2018

  • Blättner B, Glöckner JM (2018): Kriminalität und Gewalt von Pflegebedürftigen - der Fall Kurt Landauer. Pflegewissenschaft (zur Veröffentlichung angenommen).
  • Blättner B, Schultes K (2018): Gewalt in Intimbeziehungen Jugendlicher. Entwicklung einer Typologie als Basis für Prävalenzmessungen und Präventionskonzepte. Deutsche jugend; 66 (2): 72-29.

2017

  • Blättner B, Grewe HA (2017): Mögliche Gewalt erkennen und dokumentieren. GGP 152-155.
  • Blättner B, Schultes K, Hintz E (2017): Dating Violence - sexuelle Gewalt unter Gleichaltrigen. In: Retkowski A, Treibel A, Tuider E (Hrsg): Handbuch. Sexualisierte Gewalt und pädagogische Kontexte. Weinheim - Basel: Beltz Juventa: S. 325 - 332.
  • Lieding L, Mählmann S, Blättner B (2017): Substanzkonsum und Gewaltwiderfahrnisse Jugendlicher. Ist Teen Dating Violence ein Risikofaktor für gesundheitsschädigende Bewältigungsstrategien? Prävention und Gesundheitsförderung (zur Veröffentlichung angenommen).
  • Blättner B, Grewe HA (2017): Gewalt in der Versorgung von Pflegebedürftigen. Jacobs K, Kuhlmey A, Greß S, Klauber J, Schwinger A (Hrsg.): Pflege-Report 2017. 195-203.

2016

  • Blättner B, Hintz E, Schultes K (2016): Gewalttätiges und grenzwertiges Handeln in den ersten Liebesbeziehungen Jugendlicher: Ein in Deutschland noch wenig wahrgenommenes Phänomen. ZJJ 1/27: 39-42

2015

2014

  • Blättner B, Schultes K, Birk A, Becher A (2014): Digitale Prävention von Grenzüberschreitungen und Gewalt in Teeanagerbeziehungen. Stand von Praxis und Forschung. deutsche jungend 12/2014: S. 521- 530.
  • Grundel A, Liepe K, Blättner B (2014): Handeln bei Gewalt in der häuslichen Laienpflege: Hilfen und Hindernisse für ambulante Pflegekräfte. Pflegewissenschaft 11: 646-652
  • Blättner B, Grundel A, Hocher R, Grewe HA (2014): Bei Gewalt von pflegenden Angehörigen gegenüber Pflegebedürftigen: Optionen und Barrieren der Intervention im häuslichen Umfeld. Soziale Sicherheit 8-9: 301-308
  • Blättner B, Liepe K, Schultes K, Hehl L, Brzank P (2014): Grenzüberschreitendes Verhalten und Gewalt in Liebesbeziehungen unter Jugendlichen: Prävalenz und Lebensqualität unter Hessischen Schülerinnen und Schülern. Das Gesundheitswesen 2014; 76:1-6
  • Liepe K, Blättner B, Grewe HA (2014): Handlungsempfehlungen bei Gewalt gegen ältere, pflegebedürftige Menschen. Pflegewissenschaft 5/14: 278-288
  • Grundel A, Liepe K, Fuchs-Römmelt U, Möller K, Hocher R, Grewe HA, Blättner B (2014): Dokumentation auffälliger Befunde bei Pflegebedürftigen : Handlungsempfehlungen für Pflegefachkräfte. pg-papers 01/2014, Fulda (ISBN 978-3-9407-13-10-0)
  • Blättner B, Krüger K, Veith S, Grewe HA (2014): Kompetenzzentrum für Gewaltopfer im ÖGD - Analyse des Fallaufkommens der Schutzambulanz Fulda. Das Gesundheitswesen 76:317-324 

2013

  • Brzank P, Blättner B, Liepe K (2013): "Gewalt in den ersten Liebesbeziehungen unter Jugendlichen". deutsche jugend, Zeitschrift für die Jugendarbeit, 61(11): 473-483.
  • Hahn D, Blättner B (2013): Häusliche Gewalt – eine Einführung. In : Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe und Hessisches Sozialministerium (Hrsg): Ärztliches Praxishandbuch Gewalt. Verlag S. Kramarz, Berlin, S. 15-54.
  • Hahn D, Blättner B, Fuchs U (2013): Zahnärztliche Betreuung von Patientinnen nach Gewalteinwirkungen. In : Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe und Hessisches Sozialministerium (Hrsg): Ärztliches Praxishandbuch Gewalt. Verlag S. Kramarz, Berlin, S. 81-88. 
  • Liepe K, Blättner B (2013): Gewalterfahrungen in der Schwangerschaft: Prävalenzstudien in OECD-Ländern. Das Gesundheitswesen. Online-Publikation. DOI 10.1055/s-0033-1333743 

2012

2011

2009

  • Brzank P (2009): (Häusliche) Gewalt gegen Frauen: Sozioökonomische Folgen und gesellschaftliche Kosten. Einführung und Überblick. Bundesgesundheitsbl - Gesundheitsforsch – Gesundheits­schutz 52:330–338.
  • Hahn, D.; Blättner, B.; Fuchs, U. (2009): Die Übertragbarkeit internationaler Erfahrungen  in der zahnärztlichen Versorgung gewaltbetroffner Frauen auf das deutsche Versorgungssystem. Das Gesundheitswesen, 71, 8/9,  S. 517.
  • Hahn D. (2009): Zwischen Zeitdruck und Versorgungsqualität. Interventionen bei häuslicher und sexualisierter Gewalt an Frauen. Zm 98/8:23-34
  • Blättner B. Krüger K, Grewe A (2009): A.U.S.W.E.G. Ärztliche Dokumentation der Folgen häuslicher Gewalt, Sichtweisen der Gesundheitsversorgung - eine Evaluationsstudie in Hessen. Forschungsberichte des gFFZ: Frankfurt a.M.

2008

  • Blättner, B; Georgy, S; Krüger, K (2008): Forensic Nursing in Deutschland? Wahrnehmungen von Pflegekräften zu häuslicher Gewalt. Pflegezeitschrift 12/2008: 690-694. 
  • Blättner, B; Frerick, B; Fuchs, U (2008): Häusliche Gewalt in der Zahnarztpraxis erkennen: Zahnärzte wünschen Handlungsanleitungen. NZB 10/2008: 10-12
  • Blättner, B; Frerick, B; Fuchs, U (2008): Häusliche Gewalt in der Zahnarztpraxis erkennen: Zahnärzte wünschen Handlungsanleitungen. DZH 09/2008
  • Blättner, B; Georgy, S (2008): Qualifizierungsbedarf der Gesundheitsfachberufe: Verantwortung für eigene Entscheidungen übernehmen können, in: Matzick, S (Hrsg.): Qualifizierung in den Gesundheitsberufen. Herausforderungen und Perspektiven für die wissenschaftliche Weiterbildung. Juventa: Weinheim und München. 159-178
  • Blättner, B; Frerick, B; Müller, I (2008): Ärzte sollten ganz genau hinsehen. Gesundheitliche Folgen häuslicher Gewalt. Deutsches Ärzteblatt Jg. 105 Heft 1–27. Januar 2008.
  • Hahn B, Brzank P, Blättner B (2008): Konzeption einer wissenschaftlichen Begleitung für ein Modellprojekt zum Umgang gewaltbetroffener Frauen in der ambulanten Versorgung, Gesundheitswesen ; 70 DOI: 10.1055/s-0028-1086413

2007

  • Blättner B, Müller I (2007): Häusliche Gewalt und körperliche Misshandlung von Frauen: Ergebnisse einer Befragung hessischer Ärztinnen und Ärzte. Hessisches Ärzteblatt. 68.Jhrg.: 565-568
  • Blättner, B; Grewe, HA; Müller, I (2007): Häusliche Gewalt und körperliche Misshandlung von Frauen: Welche Erfahrungen machen Ärztinnen und Ärzte? Hessisches Ärzteblatt 5/2007.
zurück