Schreibwerkstatt News

Internationale Studierende veröffentlichen Magazin

Warum schweigen einheimische Studierende im Sprachkurs, den sie gemeinsam mit Austauschstudierenden besuchen? Warum verwenden Leute in Deutschland so selten Regenschirme? Wie fühlt es sich an, das eigene Land und bisherige Leben in Deutschland zurückzulassen? Sind die Deutschen wirklich so pünktlich? Wie ist es, als Geflüchteter in Deutschland anzukommen? Und welche Fragen sollte man wirklich nicht stellen? Dies ist nur ein Ausschnitt aus den Themen, die internationale Studierende der Hochschule Fulda in dem im Sommer 2019 veröffentlichten Magazin deutschweh teils kritisch, teils nachdenklich und teils humorvoll reflektieren.

Die acht Autor_innen des Hefts fanden sich im Wintersemester 2018 in einem Workshop der Schreibwerkstatt zusammen, entwickelten ihre Texte und gaben sich gegenseitig Feedback. Inhalte und Themen der Texte waren nicht vorgegeben, so dass sehr unterschiedliche Beiträge entstanden sind. Trotzdem geht es bei vielen von ihnen um durch den eigenen Ortswechsel geprägte Perspektiven auf das schon Bekannte und das neu Vorgefundene.

Das Heft liegt überall an der Hochschule Fulda aus. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

 

Kontakt

Amata Schneider-Ludorff

Leiterin Schreibwerkstatt

Gebäude 23 , Raum 008
Amata Schneider-Ludorff+49 661 9640-4597
Sprechzeiten
Mo., Die., Fr. 13–19 Uhr; Mi. 14–19 Uhr; Do. 15–19 Uhr. Bitte machen Sie immer telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit mir aus.
Bürozeiten
Mo, Di, Mi, Fr: 13:00–18:00 Uhr