Informationen des International Office

Die derzeitige Coronakrise wirft viele Fragen auf. Davon ist auch Ihr Studium betroffen. Auf dieser Seite haben wir wichtige Fragen und die dazugehörigen Antworten zusammengetragen.

Wichtig: Bitte schauen Sie auch regelmäßig in den Posteingang Ihrer Hochschul-Mailadresse! Die Hochschule informiert Sie außerdem auf  FAQ-Seiten über Themen rund um die Rückmeldung, Prüfungen und den Semesterstart.

 

Kann ich das International Office aktuell erreichen?

Ja selbstverständlich. Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus fallen unsere persönlichen Sprechstunden aus. Wir stehen Ihnen aber weiterhin telefonisch und per Email wie gewohnt zur Verfügung.

Studierende der Hochschule Fulda, die ein Auslandsstudium oder -praktium durchführen

Sollte ich meinen Auslandsaufenthalt im SoSe 2020 antreten oder fortführen?

Das Auswärtige Amt hat eine weltweite Reisewarnung für touristische Reisen ausgesprochen. Vor diesem Hintergrund sollten auch Studierende und Lehrende z.Z. keine Auslandsaufenthalte antreten. Berücksichtigen Sie, dass die meisten Hochschulen im Ausland derzeit geschlossen sind.
Es ist niemand verpflichtet, seine Mobilität anzutreten, fortzusetzen oder abzuschließen. In der aktuellen Situation haben Gesundheit und Sicherheit oberste Priorität.
Bitte bedenken Sie auch, dass die Zahl der regulären Reiseverbindungen momentan rasch zurückgeht und gleichzeitig die erlassenen Reisebeschränkungen weltweit zunehmen. Die Zahlen infizierter Personen werden lokal und regional weiterhin stark steigen und damit die dort vorhandenen Gesundheitssysteme hoch belasten. Neben der Betrachtung der örtlichen Gesundheitssysteme sollte auch die allgemeine Sicherheitslage im Gastland in die Entscheidungsfindung einfließen.

Falls Sie ihren Auslandsaufenthalt dennoch antreten möchten, bitten wir Sie, sich in die Elefand-Liste des Auswärtigen Amtes einzutragen.
Wenn Sie Ihren Aufenthalt abbrechen möchten und es keine Flugverbindung mehr existiert, können Sie sich für die Rückholaktion des Auswärtigen Amtes eintragen . Wir empfehlen ebenfalls sich in die Liste der Fluggesellschaft Condor einzutragen.

Sollten Sie sich wieder in Deutschland befinden, tragen Sie sich bitte wieder aus dieser oder anderen relevanten Rückhollisten aus, damit kann die Arbeit vieler zuständiger Stellen erheblich erleichtert werden.

Muss das Stipendium (Erasmus+, PROMOS, QSL) bei Nichtantritt oder Abbruch zurückgezahlt werden?

Erasmus+: Wenn Sie Ihren Auslandsaufenthalt aufgrund von SARS CoV2 abbrechen oder nicht antreten können, sind bereits angefallene Kosten für Hin- und Rückfahrt und Mietkosten als „force majeure“ erstattungsfähig, maximal bis zur Höhe des Ihnen bewilligten Stipendienbetrags. Wichtig ist, dass Sie alle Belege aufbewahren und uns im Original zusenden (vorab per E-Mail an Frau Berrin Sarp im International Office): Berrin.Sarp@hs-fulda.de
PROMOS/ QSL: Wenn Sie Ihren Aufenthalt abbrechen möchten, können tatsächlich angefallene notwendigen Storno-/Umbuchungs- bzw. Flugkosten, die an keiner anderen Stelle geltend gemacht werden können, nur gegen Nachweis erstattet werden. Das ist aber eine Einzelfallentscheidung. Bewahren Sie deshalb bitte Ihre Tickets und Rechnungen auf und schicken sie per E-Mail an Frau Berrin Sarp: Berrin.Sarp@hs-fulda.de

Kann ich meinen Aufenthalt vorübergehend unterbrechen?

Falls sich die Situation in ihrem Gastland verbessert und Sie ihr Studium später fortsetzen können, kann der Aufenthalt vorübergehend unterbrochen werden. Die Heimreise sowie andere dafür anfallende Kosten können allerdings nicht übernommen werden.

Kann ich mein Auslandsstudium digital fortsetzen?

Sofern das Studium an der aufnehmenden Einrichtung im Ausland aufgrund der aktuellen Lage nicht im Rahmen von Präsenzveranstaltungen fortgesetzt werden kann, werden auch Online Kurse für unsere Förderprogramme wie Erasmus+ oder PROMOS unter folgenden Bedingungen anerkannt:

  • Die Onlinekurse werden von der aufnehmenden Universität im Ausland angeboten.
  • Dabei ist es unerheblich, ob Sie die Onlinekurse im Gastland oder im Heimatland besuchen.
  • Außerdem müssen die Kurse zu der Erreichung der Lernziele wie im Learning Agreement vereinbart beitragen.

 

Verändern sich die Fristen für Unterlagen oder Bewerbungen?

Es gelten weiterhin die bestehenden Fristen. Über Fristverlängerungen wird individuell entschieden, setzen Sie sich dafür mit uns in Verbindung.

Was muss ich beachten, wenn ich aus einem Risikogebiet zurückkehre?

Wenn Sie nach dem 06. März 2020 aus einem vom Robert Koch Institut deklarierten Risikogebiet zurückkommen und keine Krankheitssymptome haben, sind Sie verpflichtet, sich in eine 14-tägige häusliche Quarantäne zu begeben. Es bedarf hierzu keiner zusätzlichen Anordnung durch das Gesundheitsamt. Aktuell gehören zu den Internationalen Risikogebieten unter anderem Italien, Spanien, Frankreich, Österreich und Teile von Südkorea und den USA. Die Liste der Risikogebiete wird vom RKI regelmäßig aktualisiert.

Bei auftretenden schweren Symptomen wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Hausarzt oder rufen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116117 an.

 

Wo finde ich weitere Informationen zum Coronavirus und meinem Stipendium?

Der DAAD hat auf seiner Webseite aktuelle Informationen für DAAD- und Erasmus+ - Stipendiaten im Zusammenhang mit dem Coronavirus zusammengefasst.

Kann ich einen Auslandsaufenthalt im Wintersemester 2020/21 antreten?

Vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen der COVID-19-Pandemie gehen wir bis auf Weiteres davon aus, dass die meisten Mobilitäten ab dem kommenden Wintersemester 2020/21 wie geplant stattfinden können, vorausgesetzt die Reisewarnungen des Auswärtigen Amts lassen dies zu. Alle Erasmus-Aufenthalte können nach aktuellem Stand planmäßig durchgeführt werden.  Die untenstehende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die uns aktuell vorliegenden Informationen zu den Parterhochschulen Overseas.

In jedem Fall hat Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit bei der weiteren Planung jedoch oberste Priorität. Sollten Sie Ihren Auslandsaufenthalt auf das Sommersemester verschieben wollen, können wir dies in Absprache mit den Fachbereichen und der jeweiligen Partnerhochschule und unter Voraussetzung der Passgenauigkeit der Curricula und Semesterzeiten akzeptieren.Bitte beobachten Sie in jedem Fall die aktuelle Lage in ihrem Zielland über die Seiten des Auswärtigen Amtes und informieren Sie sich über die Entwicklungen und Maßnahmen an Ihrer Partnerhochschule. Konkrete Planungen (Visa-Beantragung, Flugbuchung, etc.) sollten erst angestoßen werden, wenn feststeht, dass Ihr Auslandsaufenthalt definitiv durchgeführt werden kann.

Wenn Sie hierzu weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner*innen in den Fachbereichen und im International Office.
 

LandUniversitätPräsenzlehre im Wintersemester?Beginn
USACalifornia State University, Monterey BayNeinAugust
USASan Fransisco State UniversityNein 
USASUNY CortlandNeinAugust
USAWest Virginia UniversityNein 
KanadaYorkNeinSeptember
BrasilienUniversidade de FortalezaNeinAugust
KolumbienUniversidad del NorteNeinJuli
IsraelInterdisciplinary Center, HerzliyaNeinMitte Oktober
JordanienGJUJaSeptember
SüdafrikaUniversity of the Free StateNeinJuli
AustralienUniversity of NewcastleNeinAugust
SüdkoreaSKKUJaEnde August

 

Internationale Studierende

Gibt es neue Regelungen für die Bewerbung und Einschreibung im Wintersemester 2020/21 ?

Bewerbung zum Wintersemester 2020/21

  • Verlängerung der Bewerbungsfristen auf zunächst 20. August 2020für alle zulassungsbeschränkten Studiengänge
  • Bewerbungsunterlagen werden als Scan akzeptiert und müssen nicht mehr per Post zu uni-assist geschickt werden


Einschreibung im Wintersemester 2020/21

  • Online-Einschreibung für internationale zugelassene Bewerber*innen mit Unterstützung von Seiten der Hochschule Fulda
  • Verzicht auf den Nachweis der erforderlichen Sprachkenntnisse (Deutsch oder Englisch), wenn eine entsprechende Prüfung nachweislich wegen Corona nicht stattgefunden hat. Möglichkeit der Nachreichung bis 30.09.2021
  • Möglichkeit zur Überweisung des Semesterbeitrags (anstatt Einschreibung und Zahlung vor Ort)

Wichtige Informationen zur Quarantäne

Alle deutschen Bundesländer haben Regeln zum Umgang mit der COVID-19 Pandemie erlassen.

Alle einreisenden Personen aus Ländern, die vom Robert-Koch-Institut zu Risikogebieten erklärt wurden, müssen unabhängig von Ihrer Nationalität direkt nach Ihrer Einreise eine 14-tägige Quarantäne antreten. Ob Ihr Herkunftsland dazu gehört, können Sie auf der Webseite des Robert-Koch-Instituts erfahren.

Wenn Sie aus einem Risikogebiet einreisen und Ihr Fachbereich Lehrveranstaltungen anbietet, für die Sie am Campus anwesend sein müssen, müssen Sie daher mindestens zwei Wochen vor Vorlesungsbeginn einreisen. Informationen zu entsprechenden Lehrveranstaltungen finden Sie auf der Webseite Ihres Fachbereichs, bzw. kontaktieren Sie Ihre*n Studiengangskoordinator*in.

Sie können die Quarantäne vermeiden, wenn Sie über ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder in englischer Sprache verfügen, welches bestätigt, dass keine Symptome für eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus vorhanden sind; dieses Zeugnis muss dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vorgelegt werden. Das ärztliche Zeugnis muss sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus stützen, die maximal 48 Stunden vor Einreise in die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen worden ist. Das ärztliche Zeugnis ist für mindestens 14 Tage nach Einreise aufzubewahren. Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall, sich nach Ankunft am Flughafen Frankfurt testen zu lassen. Hierfür müssen Sie sich unter folgendem Link registrieren: https://www.lufthansa.com/de/de/corona-testcenter . Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten. Bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses müssen Sie sich in Quarantäne begeben. Ein Test für SARS-CoV-2, der nach Einreise am Flughafen Frankfurt vorgenommen wird, entbindet nicht von der Pflicht, die Quarantäne anzutreten.

Die Quarantäne ist in der eigenen Unterkunft durchzuführen. Dies muss eine Wohnung sein, die dafür geeignet ist, alleine zu leben, d.h. mit eigener Küche und Bad. Die Hochschule Fulda kann keine geeigneten Unterkünfte zur Verfügung stellen. Wohngemeinschaften (WGs), Hostels oder Hotels sind nicht als Unterkunft während der Quarantäne geeignet.

Nach Ihrer Ankunft sind Sie verpflichtet, sich sofort zu Ihrer Unterkunft zu begeben, auch wenn Ihnen das am Flughafen bei der Einreise nicht mitgeteilt wird. Sie dürfen Ihre Unterkunft zwei Wochen lang nicht verlassen und keinen direkten Kontakt mit anderen Personen haben. Sie müssen außerdem das Kreisgesundheitsamt Fulda über Ihre Ankunft benachrichtigen, von dort aus werden Sie während Ihrer Quarantäne überwacht (gesundheitsamt@landkreis-fulda.de, Tel. 0661-60060). Bitte beachten Sie, dass Ihnen hohe Bußgelder drohen, wenn Sie diese Regeln nicht einhalten.

Personen mit Symptomen einer Atemwegserkrankung wird streng davon abgeraten, nach Deutschland einzureisen. Wenn Sie nach Ihrer Ankunft solche Symptome bemerken, müssen Sie sich schnellstmöglich beim Gesundheitsamt melden und sich an deren Anweisungen halten. Personen mit Symptomen und solche mit einem positiven Testergebnis müssen sich ebenfalls für zwei Wochen wie beschrieben isolieren.

Die Hochschule Fulda kann Sie nicht mit allen Waren, die Sie während Ihrer Quarantäne benötigen, versorgen. Studentische Tutor*innen können Sie eventuell am Bahnhof bei Ihrer Ankunft abholen, zu Ihrer Unterkunft begleiten und einige Grundnahrungsmittel für Sie einkaufen, aber es ist nicht möglich, Ihren gesamten Bedarf über zwei Wochen auf diese Weise zu decken.

Erforderliche Behördengänge, wie die Anmeldung des Wohnsitzes beim Bürgerbüro, Eröffnung eines Bankkontos und Anmeldung bei der Krankenversicherung sind nur persönlich möglich und müssen daher auf nach dem Ende der Quarantäne verschoben werden. Bei diesen können unsere studentischen Tutor*innen Ihnen behilflich sein.

 

Benötige ich eine Krankenversicherung auch wenn ich nicht nach Deutschland einreisen kann?

Internationale Studierende, die aufgrund der aktuellen Lage Online-Kurse an der Hochschule Fulda aus ihrem Heimatland heraus verfolgen, sind von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen
Krankenversicherung befreit
. Sobald sich Studierende in Deutschland befinden, gilt die Versicherungspflicht. Die Pflicht zur Versicherung in der studentischen Krankenversicherung besteht ab Ihrer Immatrikulation, bzw. ab Beginn des Semesters, in dem sie nach Deutschland einreisen. Sie müssen daher damit rechnen, die Krankenversicherungsbeiträge (zurzeit ca. 100,00 pro Monat) rückwirkend für das gesamte Semester zu zahlen, unabhängig vom Zeitpunkt Ihrer Einreise.

Nähere Informationen können Sie dem Rundschreiben des GKV-Spitzenverbandes entnehmen.

Das gilt zunächst für das Sommersemester 2020, im Hinblick auf das Wintersemester 2020/21 informieren wir Sie zu einem späteren Zeitpunkt.

Ich habe für das Wintersemester 2020/21 eine Zulassung an der Hochschule Fulda erhalten. Kann ich das Studium antreten?

Nach der erfolgreichen Zulassung zum Studium an der Hochschule Fulda müssen Sie sich noch einschreiben (immatrikulieren). Dies erfolgt online.
Falls Sie noch nicht mit dem Studienbüro in Kontakt stehen wegen der Einschreibung wenden Sie sich bitte an bewerbung.application(at)hs-fulda.de

Bitte beachten Sie, dass die Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020/21 fast ausschließlich online stattfinden werden.
Je nach Studiengang kann sich der Vorlesungsbeginn außerdem auf den 2. November 2020 verschieben.

Informationen zur generellen Situation

Der Campus der Hochschule Fulda wird auf absehbare Zeit für die meisten Personen geschlossen bleiben. Die meisten Mitarbeiter*innen arbeiten von zuhause aus, die Professor*innen unterrichten online. Die einzigen Studierenden, die den Campus betreten dürfen sind die, die an verpflichtenden Laborübungen teilnehmen müssen und eine begrenzte Anzahl von Studierenden in der Hochschulbibliothek. Die Mensa serviert nur eine sehr eingeschränkte Auswahl an Speisen und Getränken. Das studentische Leben ist massiv eingeschränkt. So gut wie alle Gruppenaktivitäten sind für das Wintersemester abgesagt, social distancing ist in allen Gebäuden und Außenanlagen verpflichtend. Ein Mund- und Nasenschutz (Gesichtsmaske) muss in allen öffentlichen Gebäuden, Geschäften und Restaurants getragen werden. Viele Studierende haben ihre Nebenjobs verloren und der (studentische) Arbeitsmarkt erholt sich nur sehr langsam. Dies ist wichtig zu wissen für Studierende, die mit der Absicht nach Deutschland kommen, ihren Lebensunterhalt durch Arbeit zu verdienen.

Wir empfehlen Ihnen die Corona Warn App der Bundesregierung auf Ihrem Handy installieren. Die Installation ist freiwillig. Die App kann helfen, Kontakte mit potentiell infizierten Personen zu identifizieren.


Falls Sie weitere Fragen zu diesen Informationen haben, kontaktieren Sie uns bitte.

 

Finden die Einführungsveranstaltungen wie geplant statt?

Die Einführungsveranstaltungen im Wintersemester finden voraussichtlich vorwiegend online statt. Genauere Informationen finden Sie ab Anfang September hier und auf den Seiten des International Office.

 

Was passiert mit meinem Visum?

Die Hochschule Fulda hält die Einreise von neuen internationalen Studierenden zurzeit nicht für erforderlich, da nahezu alle Lehrveranstaltungen und Prüfungen online angeboten werden.

Daher stellen wir keine Schreiben aus, welche die Einreise aus Ländern, für die zurzeit noch eine Einreisebeschränkung in die EU besteht, ermöglicht. Bitte beachten Sie auch, dass Sie nach der Einreise nach Deutschland wahrscheinlich verpflichtet werden, sich bis zu zwei Wochen lang in Ihrer Wohnung zu isolieren (Quarantäne). Bitte stellen Sie sicher, dass jemand Sie in dieser Zeit mit allen nötigen Lebensmitteln und weiteren Waren versorgen kann.

Sobald die Lehrveranstaltungen wieder als Präsenzunterricht auf dem Campus stattfinden werden, erhalten Sie darüber rechtzeitig eine Information und können Ihr Visum frühzeitig beantragen.

Sollte ein bereits erteiltes Visum vor der Einreise nach Deutschland abgelaufen sein, müssen Sie erneut ein Visum vor der Einreise nach Deutschland beantragen.

Ich habe meinen Job verloren und weiß nicht, wovon ich in den nächsten Wochen leben soll.

Eine sehr schwierige Situation! Mit der Schließung aller gastronomischen und vieler weiterer Betriebe haben viele Studierende ihren Job verloren. Wenn Sie Kenntnisse im medizinischen Bereich haben, können sich nach Möglichkeiten, zum Beispiel in der Pflege auszuhelfen, erkundigen.
In der Landwirtschaft werden zurzeit viele Helfer gebraucht, da die meist ausländischen Erntehelfer zurzeit nicht nach Deutschland einreisen können. Auf der Seite des Hessischen Bauernverbandes erhalten Sie eine aktuelle Übersicht über Plattformen zur Vermittlung von Saisonarbeitskräften an Betriebe mit Bedarf. Außerdem suchen manche Supermärkte auch Helfer, die z.B. Regale einräumen

 

Wie kann ich aktuell meine laufenden Kosten reduzieren?

Leider gibt es für Studierende zurzeit keine generelle Möglichkeit, ihre Krankenkassenbeiträge oder den Semesterbeitrag zu stunden (also die Zahlung aufzuschieben, bis die Krise vorbei ist). Wenn Sie allerdings Ihre Miete im Moment nicht zahlen können, dürfen Sie deswegen nicht Ihre Wohnung verlieren. Bitte kontaktieren Sie Ihre Vermieter, um über eine Stundung Ihrer Mietzahlung zu sprechen. Sie können auch Ihre Krankenversicherung kontaktieren und um eine Beratung bitten, wenn Sie Ihre Beiträge nicht vollständig zahlen können und um eine Stundung bitten. Wir versuchen momentan weitere finanzielle Unterstützung über verschiedene Stellen zu erhalten. Bitte konsultieren Sie hierfür regelmäßig unsere Webseite.

Kontakt: Gesa Pusch-Thomas: gesa.pusch-thomas(at)hs-fulda.de

 

 

Gibt es finanzielle Hilfen für Studierende?

Viele internationale Studierende haben in den letzten Wochen ihren Job verloren - aber endlich gibt es Hilfe: ab dem 01.06. können, wenn auch spät, auch internationale Studierende endlich von einem Hilfsprogramm der Bundesregierung profitieren und einen Antrag auf einen Zuschuss sowie ein zinsloses Darlehen stellen. Die Auszahlung (bis zu € 650 monatlich) soll am 01.07. beginnen und die Darlehen sind zinsfrei bis Ende März 2021. Dies wird Ihre Probleme sicherlich nicht endgültig lösen, aber für einige kann das eine Möglichkeit sein, die Zeit zu überstehen.

Informationen über die Voraussetzungen und zur Antragsstellung (die in der Regel für den Kredit über eine Bank bzw den Zuschuss das Studentenwerk abgewickelt wird) finden Sie auf derWebseite des Studentenwerks Gießen und der KfW-Bank.

Weitere Informationen zum Hilfsprogramm finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Austauschstudierende

Ich habe für das Wintersemester 2020/21 eine Zulassung für ein Austauschsemester an der Hochschule Fulda erhalten. Kann ich meinen Auslandsaufenthalt antreten?

Sie sind herzlich willkommen das Wintersemester 2020/21 an der Hochschule Fulda zu verbringen. Bitte beachten Sie dass die Lehre voraussichtlich komplett online stattfinden und dass sich Vorlesungszeiten verschieben können.

Finden die Einführungsveranstaltungen wie geplant statt?

Die Einführungsveranstaltungen im Wintersemester finden voraussichtlich vorwiegend online statt. Genauere Informationen finden Sie ab Anfang September hier und auf den Seiten des International Office.

 

Kann ich meine Zulassung für ein Austauschsemester verschieben? Was passiert mit meinem Stipendium?

Sie können Ihr Austauschsemester auf das Wintersemester 2020/21 oder das Sommersemester 2021 verschieben. Bitten Sie das International Office Ihrer Heimatuniversität, diesbezüglich mit uns in Kontakt zu treten. Ansprechpartner sind Maria Campuzano (Erasmus Studierende) oder Carola Ossenkopp-Wetzig (Overseas Studierende). Stipendien der Hochschule Fulda haben weiterhin ihre Gültigkeit.

Was passiert mit meinem Visum, wenn ich meinen Austauschaufenthalt verschiebe?

Wenn Sie Ihren Auslandsaufenthalt auf das Wintersemester 2020/21 verschieben möchten, müssen Sie erneut ein Visum vor der Einreise nach Deutschland beantragen. Nachdem Sie erneut von Ihrer Heimatuniversität nominiert worden sind, schicken wir Ihnen alle nötigen Dokumente zu.

Kontakt

Bewerbung & Einschreibung
bewerbung.application(at)hs-fulda.de

Betreuung internationale Studierende
Gesa Pusch-Thomas

Austauschstudierende (Europa)
Maria Campuzano

Austauschstudierende (Overseas)
Carola Ossenkopp-Wetzig

weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten des
International Office