Wer schon Hebamme ist, kann ab dem Wintersemester 2020 nochmals nach bisherigem Konzept studieren

08.04.2020

Mit Berufszulassung im verkürztem Studium zum Bachelor-Abschluss

Urheber: Nicole Dietzel

Die neue Prüfungsordnung für das duale Hebammenstudium lässt keinen Quereinstieg für Hebammen zu.

Das veränderte HebG lässt es aus Sicht der zuständigen Landesbehörde in Hessen nicht zu, das duale Studium für Hebammen und das verkürzte Studium für Hebammen mit Berufszulassung in der gleichen Prüfungsordnung zu regeln. Zum Wintersemester 2020/21 ist für Hebammen mit Berufszulassung noch einmal die Einschreibung in das bisherige Studienkonzept möglich.

50 % des Studiums (105) ECTS einschließlich aller Praxisphasen werden in einem vereinfachten Anerkennungsverfahren auf das Studium angerechnet. Die anderen Module werden mit Studierenden der Hebammenkunde oder Studierenden anderer Studiengänge gemeinsam studiert. Ein Studienabschluss ist damit – je nach Zeit, die Sie in das Studium investieren können – nach zwei Jahren (vier Semestern) statt nach vier Jahren möglich. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass dies auch mit einer flexiblen Berufstätigkeit neben dem Studium vereinbar ist. Bei einem höheren Grad an Berufstätigkeit müssen Sie ggf. längere Studienzeiten in Kauf nehmen.

Die Vorteile eines Studienabschlusses zusätzlich zur Berufszulassung:

  • Sie können auch in Fragen der wissenschaftlichen Methodik mit den neuen Absolvent*innen dualer Studiengänge mithalten; in ihrer Berufserfahrung haben Sie ihnen ohnehin einige voraus.
  • Sie können ihr Berufsfeld erweitern und sich neue Arbeitsplätze erschließen.
  • Sie haben die nach § 20 (1) HebG geforderte Qualifikation der Lehrenden in dualen Studiengängen.
  • Arbeitsmöglichkeiten im EU-Ausland sind deutlich vereinfacht.
  • Sie können sich über einen Master und ggf. eine anschließende Promotion wissenschaftlich weiterentwickeln und einen der dringend benötigten Plätze in Forschung und Lehre einnehmen. Sie können so zur Weiterentwicklung des Berufsfeldes beitragen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Information zum bisherigen Studiengangskonzept und den Anerkennungsverfahren:

https://www.hs-fulda.de/pflege-und-gesundheit/studium/bachelorstudiengaenge/hebammenkunde-bsc

Information zum neuen Konzept des dualen Studiengangs Hebammenkunde, der zur Berufszulassung führt:

https://www.hs-fulda.de/pflege-und-gesundheit/studieninteressierte/bachelorstudiengaenge/hebammenkunde-bsc

Kontaktdaten

Prof. Dr.

Beate Blättner

Gesundheitsförderung

Gebäude 31 , Raum 103
Prof. Dr.Beate Blättner+49 661 9640-603
Sprechzeiten
Dienstag, 11:00 – 12:00 Uhr u. n. Vereinbarung

Olga Koch

Studiengangskoordinatorin Hebammenkunde, Pflege und Physiotherapie

Gebäude 31 , Raum 105
Olga Koch+49 661 9640-6401
Sprechzeiten
nach Vereinbarung
zurück