Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.)

Auf einen Blick

Name des Studienangebots
Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.)
Fachbereich
Elektrotechnik und Informations­technik
Vertiefungen
Automation und Robotik, Computer Engineering, Elektromobilität, Erneuerbare Energien
Abschluss
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Art des Studiums
Duales Studium , Präsenzstudium
Regelstudienzeit
7 Semester
Studienbeginn
Wintersemester
Zulassungsbeschränkung
Der Studiengang ist zulassungsfrei.
Zulassungsvoraussetzungen
Hochschul-/Fachhochschulreife oder Meisterprüfung.
Unterrichtssprache
Deutsch
Sprachvoraussetzungen
Für internationale Studierende: Deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau DSH 2 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) spätestens am Tag der Immatrikulation. Zum Zeitpunkt der Bewerbung ist ein niedrigeres Niveau ausreichend. Bewerbungen bis zum 30. April: B 1 oder äquivalent, Bewerbungen ab 1. Mai: DSH 1 bzw. B 2 oder äquivalent.
Besonderheiten
Das Studium kann auch in der dualen Studienvariante studiert werden, das heißt in Kooperation mit einem Unternehmen. Alternativ zum regulären Studienverlauf wird das „Studium der angepassten Geschwindigkeit“ angeboten. Die Inhalte des Grundstudiums werden um zwei zusätzliche Semester mit individueller Betreuung erweitert.

Um was geht‘s?

Produktanforderungen bewegen sich heute im Spannungsfeld wachsender Kundenwünsche nach energiesparenden, umwelt- und bedienerfreundlichen Geräten sowie einer steigenden Komplexität hinsichtlich effizienter Produktionsprozesse, kurzer Logistikketten und schonender Nutzung von Ressourcen. So müssen Produkte immer sicherer werden, dürfen nur wenig Energie verbrauchen und sollen recyclebar sein. 

Als Wirtschaftsingenieurin oder Wirtschaftsingenieur verbinden Sie Ingenieurswissen mit dem Wissen um Märkte und betriebswirtschaftliche Konzepte. Sie sitzen damit an der Nahtstelle von Wirtschaft und Technik. Sie realisieren Projekte in allen Abteilungen: von der Optimierung betrieblicher Abläufe über moderne Logistikanwendungen und Vertriebslösungen bis hin zum Qualitätsmanagement.

Für wen ist das was?

Sie sollten neugierig genug sein, um den Dingen auf den Grund zu gehen. Und sie sollten den festen Willen haben, auch knifflige Fragen zu lösen. In der Schule haben Sie sich für Politik und Wirtschaft interessiert, die Naturwissenschaften dabei aber nicht aus den Augen gelassen. Sie denken gern in größeren Zusammenhängen.

Als Wirtschaftsingenieurin oder Wirtschaftsingenieur betrachten Sie Lösungen nicht nur als technische Herausforderung sondern als komplexe Aufgaben. Sie lenken ihren Blick sowohl auf die Kundensicht als auch auf technische, logistische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen und versuchen hier optimale Konzepte zu gestalten.

Wie läuft das Studium ab?

Die Regelstudienzeit des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen beträgt sieben Semester. Der Studiengang gliedert sich in ein vier Semester umfassendes grundlegendes Studium und das darauf aufbauende dreisemestrige Vertiefungsstudium in folgenden Schwerpunkten:

  • Automation und Robotik – Hier geht es unter anderem um die Automatisierung und Steuerung von Robotern oder Produktionsanlagen. 
  • Computer Engineering – Dieser Schwerpunkt beschäftigt sich mit Steuergeräten und eingebetteten Systemen, so wie sie etwa in Smartphones oder Kaffeeautomaten vorkommen.
  • Elektromobilität – Im Mittelpunkt des Schwerpunktes stehen elektrische Antriebe sowie moderne Konzepte des Energiemanagement und der Energieeffizienz.
  • Erneuerbare Energien – Es geht um Themen der regenerativen Energieerzeugung wie z.B. die Gewinnung, Speicherung und den Transport von Wind- und Solarenergie.

Während in den ersten vier Semestern mehrheitlich Pflichtmodule angeboten werden, setzen Sie im fünften und sechsten Semester Ihren individuellen Schwerpunkt durch die Wahl von Wahlpflichtmodulen und individuellen Projektarbeiten. Im abschließenden 7. Semester erwerben Sie während der 15-wöchigen Praxisphase ergänzende praktische Fertigkeiten im beruflichen Arbeitsprozess und weisen mit der Bachelorarbeit die Befähigung zur selbständigen Problemlösung nach.

Alternativ zum regulären Studienverlauf wird das Studium der angepassten Geschwindigkeit angeboten. Diese neunsemestrige Variante soll sich vor allem an Studierende richten, die auf eine besonders intensive und praxisbezogene Vermittlung der Lehrinhalte Wert legen. Die Inhalte des Grundstudiums werden um zwei zusätzliche Semester mit individueller Betreuung erweitert. 

Darüber hinaus ist es möglich, den Studiengang als duales Studium zu absolvieren, das heißt in Kombination mit ausgedehnten Praxisphasen. Am Ende des Studiums haben Sie also nicht nur das theoretische Wissen aus den Vorlesungen und Seminaren an der Hochschule, sondern kennen auch schon das Arbeitsleben in einem Beruf oder in einer bestimmten Branche. 

Was kommt danach?

Im Anschluss an das Bachelor-Studium können Sie sich für ein Master-Studium weiterqualifizieren oder direkt in das Berufsleben starten.

Mögliche Berufsfelder liegen in den Bereichen von
•    Auto-, Luft- und Raumfahrtindustrie
•    Energieversorgungsunternehmen
•    Informations- und Kommunikationstechnik
•    Medizintechnik
•    Logistik
•    Forschung und Entwicklung
•    Maschinenbau

Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure gehören momentan zu den gefragtesten Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt. Als Mittler zwischen Technik und Betriebswirtschaft sind sie in fast allen Branchen, ob bundesweit oder regional, einsetzbar. Insbesondere in Schnittstellenbereichen wie Projektierung, technischer Einkauf, Produktionssteuerung, Qualitätsmanagement, Controlling, Vertrieb und Marketing stehen die Berufschancen gut, da man hier auf die technisch-wirtschaftlichen Kenntnisse und berufsübergreifenden Kompetenzen angewiesen ist.


Hilfe bei Fragen

Fachliche Beratung

Beate Ruppe

Gebäude 30 , Raum 227
+49 661 9640-553
Sprechzeiten
täglich, 11.00 - 12.00 Uhr sowie nach Vereinbarung | in der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung
Bürozeiten
Montag - Freitag, ganztägig

Allgemeine Beratung

Karin Heß

Zentrale Studienberatung

stellv. Abteilungsleitung • Studienberatung • Mentoring: ProCareer.MINT

Gebäude 10 , Raum 212
+49 661 9640-1431
Sprechzeiten
Ohne Anmeldung Di und Mi 9.30 – 11.30 Uhr und mit Anmeldung Do 9.30 – 15 Uhr
Bürozeiten
Di - Do 8 - 15:00 Uhr

Beratung für internationale Studierende

Britta Simon

Koordinatorin Internationale Bewerbungen

Bewerbungen um einen Studienplatz • Erstkontakt Flüchtlinge • Wohnraumvermittlung • Immatrikulation

Gebäude 10 , Raum 202
+49 661 9640-1453
Sprechzeiten
Mo: 9 – 11 Uhr Mi: 13.30 – 15.30 Uhr Fr: 09 – 11 Uhr
Bürozeiten
Mo–Do: 9 – 12 Uhr, 14 - 15.30 Uhr Fr: 8:30 – 12 Uhr