Projektstudium

Modul »Forschungsprojekt«

Im Modul »Forschungsprojekt« bringen die Studierenden ihr fachliches und methodisches Wissen in das Team eines Public Health relevanten Forschungsprojektes ein und nehmen selbständig die Gewinnung, Aufbereitung und Reflexion der Projektergebnisse vor. Sie können Verantwortung in der methodisch und theoretisch abgesicherten Generierung neuen Wissens übernehmen, einschließlich der Entwicklung innovativer strategischer Ansätze.

Gesundheitsförderung und Prävention – Arbeiten in Settings

Im Mittelpunkt des diesjährigen Forschungsprojekts Gesundheitsförderung und Prävention – Arbeiten in Settings steht die Entwicklung eines Tools für den Einsatz in betrieblichen Settings. Zu diesem Zweck haben wir uns das gesundheitsrelevante Thema Stress ausgesucht und erarbeiten, in Zusammenarbeit mit dem BeSt-Projekt, ein anschauliches und greifbares Instrument, um sowohl Aufmerksamkeit zu erregen und zu informieren als auch Lösungsansätze zu vermitteln. Das Forschungsprojekt umfasst dabei alle wesentlichen Schritte von der Ideenfindung über Planung und Umsetzung bis zur Evaluation und bereitet somit auf eine Tätigkeit bspw. im betrieblichen Gesundheitsmanagement vor.

Projektleitung Prof. Dr. habil. Anja Kroke


proPHN

ProPHN ist ein studentisches Forschungsprojekt des Masterstudiengang Public Health Nutrition, welches jungen Nachwuchsforschenden eine Plattform für die Präsentation PHN-relevanter Themen bietet. Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Kohlenberg Müller wurde die Fachtagung im Jahr 2011 erstmalig veranstaltet. Seitdem plant und organisiert die jeweilige Projektgruppe ProPHN jährlich das Junge Forum an der Hochschule Fulda. Die Veranstaltung ermöglicht das Austauschen und Vernetzen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie weiterer Akteure aus dem interdisziplinären Umfeld der Fachrichtung. Für die Besucherinnen und Besucher besteht die Möglichkeit, sich anhand von Fachvorträgen über aktuelle Entwicklungen aus dem Bereich Public Health Nutrtition zu informieren. Daher fungiert das Junge Forum als praktischer Ansatzpunkt für den Wissenstransfer zwischen Interessierenden aus dem Fachgebiet der Ernährungs- und Gesundheitswissenschaften.

Projektleitung Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller


Gesundheitsförderung im urbanen Raum

Das Forschungsprojekt Gesundheitsförderung im urbanen Raum unter Leitung von Prof. Dr. habil. Christoph Klotter kooperiert im derzeitigen Projektzeitraum (Sommersemester 2019 bis Wintersemester 2019/20) mit dem Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ im Fuldaer Stadtteil Ziehers Süd.

Im Mittepunkt des aktuellen Projektes steht die Thematik „Gemeinschaft durch Essen“. Ziel ist die Verstetigung des Mittagstischs, bei dem die Bewohner*innen des Stadtteils zum gemeinsamen Kochen und Essen zusammenkommen. Innerhalb dieses Settings forscht das Projektteam zum Thema „Gemeinsinn durch Tischgemeinschaft“.

Projektbetreuung

Prof. Dr. habil. Johann Christoph Klotter


Evidenzbasierte und zielgruppengerechte Gesundheitsinformation

Gute Gesundheitsinformationen sind die Basis für selbstbestimmte Entscheidungen und helfen nur, wenn sie die Zielgruppe erreichen. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine bedeutende Rolle, u.a. Vollständigkeit, Verständlichkeit, Aktualität, Berücksichtigung der Evidenz, Transparenz und Aussagekraft.

Im Projekt beschäftigen wir uns damit, zu einem selbstgewählten Thema und einer spezifischen Zielgruppe, existierende Gesundheitsinformationen kritisch zu analysieren und sie anhand definierter Qualitätskriterien in einem ebenfalls selbst gewählten Format zielgruppengerecht aufzubereiten

Projektleitung

Annika Salzmann und Franziska Meissner