Lebensmitteltechnologie Plus

jetzt BEWERBEN

Ansprechpartner/in

Sabrina Eib

Sabrina Eib

Gebäude 34, Raum 408
Sabrina Eib +49 661 9640-5180
Sprechzeiten
Mi 11.00 - 12.00 Uhr (in den Semesterferien nach Vereinbarung)

Um was geht's?

Der Studiengang Bachelor Lebensmitteltechnologie Plus ist eine Verlaufsvariante unseres Bachelors Lebensmitteltechnologie. Der 8-semestrige Bachelorstudiengang (240 ECTS)  beinhaltet einen  einjährigen Auslandsaufenthalt.

Ihr Profil

  • Sie haben Interesse an anderen Kulturen.
  • Sie möchten sich fachlich und sprachlich weiterbilden.
  • Sie wollen Auslandserfahrung sammeln.
  • Sie möchten nach ihrem Studium auf dem internationalen Arbeitsmarkt tätig sein.

Ihre Vorausetzungen

  • Sie sind Studentin oder Student in unserem Studiengang Lebensmitteltechnologie.
  • Sie haben gute Englischkenntnisse (Zertifikat Englisch B2-Level).
  • Sie können mindestens 80 ECTS-Punkte nach dem 3. Studiensemester nachweisen.
  • Sie haben einen Notendurchschnitt von 2,5 oder besser

Wir unterstützen Sie.

Wir bereiten Sie auf ihr Auslandsjahr durch Infoveranstaltungen, Beratungsangebote und angepasste Lehrinhalte vor.

Durch Kooperationsverträge mit internationalen Partnerhochschulen speziell für dieses Programm wird die Qualität der Lehre gesichert. 

Studieninhalte und -ablauf

Das Studium ist modular aufgebaut und die Regelstudienzeit umfasst 8 Semester (240 ECTS-Punkte). Das 6. und 7. Semester bzw. das 7. und 8. Semester absolvieren Sie im Ausland an einer der Partneruniversitäten.

Die Studieninhalte sind vergleichbar mit den Studieninhalten des Bachelor Lebensmitteltechnologie. Die ersten fünf Semester verbringen Sie an der Hochschule Fulda, wobei sich ab dem 5. Semester das Studium Lebensmitteltechnologie PLUS von Lebensmitteltechnologie unterscheidet.

Im 5. Semester müssen Sie 35 ECTS-Punkte erbringen, wobei unter anderem die Module

- Interkulturelle Kompetenz (LT513) und 

- Fremdsprache (LT514) 

verpflichtend sind, um Sie gezielt auf den Auslandsaufenthalt vorzubereiten.

Vor Antritt des Auslandsaufenthalts wird ein Learning Agreement erstellt. 

Studienorganisation an den Partneruniversitäten

Die Verlaufsvariante Bachelor Lebensmitteltechnologie PLUS kann in Abhängigkeit der Partneruniversität in drei Varianten studiert werden.

Partneruniverstität Land Variante
Metropolia University of Applied Sciences Helsinki Finnland A, B, C
Cork Institute of Technology (CIT) Irland A
University of Lleida Spanien A, C
Tomas Bata University in Zlín Tschechien A, B, C
Corvinus University of Budapest Ungarn B, C

Variante A

  • Semester 6 an der HS Fulda (30 ECTS-Punkte)
  • Semester 7 und 8 an der Partner-Universität (insgesamt 55 ECTS-Punkte)
  • Semester 7: Studiensemester (25 ECTS-Punkte)
  • Semester 8: Praxisphase und Abschlussmodul (30 ECTS-Punkte) 

Variante B

  • Semester 6 und 7 an der Partnerhochschule (insgesamt 55 ECTS-Punkte)
  • Semester 6: Studiensemester (25 ECTS-Punkte)
  • Semester 7: Praxisphase und Abschlussmodul (30 ECTS-Punkte)
  • Semester 8 an der HS Fulda (30 ECTS-Punkte) 

Variante C

  • Semester 6 und 7 (Studiensemester) an der Partneruniversität (insgesamt 55 ECTS-Punkte)
  • Wahlmodule 45 ECTS-Punkte, äquivalente Module zu den Modulen LT601 & LT602 (je 5 ECTS-Punkte)  
  • Semester 8 (Praxisphase und Abschlussmodul) an der HS Fulda (30  ECTS-Punkte) 

Berufliche Perspektiven

Abschluss:  Bachelor of Science (B.Sc.)

Sondererwähnung des Studiums dieser Verlaufsvariante auf der Zeugnisurkunde

Die Berufsfelder unserer Absolventinnen und Absolventen sind vergleichbar mit denen des Studiengangs Lebensmitteltechnologie.

Die im Ausland zusätzlich erworbenen fachlichen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen und der Beitrag zur individuellen persönlichen Entwicklung hinsichtlich Teamfähigkeit und Krisenmanagement befähigen Sie in internationalen Teams in Unternehmen zu arbeiten. Dies kann am Arbeitsmarkt einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil darstellen. 

Bewerbung

Zunächst bewerben Sie sich für unseren Studiengang Bachelor Lebensmitteltechnologie.

Die Bewerbung für die Verlaufsvariante Bachelor Lebensmitteltechnologie PLUS erfolgt nach dem 3. Semester (bis 31. März) unter Einreichung folgender Unterlagen:

  • Tabellarischer Lebenslauf (ca. 1 Seite) 
  • Motivationsschreiben (in der Unterrichtssprache der Partneruniversität, in der Regel in englischer Sprache) (ca. 1 Seite) 
  • Aktuelle Notenübersicht (Nachweis von mindestens 80 ECTS-Punkten) 
  • Sprachnachweis der Unterrichtssprache (Mindestsprachniveau B2), falls bereits vorhanden.  

 Ein 30-minütiges Auswahlgespräch (teilweise Englisch) dient der Beurteilung von:

  • Fachkompetenz
  • Fremdsprachenkompetenz (Englisch)
  • persönliche Eignung & Motivation zum Studium dieser Verlaufsvariante        
  • Kenntnisse über Kultur des Gastlandes

Die Bewerbungsunterlagen sind im Rahmen der Sprechzeiten von Frau Dr. Schneider im Gebäude 33 Raum 223 einzureichen.

Erfahrungsberichte

Termine

Nov 22
Seminar "Forschen am Fachbereich LT"

Aufnahme und Wirkung von Fettsäuren und deren chemische Analyse (Doktorandin Daniela Fußbroich)

zum Termin
Nov 29
Seminar "Forschen am Fachbereich LT"

Characterization of non-Saccharomyces yeasts for the submerged membrane bioreactor application. (Doktorandin Lisa Stumpf)

zum Termin
Dez 06
Seminar "Forschen am Fachbereich LT"

Einfluss der Partikelgröße grüner Kaffeebohnen auf nachfolgende Prozessschritte (Doktorand Thomas Friedl)

zum Termin
Dez 13
Seminar "Forschen am Fachbereich LT"

Untersuchung prozessseitiger Einflussgrößen auf die Textur von geräucherten Schmelzkäsescheiben (Bachelorandin Maria Pendo Herdt)

zum Termin
Jan 10
Seminar "Forschen am Fachbereich LT"

Herstellung von Käseprodukten vom Mozzarella- Typ mittels Heißextrusion (Bachelorand Marius Wess)

zum Termin