Dr. Elisabeth Zügel-Hintz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

M.Sc. Public Health, B.Sc. Gesundheitskommunikation

Hochschule Fulda
Gebäude 34, Raum 110
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-6332
+49 661 9640-649
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung oder telefonisch Dienstag 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr, Mittwoch 09.00 Uhr -14.00 Uhr.

Vita

  • Seit 04/2017
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Public Health Zentrum Fulda
  • 09/2016- 03/2017
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Präsidium
    Hochschule Fulda; Konzeption einer innovativen Transferstrategie der Hochschule im Bereich Gesundheit und Lebensqualität im Rahmen der Teilnahme an der Bund- Länder Initiative „Innovative Hochschule“
  • 07/2012- 12/2016
    Anstellung als Promovierende kombiniert mit Lehrtätigkeit
    Hochschule Fulda, Fachbereich Pflege und Gesundheit 
  • 07/2012- 07/2014
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF geförderten Medienprojekt FamTIME
    Hochschule Fulda, Fachbereich Pflege und Gesundheit
  • 03/2011 - 06/2012, 07/2015 - 03/2016 und seit 04/2007
    Lehrkraft für besondere Aufgaben
    Hochschule Fulda, Fachbereich Pflege und Gesundheit
  • 06/2009- 06/2012
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Versorgungsforschungsprojekten  EID  und  Stopp Stalker
    Hochschule Fulda, Fachbereich Pflege und Gesundheit
  • 11/2008- 06/2009
    Wissenschaftliche Hilfskraft  im Versorgungsforschungsprojekt  A.U.S.W.E.G
    Hochschule Fulda, Fachbereich Pflege und Gesundheit


UNIVERSITÄRE AUSBILDUNG

  • 10/2012 - 06 /2017
    Universität Kassel - Promotion zum Thema „Kommunikationsarbeit im Social Web. Die Social Community als Schauplatz kommunikativ erbrachter Identitätsarbeit (Disputation am 27.06.2016: summa cum laude)
  • 10/2008 - 02/2011
    Hochschule Fulda - University of Applied Sciences; Studiengang: Public Health, Master of Science in Public Health
  • 10/2005 - 07/2008
    Universität Bielefeld - School of Public Health; Studiengang: Gesundheitskommunikation, Bachelor of Science in Gesundheitskommunikation 

Lehrgebiete / Module

  • Gesundheitskommunikation in digitalen Medien
  • Patienteninformation
  • Gesundheitsforschung
  • Qualitative Sozialforschung

Forschungsschwerpunkte

Forschungsprojekte

Publikationen

  • Hintz, E (2018): Kommunikationsarbeit im Social Web. Die Social Community als Schauplatz kommunikativ erbrachter Identitätsarbeit. Weinheim - Basel: Beltz Juventa.
  • Blättner B, Schultes K, Hintz E (2017): Dating Violence - sexuelle Gewalt unter Gleichaltrigen. In: Retkowski A, Treibel A, Tuider E (Hrsg): Handbuch. Sexualisierte Gewalt und pädagogische Kontexte. Weinheim - Basel: Beltz Juventa: S. 325 - 332.
  • Blättner B, Hintz E, Winzerling W, Ludolph M, Rudloff M (2016): Conception of a social network for family work, Studies in Communication Sciences (2): 174–18.
  • Blättner B, Hintz E, Winzerling W (2016): Erprobung eines sozialen Netzes für die Unterstützung von Familien. FIfF-Kommunikation 1/16: 28-31
  • Blättner B, Hintz E, Schultes K (2016):Gewalttätiges und grenzwertiges Handeln in den ersten Liebesbeziehungen Jugendlicher. Ein in Deutschland noch wenig wahrgenommenes Phänomen. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe. 01/16:39-43
  • Blättner B, Hintz E, Winzerling W (2015): Gesundheit von Familien mit digitalen Medien fördern. Prävention 03/15: 66-68 
  • Hintz E, Schultes K, Blättner B (2015): Digitale Prävention von Teen Dating Violence. Prävention. 02/15: 46-48
  • Hintz E, Blättner B (2015): Herausforderungen digitaler Prävention. Public Health Forum. 23, 3:147–148
  • Hintz E, Will R, Blättner B (2012): Stopp Stalker: Strategien der Unterstützung betroffener Frauen in Hessen.pg papers 04/2012, Fulda. (ISBN 9783940713063)
  • Will R, Hintz E, Blättner B (2011): Gesundheitliche Folgen von Stalking. Das Gesundheitswesen. DOI http://dx.doi.org/10.1055/s-0031-1275715
  • Hintz E, Blättner B, Renner J, Hahn D (2011): EID. Evaluation der Implementierung des hessischen Dokumentationsbogens bei sexualisierter Gewalt gegen Frauen. Forschungsberichte des gFFZ: Frankfurt a.M. (ISBN 978-3-943029-05-5)
  • Blättner B, Hintz E (2011): Beweissicherung nach sexualisierter Gewalt. Standardisierte Dokumentation zur Unterstützung bei Strafverfolgung und fachärztlicher Befundung. Der Gynäkologe 6/2011. DOI 10.1007/s00129-011-2757-z 
  • Blättner B, Hintz E (2011): Standardisiertes Vorgehen bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt: Hessischer Dokumentationsbogen hilft Opfern und Ärzten vor Gericht. Hessisches Ärzteblatt 1/11: 43.
  • Hintz, E. (2010): EID- Evaluation of the Implementation of the Documentation Sheet in Cases of Sexual Violence Against Women in Hesse. Injury Prevention, BMJ Journals 16, 1: 207.
Zurück zur Listenansicht