Pariserve-Fachtagung 2016

Nachhaltiger Konsum - Herausforderung für die Sozialwirtschaft?!
Dienstag, 20. September 2016, Hochschule Fulda

Umweltbewusst und genussvoll leben – dieses Thema ist längst
Gegenstand zahlreicher Initiativen und Projekte im Paritätischen. Die
Bereitschaft wächst, sich eingehend und praktisch damit zu beschäftigen,
welchen Beitrag der Einzelne, soziale Organisationen und die
Zivilgesellschaft als Ganzes leisten können. Das Ziel eines nachhaltigen
Konsums ist längst kein Nischenthema mehr.

Nachhaltiger Konsum soll allgemeiner Trend werden. Darauf setzt die
Bundesregierung, die dazu kürzlich ein nationales Programm verabschiedet
hat. Uns liegt daran, dass jeder unabhängig von seinem Geldbeutel am
nachhaltigen Konsum teilhaben kann. Für uns gehören die Aspekte soziale
Verantwortung, Gerechtigkeit und Umweltbewusstsein zusammen.

Soziale Grundversorgung und ökologische Daseinsfürsorge sind kein
bloßer Kostenfaktor, sondern Merkmal einer weitsichtigen,
verantwortlichen Arbeit für den Menschen. Eine Politik für nachhaltigen
Konsum und Soziale Arbeit verbindet sich mit Bemühungen, Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass jede*r Einzelne selbstbestimmt und kompetent
konsumieren kann. Das heißt auch, dass nachhaltiger Konsum für die
Menschen erlebbar werden muss. Die zentralen Fragestellungen dabei sind:
Welche Möglichkeiten haben wir schon jetzt, aber auch, welche
Rahmenbedingungen Soziale Arbeit und Sozialwirtschaft für die Gestaltung
eines nachhaltigen Konsums brauchen.

Die Fachtagung 2016 wird durch das Wissenschaftliche Zentrum für
Catering, Management und Kulinaristik und den Fachbereich
Oecotrophologie unterstützt und findet auf dem Campus der Hochschule
Fulda statt. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen in einen Dialog darüber
treten, welche Bedeutung dieses Thema für uns als Sozialwirtschaft
besitzt. Welche Anschlussstellen gibt es für eine Beteiligung am
nationalen Programm und wie können wir gemeinsam kreative Beiträge für
eine entwicklungsfähige Gesellschaft leisten? Fundierte Inputs und
lebendige Praxisbeispiele, wie nachhaltiger Konsum gelingen kann, kommen
an diesem Tag in Fulda nicht zu kurz.

Wir laden Sie ein, sich auf dieser Tagung einzubringen.