Ekrem Özyesil


Globalisierung

Titel des Promotionsprojektes: "Securitisation of Migration: Die Erklärung der sozialen Auswirkungen"

Abstract des Promotionsprojektes

Das Projekt wird das EURODAC-System als ein Merkmal der Sicherung von Migration mit Bezug auf die jüngsten Migrationsströme in Richtung Europa untersuchen. Mit der grundlegenden Funktion, biometrische Informationen von Asylbewerbern und illegalen Migranten zu speichern, bestimmt das EURODAC-System, welches Land für die Bearbeitung des Asylantrags eines Asylbewerbers zuständig ist und verhindert so das "Asylshopping" innerhalb der EU.

Vorhandenes Wissen über Securitisation basiert größtenteils auf positiven und negativen Aspekten der staatlichen und technologischen Architektur innerhalb der regionalen Migrationssteuerung. Dieses Projekt geht jedoch über die bloße Betrachtung der politischen Dimension hinaus und analysiert die 'soziale' Dimension, die die tatsächliche Dynamik im Feld erklären könnte.

Es betont, wie wichtig es ist, EURODAC als Instrument der Sicherung aus der Perspektive der Migranten zu analysieren, um seine Auswirkungen auf die Migranten zu entdecken. Daher wird die Bedeutung der 'sozialen' Dimension in Form der Interaktion zwischen menschlichen (Migranten, Asylbewerber) und nicht-menschlichen (Technologie, Datenbank, Registrierung) Beteiligten im Sinne des Actor-Network-Ansatzes in den Fokus genommen.

Das Projekt wendet die interpretivistische Erkenntnistheorie an, um die "sozial konstruierte Bedrohung", die durch die Interaktionen von Menschen entsteht, zu ergründen. Mit dem Ziel, Interpretationen und Bedeutungen gegenüber EURODAC zu entdecken, wird der Forscher versuchen, "die Bedeutung eines Phänomens" durch die qualitativen Daten aus den Interviews zu ermitteln.


Kontakt: ekrem.ozyesil(at)sk.hs-fulda.de

Lebenslauf:

  • Hintergrund im Bereich der Sicherheitspraxis im Fachgebiet in der Kriminologie, Terrorismus und organisierte Kriminalität
  • Master MSc Terrorism, Security and Policing, University of Leicester, Großbritannien
  • seit 2018: Promotionsstudium, Hochschule Fulda

Beginn des Promotionsprojektes:
seit 09/2018

Stipendium:
Promotionsstipendium der Hochschule Fulda

Erstbetreuerin

Prof. Dr.

Carola Bauschke-Urban

Soziologie mit Schwerpunkt Gender und Diversity Studies

Kontakt

Prof. Dr.

Carola Bauschke-Urban

Soziologie mit Schwerpunkt Gender und Diversity Studies

+49 661 9640-471
+49 661 9640-452
Gebäude 22, Raum 118
Sprechzeiten
Frau Prof. Dr. Bauschke-Urban ist krankheitsbedingt aktuell nicht…
Profil

Zweitbetreuer

Prof. Dr.

Hans-Joachim Reinhard

Dekan

Sozialrecht und Privatrecht

Kontakt

Prof. Dr.

Hans-Joachim Reinhard

Dekan

Sozialrecht und Privatrecht

+49 661 9640-464
+49 661 9640-452
Gebäude 22, Raum 205
Sprechzeiten
nach besonderer Vereinbarung per E-Mail. Webex-Raum:…
Profil

Vorträge und Veröffentlichungen


Vorträge:

  • Securitisation of Migration : Social Implications of EURODAC Digital Fortress Europe organised by European Communication Research & Education Association’s (ECREA) Diaspora(October 2019), Migration & the Media (DMM), Brussels Belgium.
  • Securitisation of Migration: Social Implications of EURODAC Refuge Europe – a question of solidarity organised by CEASEVAL Project (Evaluation of the Common European Asylum System-September 2019), Chemnitz Germany.
  • PhD Project Presentation in Summer School “European Union Law and Policy on Migration and Asylum” Odysseus Network, September 2020, Brussels Belgium
  • 26.06.2019: Organisation des Workshops “Teaching Controversial Migration and Integration Issues” an der 16. IMISCOE-Jahreskonferenz, Malmö, Schweden