Intercultural Communication and European Studies

Master of Arts (M.A.)

  • ICEUS-Schnupperstudium

    Einfach mal reinschauen ins Studium!

  • ICEUS goes Straßburg

  • ICEUS 22 “HFD – The Quarantine Edition”

    Enjoy watching and singing along!

  • Studentin Chiara

    spricht über ihre Erfahrungen mit dem Studiengang ICEUS (deutsch)
jetzt BEWERBEN

Ansprechpartnerin

Ilka Gersemann

Studiengangskoordinatorin M.A. Intercultural Communication and European Studies

Kontakt

Ilka Gersemann

Studiengangskoordinatorin M.A. Intercultural Communication and European Studies

+49 661 9640-470
+49 661 9640-452
Gebäude 22, Raum 104
Sprechzeiten
Mo und Di jeweils 09:30 - 11:30 Uhr und nach besonderer Vereinbarung per…

Um was geht es?

Sich für eine Tätigkeit in einem internationalen Umfeld oder mit europäischem Bezug qualifizieren, mit Angehörigen anderer Kulturen kompetent kommunizieren, auf Deutsch und Englisch in einer internationalen Gruppe studieren. Für deutsche und internationale Studieninteressierte mit einem ersten Abschluss in Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften, Rechtswissenschaften, Philologien und ähnlichen Fächern.

Der internationale Masterstudiengang Intercultural Communication and European Studies (kurz: ICEUS) wird seit dem Wintersemester 1999/2000 angeboten und hat bereits rund 450 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen hervorgebracht.

ICEUS wurde in der Einführungsphase durch das Programm "Auslandsorientierte Studiengänge" des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und des Jean Monnet Projects der Europäischen Kommission unterstützt. Der Studiengang ICEUS ist akkrediert durch die AHPGS.

 

Ihr Profil

  • Das Masterprogramm ICEUS richtet sich an deutsche und internationale Studieninteressierte mit einem ersten Abschluss in Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften, Rechtswissenschaften, Philologien u.ä.
  • Wenn Sie sich für eine Tätigkeit in einem internationalen Umfeld oder mit europäischem Bezug qualifizieren wollen, ein besonderes Interesse für andere Kulturen mitbringen und eventuell bereits internationale Arbeits- und Studienerfahrungen und/oder Fremdsprachenkenntnisse haben, ist ICEUS möglicherweise ein interessantes Studienangebot für Sie.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Nachweis eines erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudiums im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes bzw. an einer als gleichwertig anerkannten ausländischen Hochschule in einem sozial-, kultur-, geistes-, oder rechtswissenschaftlichen Fach
  • Nachweis von guten Kenntnissen der deutschen und englischen Sprache (mit standardisierten Tests, z.B. DSH, TestDaF, TOEFL, IELTS)
  • Bewerbungsschreiben in deutscher oder englischer Sprache, aus dem die Motivation für die Aufnahme des Studiums und die weiteren beruflichen Aspirationen hervorgehen (nicht länger als 2 Seiten)

Ziele des Studiengangs

Ziel des Studiengangs ist es, Hochschulabsolventen für eine Tätigkeit im Bereich supranationaler Organisationen oder in Einsatzfeldern nationaler Organisationen mit stark internationalem, v.a. europäischem Bezug (NGOs, Verbandswesen, öffentlich-rechtliche Körperschaften, Öffentliche Verwaltung u.a.m.) zu qualifizieren. Dazu bedarf es zum einen der Ausbildung von Fähigkeiten zur Kommunikation über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg und zum anderen eines profunden Wissens über organisatorische Strukturen und über Hintergründe, Gestaltung und Perspektiven der europäischen Integration. Die Studierenden sollen dazu befähigt werden, mit den Herausforderungen umzugehen, die sich durch die erweiterte europäische Integration stellen.

Studienablauf

Struktur des Studiengangs
Der Studiengang dauert vier Semester – mit Beginn jeweils im Wintersemester. Die ersten beiden Semester sind reguläre Studiensemester. Exkursionen nach Bad Liebenzell und Straßburg im ersten Semesten sowie nach Brüssel im zweiten Semester sind fester Bestandteil der Module in den Europa-Studien. Zwischen dem zweiten und dritten Semester (in der vorlesungsfreien Zeit) findet in der Regel ein mindestens zehnwöchiges berufspraktisches Studium (Praktikum) statt. Das dritte Semester dient vertiefenden Studien. Die Master’s Thesis wird im vierten Semester angefertigt. Dafür müssen die Studierenden nicht notwendigerweise in Fulda bleiben. Die Disputation muss jedoch in Fulda abgehalten werden. 

Berufspraktisches Studium
Die Praxisstelle sollte unter zwei Gesichtspunkten ausgewählt werden: 

  1. Sie sollte in einer supranationalen Organisation oder in einem stark international bezogenem Segment einer nationalen Organisation angesiedelt sein.
  2. Sie sollte nicht im Heimatland der Studierenden stattfinden.

Abschluss
Nach bestandener Abschlussprüfung wird der Titel "Master of Arts" vergeben. Der Masterabschluss dieses Studiengangs eröffnet den Zugang zum Höheren Dienst. 

ICEUS-Modulübersicht

Studienprogramm

ICEUS ist ein Master-Studiengang. Die Zulassungsvoraussetzungen beinhalten ein vorheriges, abgeschlossenes Studium und gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache.

Prüfungsordnung als pdf runterladen

Das Master-Studium umfasst die folgenden fachlichen Schwerpunkte: Interkulturelle Kommunikation, European Studies und Organisationen und Internationalisierung. Die Studierenden absolvieren Module in allen Bereichen.

Interkulturelle Kommunikation:
Theorie interkultureller Kommunikation, Ethnographie der Kommunikation, Wahrnehmungs- und Verhaltenstrainings, Planspiele und die Simulation interkultureller Begegnungssituationen, Kultur und Medien, Vertiefung der 2. Fremdsprache. 

Internationale Organisation:
Globalisierung, internationale Rahmenbedingungen organisationalen Handelns, Aufgaben und Organisationsstrukturen internationaler Organisationen staatlichen, marktwirtschaftlichen oder intermediären Charakters, grenzüberschreitende Zusammenarbeit. 

European Studies:
Europäische Ideen- und Mentalitätsgeschichte, historische Entwicklung des europäischen Integrationsprozesses, Organe und Entscheidungsverfahren der EU, europäische Politikfelder, Grundlagen des Europa- und Völkerrechts, gesellschaftliche Strukturen. 

 

Exkursionen

Fast alle ICEUS-Kohorten konnten bislang Exkursionen nach Bad Liebenzell und Straßburg sowie nach Brüssel durchführen, um im Rahmen von Seminaren Gesetzgebungsverfahren zu simulieren oder um Europäische Institutionen zu besuchen und mit Europa-Expert*innen aktuelle Themen zu diskutieren. Im Sommersemester 2022 waren die Studierenden des 2. Semesters an beiden Orten. Hier Berichte und Impressionen aus studentischer Perspektive:

"ICEUS goes Straßburg"

 

Prüfungsausschuss

Mitglieder des Prüfungsausschusses für die Studiengänge ICEUS und MAHRS sind:

Aus der Gruppe der Professoren und Professorinnen:
Prof. Dr. Kirsten Nazarkiewicz (Vorsitzende)
Prof. Dr. Matthias Klemm (Mitglied der Professorenschaft)
Prof. Dr. Carola Bauschke-Urban (stellvertretendes Mitglied der Professorenschaft)

Aus der Gruppe der Studierenden:
Attila Majoros
Saskia Maria Haas

Postanschrift:

Hochschule Fulda
Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Prüfungsausschuss ICEUS
Prof. Dr. Kirsten Nazarkiewicz
Leipziger Straße 123
36037 Fulda

Kosten

Semesterbeiträge
Pro Semester müssen Semesterbeiträge (für Studentenwerk, AStA, Semesterticket und Verwaltungskosten) in Höhe von derzeit ca. 300 Euro bezahlt werden. 

Lebenshaltungskosten
Für Miete, Essen, Krankenversicherung, Arbeitsmaterial etc. werden monatlich rund 700-750 Euro benötigt. Dies hängt natürlich auch von den persönlichen Lebensgewohnheiten ab.

Keine Studiengebühren
Der Studiengang wird aus Mitteln des Landes finanziert. Studierende müssen keine Studiengebühren entrichten. Bei weiteren Fragen zu den Kosten des Studienaufenthalts in Fulda wenden Sie sich bitte an die Studiengangskoordinatorin.

Welche Arbeitsmarktchancen haben Sie nach dem Studium?

Nach bestandener Abschlussprüfung wird der akademische Titel "Master of Arts in Intercultural Communication and European Studies" vergeben. Den Absolventen bietet sich ein großes Spektrum an Tätigkeiten im Bereich supranationaler Organisationen oder in Einsatzfeldern nationaler Organisationen mit stark internationalem, v.a. europäischem Bezug an. NGOs, Verbandswesen, öffentlich-rechtliche Körperschaften, Öffentliche Verwaltung u.a.m. stellen mögliche Einsatzgebiete dar.

Eine Übersicht zu unseren Kooperationspartner*innen finden Sie hier.

Als ICEUS Absolvent*in besitzen Sie die Fähigkeiten zur Kommunikation über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg und sichern sich damit eine fundierte Schnittstellenkompetenz. Diesen Vorsprung können Sie des Weiteren durch ein profundes Wissen über organisatorische Strukturen und über Hintergründe, Gestaltung und Perspektiven der europäischen Integration verstärken. Die europäische Integration eröffnet Ihnen gerade nach der Erweiterung interessante und neue Herausforderungen.

Unsere Alumni-Seite finden Sie hier.

Studierende und Alumni

ICEUS Alumni share their experience:

Mehr Informationen zu unserem Career Service, bisherigen Masterarbeiten uvm. finden Sie auf unserer Alumni-Seite ICEUS. In unserem Videoformat "ICEUS Alumni share their experience" geben ICEUS Alumni Einblicke in ihre Erfahrungen mit dem Masterprogramm und ihren späteren Berufsweg.

LinkedIn:

Seit Februar 2022 existiert auf LinkedIn eine Gruppe für Studierende, Absolvent*innen und Freunde des M.A. Wir laden Sie herzlich ein beizutreten und sich auszutauschen!
https://www.linkedin.com/groups/12634012/

Chiara berichtet über ihre Erfahrungen mit dem Studiengang ICEUS (deutsch):
YouTube-Video

Studentin Amber spricht über ihre Erfahrungen mit dem Studiengang ICEUS (englisch):
YouTube-Video

Unser ehemaliger ICEUS-Student Paolo während seines Praktikums bei der Europäischen Kommission:
https://www.facebook.com/EUErasmusPlusProgramme/videos/1983261358391271/

Fragen zum Studienprogramm? Kontaktieren Sie uns!

Nehmen Sie gern per email an info.iceus(at)sk.hs-fulda.de Kontakt zu uns auf. Oder besuchen Sie unseren Campus und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

Bewerbung und Fristen

Die Zulassungsvoraussetzungen

Zur Zulassung sind erforderlich:

  1. der Nachweis eines erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudiums im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes bzw. an einer als gleichwertig anerkannten ausländischen Hochschule in einem sozial-, kultur-, geistes- oder rechtswissenschaftlichen Fach.
  2. der Nachweis von guten Kenntnissen der deutschen und englischen Sprache (mit standardisierten Tests wie DSH, TestDaF, TOEFL, IELTS)
  3. ein Bewerbungsschreiben in deutscher oder englischer Sprache, aus dem die Motivation für die Aufnahme des Studiums und die weiteren beruflichen Aspirationen hervorgehen (nicht länger als 2 Seiten)

Nachweis der Sprachkenntnisse

Im Studiengang ICEUS finden die Veranstaltungen sowohl auf Deutsch wie auf Englisch statt. Daher sind gute Deutsch- und Englischkenntnisse notwendig. Die Prüfungsordnung definiert den zur Zulassung erfor­der­lichen Nachweis der Sprachkenntnisse genau. Die folgende Übersicht soll Ihnen erleichtern, die Regelungen zu verstehen. In Zweifelsfällen gilt jedoch immer die Prüfungsordnung. Sollte Sie Ihre besondere Situation in der folgenden Aufstellung nicht wiederfinden, setzen Sie sich bitte mit der Studiengangskoordinatorin (Ilka Gersemann) in Verbindung. Sie wird Ihnen bei der Klärung Ihrer Fragen gerne behilflich sein.

Es gibt drei typische Situationen für ICEUS-BewerberInnen:

Situation 1: Sie haben Ihren Studienabschluss an einer deutschen Hochschule in deutscher Sprache erworben.

Sie müssen sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache nachweisen: TOEFL iBT mit mindestens 79 Punkten bzw. TOEFL itp mit mindestens 550 Punkten (letzteren kann man bei uns an der Hochschule ablegen: TOEFL itp an der HFD).*

Situation 2: Sie haben Ihren Studienabschluss an einer ausländischen Hochschule in einer anderen Sprache als Deutsch oder Englisch erworben.

Sie müssen sehr gute Kenntnisse in einer der beiden Sprachen und gute Kenntnisse in der jeweils anderen Sprache nachweisen.

  • Sehr gute Englischkenntnisse und gute Deutschkenntnisse: TOEFL iBT mit mindestens 79 Punkten bzw. TOEFL itp mit mindestens 550 Punkten und TestDaF-Niveaustufe 3 (in allen Prüfungsteilen).*
  • Sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse: TestDaF-Niveaustufe 4 (in allen Prüfungsteilen) und TOEFL iBT mit 61  bzw. TOEFL itp mit mindestens 500 Punkten.

Situation 3: Sie haben Ihren Studienabschluss an einer ausländischen Hochschule in deutscher oder englischer Sprache erworben.

  • Wenn Sie in der Fremdsprache Deutsch oder Englisch studiert haben, kann dies vorbehaltlich als Sprachnachweis anerkannt werden.
  • Wenn Ihre Muttersprache Englisch ist, müssen Sie für Ihre Deutschkenntnisse TestDaF-Niveaustrufe 4 (in allen Prüfungsteilen) oder die DSH-2 nachweisen.

* In Ausnahmefällen können äquivalente Sprachtests anerkannt werden.

Sollten Sie noch nicht genügend Deutschkenntnisse für eine Bewerbung haben, können Sie im Sommersemester das Pre-Study-Programm mit intensivem Deutschunterricht besuchen.

Information und Bewerbung

Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2021/2022 ist für Bewerberinnen und Bewerber aus Deutschland und anderen Ländern der EU der 15. Juli.

Für Bewerberinnen und Bewerber aus Ländern außerhalb der EU ist der Bewerbungsschluss der 15. Juni.

Studienbeginn ist  Mitte Oktober.

Bei Fragen zur Bewerbung um einen Studienplatz im ICEUS-Programm wenden Sie sich bitte an:

Ilka Gersemann
ICEUS-Studiengangskoordinatorin
info.iceus(at)sk.hs-fulda.de
Tel: +49-(0)661-9640 470

Bewerbungsunterlagen

Um sich für ICEUS für bewerben, bewerben Sie sich bitte online:

Deutsche Bewerber*innen und internationale Bewerber*innen mit deutschem Abitur sowie Bewerber aus der Europäischen Union können sich ab 2. Mai um einen Studienplatz im ICEUS-Programm bewerben (Bewerbungsschluss: 15. Juli):

Online-Bewerbung

Deutsche Bewerber*innen mit einem ausländischen Zeugnis bewerben sich bitte durch uni-assist (siehe unten)!

Internationale Bewerber*innen (non-EU) können sich ab 15. März um einen Studienplatz im ICEUS-Programm bewerben. Die Bewerbung erfolgt durch uni-assist. (Bewerbungsschluss: 15. Juni):

Online Application Portal

Für die Online-Bewerbung brauchen Sie folgende Unterlagen:

  • Abschlusszeugnis des vorausgesetzten Studiengangs (abgeschlossenes Hochschulstudium)*
  • Wenn das Studium an einer ausländischen Hochschule mit einer akademischen oder staatlichen Prüfung abgelegt wurde:
    • Im Heimatland erworbenes Abschlusszeugnis
    • Amtliche Übersetzung in deutscher Sprache (Ausnahme: englische Zeugnisse)
  • Standardisierter Nachweis über gute Deutschkenntnisse (außer Muttersprachler), z.B. DSH, TestDaF, Deutsches Sprachdiplom
  • Nachweis über gute Englischkenntnisse (außer Muttersprachler), z.B. TOEFL, IELTS, Cambridge Advanced oder Proficiency Exam
  • Bewerbungsschreiben in deutscher oder englischer Sprache, aus dem die Motivation für die Aufnahme des Studiums und die weiteren beruflichen Aspirationen hervorgehen (nicht länger als 2 Seiten)
  • einen tabellarischen Lebenslauf

* Sollten Sie zum 31. Mai / 15. Juli noch kein Abschlusszeugnis / Bachelor-Zeugnis vorlegen können, reichen Sie bitte eine Bescheinigung des Prüfungsamtes über Ihre bisherigen Studienleistungen sowie die bisherige Durchschnittsnote Ihrer Leistungen ein.

Frühzeitige Bewerbungen sind uns sehr willkommen, weil sie die Bearbeitung erleichtern und beschleunigen!

Haben Sie noch Fragen zu Ihrem Sprachnachweis? Bitte kontaktieren Sie Ilka Gersemann.

Studienbeginn im Oktober 2022

Für unsere Erstsemesterstudierenden startet das Studium in der Woche vom 17. Oktober 2022 mit Informations- und Einführungsveranstaltungen. Die Lehrveranstaltungen starten in der darauffolgenden Woche.

Nähere Informationen zu Einführungsveranstaltungen werden hier veröffentlicht.

Die Semestertermine finden Sie hier.

Mehr Wissenswertes

Weitere Informationen

Studiengangsleitung

Prof. Dr.

Kirsten Nazarkiewicz

Prodekanin

Interkulturelle Kommunikation

Studiengangsleitung M.A. Intercultural Communication and European Studies

Kontakt

Prof. Dr.

Kirsten Nazarkiewicz

Prodekanin

Interkulturelle Kommunikation

+49 661 9640-4611
+49 661 9640-452
Gebäude 22 (P), Raum 119
Sprechzeiten
Forschungsfreisemester, nur nach besonderer Vereinbarung per E-Mail …
Profil

Studiengangskoordinatorin

Ilka Gersemann

Studiengangskoordinatorin M.A. Intercultural Communication and European Studies

Kontakt

Ilka Gersemann

Studiengangskoordinatorin M.A. Intercultural Communication and European Studies

+49 661 9640-470
+49 661 9640-452
Gebäude 22, Raum 104
Sprechzeiten
Mo und Di jeweils 09:30 - 11:30 Uhr und nach besonderer Vereinbarung per…
Profil

Termine

04. Okt.
Auftaktveranstaltung Onlinekurs Laborprotokolle

Onlinekurs für Studierende „Laborprotokolle gekonnt anfertigen“

zum Termin
05. Okt.
FÄLLT AUS!!! "Warum sind manche Menschen arm und andere nicht? Soziale Ungleichheiten in Deutschland und in der Welt."

Kinderuniversität 2022

zum Termin
12. Okt.
"Lehrevaluation und Hochschuldidaktik" - ein hochschuldidaktischer Kurzworkshop

Der Workshop kann auf das Zertifikat "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschullehre" angerechnet werden.

zum Termin
14. Okt.
Diätetische Versorgung - Individuell. Systematisch. Transparent.

Abschlusstagung des Modellprojekts für die diätetische Versorgung im Faum Fulda (MoDiVe)

zum Termin
17. Okt. 19. Okt.
Anmelden für Sprachkurse im WS 22/23

Horstl-Belegungsphase für Sprachen startet 17.10.22, um 9 Uhr.

zum Termin