Werner Hofmann

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Hochschule Fulda
Gebäude 25, Raum 204
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
+49 661 9640-604
+49 661 9640-649
Sprechzeiten:
Nach Verinbarung per E-Mail

Vita

Ausbildung

  • Studium der Sozialwissenschaften an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, Abschluß Diplom-Sozialwissenschaftler (Dipl.-Soz.wiss.)

 
Wissenschaftliche Tätigkeiten

  • 1988 bis 1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Epidemiologie und Sozialmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover  
  • 1991 bis 1999 Mitarbeiter, später Vorstandsmitglied beim Gesellschaftswissenschaftlichen Institut (GI) e.V. in Hannover
  • 1999 bis 2008 Freiberuflicher Sozial- und Gesundheitsforscher 

 
Lehrtätigkeiten

  • 1989 - 1994 Lehrbeauftragter für Statistik an der Universität Hannover
  • 1990 - 1994 Wissenschaftlicher Koordinator und Dozent des Ergänzungs­studie­ganges Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen (Public Health) an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 1992 - 1998 Leiter der Soziologischen Sommerschulen beim Gesellschaftswissenschaftlichen Institut (GI) e.V. in Hannover
  • seit 1995 Lehrbeauftragter für Sozialpolitik und Statistik an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 2006 - 2008 Lehrbeauftragter für Statistik an der Hochschule Fulda
  • seit 2008 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Hochschule Fulda 

Lehrgebiete / Module

  • Statistische Methoden
  • Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Gesundheitssystem und Gesundheitspolitik

Publikationen

(Auswahl)

Bücher

Schwartz, F.W., Badura, B., Brecht, J. G., Hofmann, W., Jöckel, K.-H., Trojan, A. (Hrsg.):
Public Health. Texte zu Stand und Per­spek­ti­ven der For­schung. Berlin usw.: Springer, 1991.

Schwartz, F.W., Badura, B., u. Mitarbeit von Hofmann, W.: Public Health: Ansätze zu Auf­baustudiengängen in Deutsch­land - Erfahrungen aus dem Ausland. Ger­­lin­gen: Bleicher, 1991.

Deutsche Forschungsgemeinschaft: Gesundheitssystemforschung in Deutschland. Denk­schrift. Hrsg. v. Schwartz, F.W., Badura, B., Blanke, B., Henke, K.-D., Koch, U. und Müller, R. u. Mit­arbeit von Hofmann, W. und Haase, I. Weinheim, Basel usw.: VCH, 1995.

 
Aufsätze

Swart, E; Ihle, P; Geyer, S; Grobe,T; Hofmann,W (2005): GPS – Gute Praxis Sekundärdaten­analyse. Arbeitsgruppe Erhebung und Nutzung von Sekundärdaten (AGENS) der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP). Gesundheitswesen 2005, 67: 416-421.

Kuhlmey, A.; Winter, M. H.-J.; Maaz, A.; Nordheim, J.; Hofmann, W. (2006): Psychosoziale Versorgung älterer Menschen: Alte Frauen und Männer als Vielnutzer des me­dizinischen und pflegerischen Versorgungssystems. In: Pawils, S.; Koch, U. (Hrsg.): Psycho­soziale Ver­sor­gung in der Medizin. Entwicklungstendenzen und Ergebnisse der Versorgungs­forschung. Stuttgart: Schattauer, 291-300.

Kopke K, Fischer T, Kölzsch M, Hofmann W, Kuhlmey A, Kreutz R, Dräger D (2011): Sekundärdatenanalyse von Routinedaten einer Krankenkasse – Ein Zugangsweg zur Beschrei­bung schmerzbezogener Versorgungsleistungen von Pflegeheimbewohnern. Das Gesund­heitswesen 2011; 73(7): e119-e125 DOI: 10.1055/s-0030-1255078 

Junius-Walker U, Wrede J, Voigt I, Hofmann W, Wiese B, Hummers-Pradier E, Dierks ML (2012): Impact of a priority-setting consultation on doctor-patient agreement after a geriatric assessment: cluster randomised controlled trial in German general practices. Qual Prim Care 2012; 20:321-34

Huber M, Kölzsch M, Stahlmann R, Hofmann W, Bolbrinker J, Dräger D, Kreutz R (2013): Ophthalmic drugs as part of polypharmacy in nursing home residents with glaucoma. Drugs & Aging 2013; 30 (1): 31-38

Stumm C, Hahn D, Heberlein I, Doherr F, W. Hofmann W (2015): Kenntnisstand zu Infek­tionen mit humanen Papillomaviren und deren Präventionsmöglichkeiten von 13- bis 21-jährigen Schülerinnen und Schülern aus Fulda, Hessen. Das Gesundheits­wesen 2015 (Online Publication: DOI: 10.1055/s-0034-1396846)

Salzmann, A.; Hofmann, W.; Heinemann, S.; Greß, S. (2015): Wie belastet sind Haus­ärztinnen und Hausärzte in Deutschland? Ein Workload-Vergleich nach Praxislage. Fulda, pg-papers:Diskussionspapiere aus dem Fachbereich Pflege und Gesundheit 3/2015

Zurück zur Listenansicht