Gesundheitskompetenz in Zeiten von Corona

26.03.2020
Informationssuche zum Coronavirus

Screenshot: infektionsschutz.de

Ein Studienverbund um das Public Health Zentrum der Hochschule Fulda hat dazu eine Online-Befragung von Studierenden gestartet. Bis Ende April kann man teilnehmen.

Im Internet sind derzeit viele Informationen zum neuartigen Coronavirus verfügbar, sei es zur aktuellen Verbreitung, zur Diagnose oder zur aktiven Vermeidung einer Ansteckung. Vor diesem Hintergrund führt ein Studienverbund des Public Health Zentrums der Hochschule Fulda und des Interdisziplinären Zentrums für Gesundheitskompetenzforschung der Universität Bielefeld den „COVID-HL Survey“ unter Studierenden in Deutschland durch.

„Ziel der Befragung ist es, aktuelle Belastungen, aber auch das Suchverhalten und die Fähigkeit des Findens und Umgangs mit gesundheitsbezogenen Informationen sowie Aspekte der Gesundheit zu erfassen“, so Prof. Kevin Dadaczynski, der die Studie gemeinsam mit Prof. Katharina Rathmann und Dr. Orkan Okan (Universität Bielefeld) durchführt. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und erfolgt in anonymer Form. Die Beantwortung der Fragen nimmt etwa zehn Minuten in Anspruch. Die Teilnahme ist bis Ende April 2020 möglich.

„Wir hoffen, dass sich möglichst viele Studierende aus Fulda und aus ganz Deutschland an dem Survey zu diesem überaus aktuellen Thema beteiligen“, sagt Prof. Katharina Rathmann. „Nur so wird es möglich sein, aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen.“

An der Befragung teilnehmen

zurück