Norina Fischer


Globalisierung

Titel des Promotionsprojektes: "Krise und Zukunftsvorstellungen: Veränderungen der Zukunftsvorstellungen jordanischen Studierender in Zeiten von Corona"

Abstract des Promotionsprojektes

Die COVID-19 Pandemie ist sowohl im öffentlichen als auch im privaten Diskurs allgegenwärtig. Viele Auswirkungen können zum jetzigen Zeitpunkt nur vermutet werden. Eine Folge ist jedoch bereits jetzt offensichtlich: Es entsteht eine Fülle an neuen Forschungen aus verschiedensten Disziplinen, darunter auch den Sozialwissenschaften. Die taz spricht in diesem Kontext vom Entstehen einer „sozialwissenschaftlichen Coronafolgenforschung“, unter welche auch die geplante Dissertation fällt.

Ziel des Promotionsprojekts ist es, das Phänomen der Krise und der Zukunftsantizipation bzw. den Zukunftsvorstellungen anhand der Corona-Krise zu verknüpfen und mögliche Interdependenzen herauszuarbeiten. Dies soll einerseits in Form von narrativen Interviews, die zur Rekonstruktion des Erlebten sowie der Darstellung der Zukunftsvorstellungen von einzelnen Studierenden dienen, hergeleitet werden. Zusätzlich ist geplant, Fokusgruppen mit Studierenden durchzuführen, um den Zusammenhang zwischen Krise und Zukunftsvorstellungen zu erfassen. Die qualitative Forschung soll über einen längeren Zeitraum erfolgen bzw. die Datenerhebung zu mehreren Zeitpunkten stattfinden, um einen möglichen Wandel umfassender erforschen zu können. Es ist geplant, jordanische Studierende in Deutschland und in Jordanien zu befragen.

Vorgehen und Meilensteine:
Neben der Vertiefung der theoretischen Grundlagen sind die nächsten Meilensteine einerseits den Kontakt zu Studierenden aufzubauen sowie ein passendes Forschungsdesign zu erarbeiten. Für das Jahr 2021 ist geplant, erste Daten zu erheben und Interviews und Fokusgruppen durchzuführen.


Kontakt: norina(at)sky3.de

Lebenslauf:

  • 2015-2018 : B.A. Internationales Informationsmanagement, Universität Hildesheim
  • unterschiedliche Auslandsaufenthalte, u. a. Auslandssemester in Norwegen
  • M.A. Intercultural Communication and European Studies, Hochschule Fulda
  • 2019: dreimonatiges Praktikum bei der Deutsch-Indischen Handelskammer in Mumbai
  • während des Studiums: wissenschaftliche Hilfskraft
  • 2020: Lehrauftrag im Fachbereich ET

Beginn des Promotionsprojektes: seit 2020

Stipendium:
Promotionsstipendium der Hochschule Fulda

Erstbetreuerin

Prof. Dr.

Eva Gerharz

Soziologie mit Schwerpunkt Globalisierung

Leiterin Fulda Graduate Centre of Social Sciences

Kontakt

Prof. Dr.

Eva Gerharz

Soziologie mit Schwerpunkt Globalisierung

+49 661 9640-4613
+49 661 9640-452
Gebäude 22 (P), Raum 25
Sprechzeiten
Di 15:00 - 16:00 Uhr und nach besonderer Vereinbarung per E-Mail.…
Profil

Zweitbetreuerin

Prof. Dr.

Rixta Wundrak

Empirische Sozialforschung mit Schwerpunkt Qualitative Methoden

Kontakt

Prof. Dr.

Rixta Wundrak

Empirische Sozialforschung mit Schwerpunkt Qualitative Methoden

+49 661 9640-4583
+49 661 9640-452
Gebäude 22, Raum 025
Sprechzeiten
Fr 11:00 – 12:00 Uhr und nach besonderer Vereinbarung per E-Mail.…
Profil