besonderer Beachtung der Hygienestandards und Sicherheitsvorkehrungen stattfinden.

Den Fachbereichen wird die Nutzung der Labore ab dem 18.05.2020 zunächst für folgende Zwecke gestattet:

  • Pflichtpraktika im Zusammenhang mit Bachelor- und Masterarbeiten
  • Untersuchungen im Rahmen von Abschlussarbeiten
  • zu Forschungszwecken, die zwingend im Rahmen von Promotionen geboten sind
  • zu Forschungszwecken, die zwingend keinen zeitlichen Aufschub gestatten (z.B. Untersuchungen in Forschungsprojekten, die kurz vor dem Abschluss stehen)

Verläuft diese Öffnung der Labore unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen ohne Beanstandungen, könnten die Labore in einem zweiten Schritt auch für Lehrveranstaltungen geöffnet werden.

Für die Nutzung der Labore wird die Hochschule in Kürze eine Checkliste und ein genaues Verfahren zur Genehmigung bekanntgeben.

3. Prüfungen: Nicht untersagt ist weiterhin die Abnahme von Prüfungen, die eine Präsenz an der Hochschule erfordern. Derzeit sind wir mit den Fachbereichen in der Endabstimmung der Prüfungspläne für die nachzuholenden Prüfungen aus dem WiSe 2019/20 und die Prüfungen für das SoSe 2020. Die Pläne wurden den geforderten Sicherheits- und Hygienebestimmungen angepasst. Auch hierzu werden Checklisten erstellt.

Videokonferenzsystem Webex auch für Studierende
Das Rechenzentrum hat inzwischen einen Lizenzvertrag für Webex abgeschlossen. Damit können neben Mitarbeitenden und Lehrenden auch Studierende das System aktiv nutzen und Videokonferenzen organisieren. Wir werden die Studierenden informieren, sobald der Dienst freigeschaltet ist.