GePfloGen – Pflege ohne Gewalt

GePfloGen

Projektleitung: Prof. Dr. Beate Blättner

Lizenzierte Referentinnen:
Anja Bergmann (B.Sc. Nursing Studies, M.Sc. Public Health)
Stefanie Freytag (B.Sc. Gesundheitsmanagement, M.Sc. Public Health)
Rebekka Hocher (B.Sc. Gesundheitsförderung, M.Sc. Public Health)
Lieselotte Lieding (B.Sc. Gesundheitsförderung, M.Sc. Public Health) 

Einrichtung der Alten- und Behindertenhilfe sind insbesondere in Hessen in der Pflicht, aktiv Maßnahmen zum Schutz vor Gewalt zu konzipieren, durchzuführen und zu evaluieren.

Auf Basis unserer Forschung und der Erfahrung mit Schulungskonzepten, Praxishilfen und der Homepage www.befund-gewalt.de haben wir ein Konzept entwickelt, wie Beschäftigte von Pflegeeinrichtungen über Schulungen Handlungssicherheit im Umgang mit kritischen Situationen entwickeln können. Die Schulungen sind für bis zu 20 Personen je Gruppe und einem Zeitrahmen von 4 Stunden konzipiert.

Anfragen zur Durchführung der Schulung werden an lizensierte Referentinnen weitergeleitet, die als Selbständige die Schulungen z.B. inhouse anbieten können. Die Referentinnen dürfen das Konzept eigenständig vermarkten, eigenständig Kunden akquirieren und Inhalte eigenständig abwandeln und anpassen. Zur Weiterentwicklung des Konzeptes werden die Referentinnen in regelmäßigen Abständen von der Hochschule zu einem Erfahrungsaustauch eingeladen.

Anfragen unter gepflogen(at)pg.hs-fulda.de

Kontakt:

Prof. Dr.

Beate Blättner

Gesundheitsförderung

Gebäude 31 , Raum 103
Prof. Dr.Beate Blättner+49 661 9640-603
Sprechzeiten
Dienstag, 11:00 – 12:00 Uhr u. n. Vereinbarung