Toolbox zur Stärkung der Gesundheitskompetenz im Bereich Substanzmittelkonsum von und für Menschen mit geistiger Behinderung (SKoL: Substanzmittel Kompetenz TooLbox)

Antragssteller: Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen

Projektleitung am Standort Hochschule Fulda: Prof. Dr. Katharina Rathmann

Wissenschaftlich Mitarbeitende:Stephanie Karg, M.A, Lisa Marie Kogel, B.Sc.

Studentisch Mitarbeitende: Miriam Schierenbeck

Förderer: Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Laufzeit: Februar 2021 – Oktober 2023

Ziel von SKoL ist es, eine Toolbox - unter Verwendung digitaler Elemente - von und für junge Erwachsene mit geistiger Behinderung partizipativ-inklusiv (mittels spielerischer Elemente) zu entwickeln, das sich an bisherigen Ansätzen orientiert und die Gesundheitskompetenz im Bereich des Substanzmittelkonsums von z. B. Alkohol, Energy- und Softdrinks adressiert. Für eine praxisbezogene und inklusive Entwicklung, Implementierung und Umsetzung ist es notwendig, die Fachkräfte in den Lebenswelten Wohnen und Arbeiten in allen Phasen als weitere Akteure konzeptionell einzubinden. Die Toolbox SKoL wird im Sinne des Präventionsgesetztes (§20 PräVG) in den Lebenswelten (teilstationäres) Wohnen und Arbeit des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Recklinghausen gGmbH inklusiv geplant, entwickelt, implementiert und bewertet. Im Ergebnis entsteht ein physischer Werkzeugkoffer (mit analogen und digitalen Elementen), der situations- und themenspezifisch in den beiden Lebensbereichen zum Thema Substanzmittelkonsum eingesetzt werden kann.

Kontakt

Prof. Dr.

Katharina Rathmann

Sozialepidemiologie und Gesundheitsberichterstattung

Gebäude 25 , Raum 105
Prof. Dr.Katharina Rathmann+49 661 9640-6418
Sprechzeiten
nach Voranmeldung per E-Mail