Pflege

Bachelor of Science (B.Sc.)

jetzt BEWERBEN!

Studiengangskoordinatorin

Saadet Anli-Berk

Saadet Anli-Berk

Gebäude 31, Raum 105
Saadet Anli-Berk +49 661 9640-6401
Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Ab dem Wintersemester 2019/20 arbeiten wir mit einem neuen Studiengangskonzept - vorbehaltlich der Zustimmung des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration: Nach den neuen berufsrechtlichen Regelungen (generalistische Pflege) erwerben Sie in nur vier Jahren die Berufszulassung zum „Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau mit akademischen Grad“ und den Bachelor of Sciences. Damit können Sie nicht nur in Deutschland in allen Bereichen der Pflege arbeiten. Pflegekräfte mit akademischem Abschluss werden auch international dringend gesucht – Ihr Abschluss ist EU-weit anerkannt. Im direkten Anschluss an ihr Studium oder nach einigen Jahren Berufserfahrung steht Ihnen auch der Weg zum Master und ggf. später zur Promotion offen.

Seit 25 Jahren haben wir Erfahrungen darin, gemeinsam mit unseren akademischen Lehreinrichtungen im Studium junge Menschen auf diesen Beruf vorzubereiten. Wir forschen und lehren in der Pflegewissenschaft und entwickeln unser Ausbildungskonzept weiter.

Um was geht es?

Die Pflege von Menschen aller Altersgruppen, die aufgrund körperlicher oder mentaler Erkrankungen oder Beeinträchtigungen vorübergehend oder dauerhaft Unterstützung benötigen, ist eine komplexe, verantwortungsvolle und vielfältige Aufgabe, die professionelles Handeln erfordert. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, benötigen Sie Wissen über den aktuellen Kenntnisstand pflegerischer Interventionen, praktische Erfahrungen in der Durchführung und die Fähigkeit mit den Betroffenen und ihren Angehörigen empathisch und kompetent zu kommunizieren.

Uns ist es wichtig, Ihnen von Anfang an zu vermitteln, wie Sie Fragen aus der Praxis mit wissenschaftlichen Methoden selbständig beantworten und das dazu vorhandene Wissen systematisch zusammentragen können. Unser Ziel ist es, Sie auf eine professionelle und qualitativ hochwertige Versorgung von Personen mit Pflegebedarf vorzubereiten. Nach Ihrem Studium verfügen Sie über die relevanten Kompetenzen für den Beruf und sind in der Lage, sicher, effizient und eigenverantwortlich zu arbeiten sowie Ihr Handeln kritisch zu reflektieren und wissenschaftlich zu begründen.

Für wen ist das was?

  • Sie möchten praktisch mit Menschen tätig sein, Ihr Handeln aber auch auf ein wissenschaftliches Fundament stellen,
  • Sie möchten sich für Menschen mit dauerhaftem oder vorübergehendem Pflegebedarf einsetzen und messen verantwortlichem Handeln hohe Priorität bei,
  • Sie wissen um die zentrale Bedeutung von Kommunikation und Interaktion,
  • Sie können sich vorstellen in interdisziplinären Teams mit anderen Gesundheitsberufen zusammen zu arbeiten,
  • Sie sind daran interessiert, die vielfältigen Aufgaben in der Pflege mitzugestalten.

Um das Studium aufnehmen zu können, benötigen Sie eine Hochschulzugangsberechtigung und einen Nachweis, dass Sie ein Praktikum im Umfang von 6 Wochen in der Pflege absolviert haben.

Sie haben bereits eine Berufsausbildung in der Pflege? Ihnen bieten wir die Möglichkeit, in nur zwei Jahren den akademischen Abschluss nachzuholen.

Welche Berufschancen bieten sich nach dem Studium?

Pflegekräfte werden dringend gesucht! Das gilt für das Krankenhaus genauso wie für die ambulante oder stationäre Pflege pflegebedürftiger Menschen, für Deutschland und weltweit. Sie arbeiten beispielsweise:

  • in der Akutversorgung von Menschen aller Altersgruppen, die im Krankenhaus behandelt werden müssen,
  • in Rehabilitationseinrichtungen,
  • in der ambulanten Pflege,
  • in der teilstationären oder ambulanten Altenpflege,
  • in der pflegebezogenen Beratung von Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen,
  • in der Pflegebegutachtung oder
  • in der Konzeption, Planung, Durchführung und Evaluation von pflegerelevanten Projekten z.B. im öffentlichen Gesundheitsdienst oder in Schulen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Theorie und Praxis sind in 25 Modulen eng miteinander verzahnt: In 2.376 Stunden theoretischem Unterricht und 2.090 Stunden Selbststudium erarbeiten Sie sich die wissenschaftlichen Grundlagen. In 218 Stunden fachpraktischem Unterricht werden Sie auf die klinisch-praktische Ausbildung vorbereitet. Die klinisch-praktische Ausbildung hat einen Umfang von 2.300 Stunden und wird über sieben Praxisphasen im Umfang von insgesamt 70 ECTS-Punkten (70 Credits) und die berufspraktischen Anteile von fünf weiteren Modulen sichergestellt. 216 Stunden Praxisbegleitung und Praxisreflexion erleichtern Ihnen den Theorie-Praxis-Transfer. Die Prüfungen der Module des 8. Semesters umfassen die staatliche Prüfung.

Zu den Inhalten des Studiums gehört medizinisches und pflegerisches Wissen, Methoden zur Beurteilung von Studien, die Auskunft z.B. über die Wirksamkeit von pflegerischen Interventionen geben, sowie Grundwissen über die Strukturen der Gesundheitsversorgung, in denen Sie sich bewegen.

Studienplan

8. Sem.

30 Cr.

P 21a) Pflegepraxis VI

10 ECTS / 2 SWS

Praktische Prüfung
(Praktisches Examen)

P 22 Intra- und interdisziplinäres Denken und Handeln in hochkritischen Pflegesituationen

5 ECTS / 5 SWS

Klausur (schriftliches Examen)

P 23 Qualitätssicherung und ethisch begründetes Handeln

5 ECTS / 5 SWS

Klausur (Schriftliches

Examen)

P 24 Wissenschaftlich fundiertes Handeln in hochkomplexen Pflegesituationen

5 ECTS / 5 SWS Klausur (Schriftliches

Examen)

P 25 Case Management

5 ECTS / 5 SWS

Fachgespräch (Mündliches Examen)

7. Sem.

30 Cr.

P 19 Pflegepraxis V

20 ECTS / 2 SWS

praktische Prüfung (OSCE)

P 20 Bachelorarbeit

10 ECTS / 2 SWS

Hausarbeit (Abschlussarbeit)

6. Sem.

30 Cr.

P 16 Pflegepraxis IV

10 ECTS / 2 SWS

Portfolio

P 17 Pflege von Personen mit onkologischen Erkrankungen

10 ECTS / 10 SWS

praktische Prüfung (OSCE)

P 18 Evidenzinformierte und klinisch entscheiden

10 ECTS / 6 SWS

Hausarbeit oder Portfolio

5. Sem.

30 Cr.

P 13 Pflegepraxis III

10 ECTS / 2 SWS

Portfolio

P 14 Pflege alter Menschen

10 ECTS / 10 SWS

Hausarbeit

P 15 Strukturen der Gesundheitsversorgung

10 ECTS / 8 SWS

Klausur

4. Sem.

30 Cr.

P 10 Pflegepraxis II

10 ECTS / 2 SWS

Portfolio

P 11 Psychiatrische und Neurologische Pflege

10 ECTS / 10 SWS

Praktische Prüfung (OSCE)

P 12a Quantitative Forschung

5 ECTS / 4 SWS

Klausur

P 12b Qualitative Forschung

5 ECTS / 4 SWS

Klausur

3. Sem.

30 Cr.

P 07 Pflegepraxis I

10 ECTS / 2 SWS

Portfolio

P 08 Perioperative Pflege

10 ECTS / 10 SWS

Fachgespräch oder Kolloquium

P 09 Pflege in der Geburtshilfe und Pädiatrie

10 ECTS / 10 SWS

Fachgespräch oder Kolloquium

2. Sem.

30 Cr.

P 04 Klinische Assessments und Prinzipien pflegerischen Handelns

10 ECTS / 10 SWS

Praktische Prüfung

P 05 Pflege in der inneren Medizin
10 ECTS / 10 SWS

Fachgespräch oder Kolloquium

P 06 Konzepte gesundheits- und pflegewissenschaftlichen Handelns

10 ECTS / 10 SWS

Portfolio

1. Sem.

30 Cr.

P 01 Gesundheits-Assessment

10 ECTS / 10 SWS

praktische Prüfung (OSCE)

P 02 Vitalfunktionen

10 ECTS / 10 SWS

Klausur

P 03 Einführung in die Pflegewissenschaft

10 ECTS / 10 SWS

Hausarbeit

 

   

Auf einen Blick

  • Abschluss: Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann (B. Sc.)
  • Art: Präsenzstudium mit Anwesenheitspflicht, Studium mit integrierter Ausbildung
  • Zulassungsvoraussetzung: Hochschulzugangs-
    berechtigung, Vorpraktikum
  • Zulassungsbeschränkung: Keine
  • Regelstudienzeit: 8 Semester
  • Praxisphasen: Blockpraxisphasen
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Bewerbungsschluss: 15. Oktober
  • Studiengangsleitung: Prof. Dr. Helma Bleses
  • Praxisreferentin: Christine Loewenhardt

Termine

11. Sep.
Einführung des neuen HISinOne Moduls EXA-VM (Veranstaltungsmanagement)

Ab dem Wintersemester wird hochschulweit das Veranstaltungsmanagement über HISinONe EXA-VM geleitet.

zum Termin
11. Sep.
Kommunikations- und Lernplattform moodle

Zukünftig ersetzt moodle unsere Lernplattform system2teach.

zum Termin
12. Sep. 24. Sep.
1. Anmeldephase- Einwahl in die Lehrveranstaltungen über horstl

Eintragung in die Lehrveranstaltungen über horstl

zum Termin
26. Sep.
Verteilungsverfahren

Die Studierenden sind verbindlich in den LV eingetragen.

zum Termin
26. Sep. 29. Nov.
2. Anmeldephase

Eintragen in Lehrveranstaltungen (Windhundverfahren)

zum Termin

Berufswege von Absolventinnen und Absolventen